Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

Trampolin | 23.05.2019

Vorgezogene Bayerische Jahrgangsmeisterschaften

Etliche Finalteilnahmen, aber keine Podestplätze

Team TV 1848 Erlangen nebst Betreuern. Foto: privat

Trotzdem die diesjährigen BJM knapp ein halbes Jahr früher stattfanden als sonst, auch bald noch das Bayerische Turnfest ansteht und die BEM gerade erst vorbei sind, fanden sich doch neun eifrige Aktive, die sich in Burgkunstadt beweisen wollten.

Bis Jg. 2008 fanden die sogenannten Bestenwettkämpfe statt, bei denen sich Mareike Tuttas (Jg.2010) beachtlich schlug. Ihr fehlten bei einer ganzen Reihe von Konkurrentinnen nur wenige Zehntel, um das Finale zu erreichen, hätte sie ihren Rückwärtssalto bei der Pflicht nur ordnungsgemäß im Tuch gelandet.

Alexandra Riazanova (Jg.2008) sprang ihre Pflicht recht sauber, ebenso wie ihre schwierigere M- Kür, die sie souverän meisterte und so als Dritte ins Finale einzog. Dort lieferte sie sich jedoch beim 2. Sprung eine Einbeinlandung, die als Abbruch gewertet wurde, was sie leider auf Platz 8 zurückwarf.

Bei den eigentlichen Jahrgangsmeisterschaften verpasste Anne Tuttas (Jg. 06) nur knapp das Finale. Mit zwei ordentlich geturnten Übungen erreichte sie Rang vier. Max Kraus, ebenfalls Jg. 06, turnte zwar eine anspruchsvolle Pflicht und Kür, leistete sich keine gröberen, aber etliche Haltungsfehler, und erturnte sich damit einen 5. Rang.

Melanie Müller (Jg. 05) erzielte in ihrer Jahrgangsklasse einen 5. Finalplatz, musste jedoch in der Finalkür beim 9. Sprung einen Abbruch verkraften, was sie auf Platz 8 zurückwarf.

Unsere beiden erfahrensten Springerinnen, Jule Bongartz und Janina Feulner starteten in der Klasse Jg. 2004 und älter. Beide absolvierten sowohl Pflicht- als auch Kürdurchgang nervenstark und sauber. Hier gaben die fehlende Schwierigkeit und Höhe (Time of Fly) den Ausschlag dafür, dass sie knapp aus den Finalrängen rutschten. Dennoch kamen sie auf einen erfreulichen 11. und 12. Platz in dieser stark besetzten Klasse. Glenn Held, ebenfalls gestartet in Klasse 2004 und älter, durfte sich dank seiner sauberen und hohen Pflicht und Kür über die Finalteilnahme freuen, behielt auch hier die Konzentration und überraschte schließlich mit einem hervorragenden 4. Platz.

Zusammengefasst erzielte das Team etliche Finalteilnahmen, diesmal aber keinen Podestplatz.

Tennis | 22.05.2019

Beachtennismeisterschaften: 4. August 2019

Beachtennis

Die offene mittelfränkische Beachtennismeisterschaften finden in diesem Jahr am Sonntag, den 4. August auf der Beachanlage des TVE 1848, Gelände West statt.

Weitere Informationen hier.

FEBELINO | 21.05.2019

Pfingstferien stehen vor der Türe

FEBELINO

Anfang Juni begrüßt Erlangen seine 5. Jahreszeit, die Berchzeit. Die Bergkirchweih fällt prinzipiell immer auf die Pfingstferien. Wir haben in beiden Wochen noch Plätze frei. Woche Eins bietet den Kindern eine große Auswahl an Sportarten: Badminton, Trampolin, Judo, Handball, Karate, ... In Woche Zwei werden wir überwiegend draußen sein: Lagerbau, Geocaching, Koordinationsspiele und vieles mehr erwartet die Kinder ...

Fußball A-Jugend | 12.05.2019

A1 feiert frühzeitig den Klassenerhalt

Trotz Derby-Niederlage gegen Bruck

TV und Bruck! Das Erlanger Derby ist für beide Teams wichtig. Hier versucht ein Brucker Spieler Nico´s Flanke zu unterbinden

Die Vorfreude auf das mit Spannung erwartete Spiel gegen die Nachbarn aus Bruck war durch das Fehlen vieler Spieler auf beiden Seiten ordentlich getrübt. Krankheiten, ABI-Prüfungen und vorallem das Abstellen einiger A-Jugendlichen für die beiden Herren-Teams waren der Grund. So traten beide Teams nicht in Orgninalbesetzung an, aber beide natürlich trotzdem mit einer schlagkrätigen Truppe.

Heute führte David das Team aufs Feld, welches gleich gut Dampf machte. Yannick B. kam sofort frei zum Schuß, kurz danach setzte sich Nico auf der rechten Aussenbahn durch und passte in den Strafraum. Alessio nahm den Bll an, sein Schuß wurde aber vom Brucker Tormann pariert. Die dritte Chance sitze aber! Nach einer Ecke, getreten von Yannick B., köpfte Metin sauber zum 1:0 ein. So weit schien alles nach Plan zu laufen. In der Folgezeit hatten wir noch 3-4 gute Einschußmöglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. Manu verhinderte dann mit einer Glanztat den Ausgleich, leider wurde auch unser Thye "abgeschossen" und musste diese Aktion erst einmal verdauen. Als kurz danach auch ein Gästespieler berhandelt werden musste, war der Spielfluß erst mal dahin. So dauerte es bis zur 30. Minute, eher mal Yannick M. ein Lebenszeichen setzte und einen guten Konter inszenierte. Bis dahin hatte man Bruck das Spiel zu sehr überlassen. Jetzt kamen sie aber wieder, die TV-Chancen. Schwierig, hier jemanden herauszuheben, da bis kurz zur Halbzeit das Team als Kollektiv klasse auftrat. Bruck wurde früh unter Druck gesetzt, alles Mannschaftsteile beteiligten sich an der Defensiv-Arbeit. Nico war es dann, der nach einem steilen Paß schnell zum Abschluß kam, aber der Winkel war hier schon zu spitz (37. Min), sodass der Bll über die Latte rauschte. Weiter ging es mit gutem Pressen und offensiven Aktionen. Dass Bruck aber noch vor der Halbzeit den Ausgleich markieren konnte, war hier nicht zu erwarten. Nach einer schlechten Abwehraktion, die eine Vorlage für den Brucker Stürmer bedeutete, stand es dann plötzlich 1:1. So ging es in die Kabinen.

Bruck drückte sofort nach dem Wiederanpfiff - aber der TV machte das 2:1! Nico hatte sich nun links durchgesetzt und scharf in den Strafraum gepasst. Eigentor entschied der Schiedsrichter, Tor durch Allesio meinten wir, sei es drum: die Führung war da. Diese hielt leider nicht lange, nach einem Abstimmungsfehler nutze Bruck die Situation und gleichte aus. Es kam noch schlimmer: nach einer Ecke stand es plötzlich 3:2, der Gast hatte das Spiel gedreht. Ärgerlich dann die Situation in der 74. Minute, als unsere Jungs hoffnungsvoll zu einer Ecke schreiten um sich an den Ausgleich zu machen, aber nach der Ausführung in einen mustergültigen Konter rennen. Das nutze unser Gast eindrucksvoll aus und erhöhte auf 4:2 für Bruck. Das war es dann auch, trotz offensiver Wechsel kamen unsere Jungs zu keinem Tor mehr und mussten sich geschlagen geben.

So hatten nun beide Teams ihre Auswärtsspiele gewonnen, im Hinspiel waren wir noch mit einem 2:0 vom Platz gegangen. Allzu ärgern sollte man sich aber nicht. Auch wenn es für das Trainerteam nicht gerade positiv war (eher "peinlich") so war nach dem Spieltag drei Spiele vor Schluß schon klar, dass unsere Jungs die allererste Landesliga-Saison des TV 1848 Erlangen bestanden hatten und definitiv den Klassenerhalt frühzeitig schon geschafft hatten. Na das ist doch auch was !

 

Unser Kader: Manuel Jurcic TW, Elias Schmitt (Kai Reichelsdorfer), Metin Perst, Yannick Marienfeld, David Perst, Alessio Mazzoni (Richard Heilbronner), Nico Zapravdin (Wodajo Tayie), Thomas Gertz, Yannick Beuschel, Kevin Brütting, Thye Vleugel

Tore: 1:0 Metin Perst (7. Min), 1:1 FSV (45. Min), 2:1 Alessio Mazzoni (48. Min), 2:2 FSV (56. Min), 2:3 FSV 75. Min), 2:4 FSV (79. Min)

Badminton | 12.05.2019

Protokoll Abteilungsversammlung

Am 10. April 2019 fand die Abteilungsversammlung statt.

Anbei das Protokoll.

Protokoll Abteilungsversammlung

Kooperationspartner der Stadt Erlangen. Ermäßigungen für Inhaber des ErlangenPass. 

mehr erfahren

OK

Diese Webseite nutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.