Schließen

Leichtathletik 17.07.2024

Bayerische Block Meisterschaft

Ein Schützendes Dach vor dem Regen

Am Sonntag startete Theresa Nagel in das Abenteuer Blockmeisterschaft im Block Sprint/Sprung.  Der Wetterbericht versprach Regen und hielt sich auch dran. Der Start in den Wettkampf verlief dann auch nicht so glücklich.  Irgendwie war die letzte Hürde zu hoch und Theresa stürzte. Im Stil einer Mehrkämpferin steckte sie das aber super weg und holte in den nächsten drei Disziplinen eindrucksvoll Bestleistungen. Sprint in 13,95 sek., Weitsprung mit 4,55m und Hochsprung mit 1,46m .

Schon vorher war Theresa klar, dass der Speer die Wackeldisziplin würde.  Zum Glück schaffte sie zumindest annähernd die Leistung aus dem Quali Wettkampf und kam am Ende auf einen guten 13. Platz in der Endabrechnung.  

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Basketball 16.07.2024

Igel Apotheke: Partner des Basketballs

Eine Herzensangelegenheit.

Basketball-Coach Florian Sander (links) und die Apotheken-Inhaberfamilie Buchholz mit Gözde (Mitte) und Deniz (rechts) freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Das junge Basketballangebot des TV 1848 Erlangen darf sich auf einen starken und exklusiven Partner freuen: Die Igel Apotheke aus Alterlangen, die seit Anfang 2024 von Familie Buchholz geführt wird.

Als begeisterte Basketballerin ist es für Gözde Buchholz eine Herzensangelegenheit, den Basketballsport im Turnverein zu fördern und zu unterstützen. Ihren Mann Deniz konnte sie mit ihrer Begeisterung bereits anstecken. „Gemeinsam die ersten Schritte gehen und zusammen wachsen“ lautet das Motto für die künftige Zusammenarbeit zwischen der Igel Apotheke und dem TV 1848 Erlangen.

Wir freuen uns bereits sehr darauf und blicken erwartungsvoll auf die Entwicklung des Basketballsports im Turnverein.

#demsportverbunden

zur Igel Apotheke

Tennis 14.07.2024

Medenspielsaison Sommer 2024

Aufstieg der Tennisherrenmanschaft (Herren I ) perfekt

Langsam nähert sich die Medenspielsaison Sommer 2024 ihrem Ende

An ihrem  letzten Spieltag machte die Herren Mannschaft des TV 48 mit einem 7:2 Sieg gegen den TC Hirschaid ihre Sommersaison perfekt. Am Ende stehen 12:0 Punkte und der erste Platz in der Herren Nordliga 3 Gr. 044 zu Buche.

Herzlichen Glückwünsch zum Aufstieg: Nächstes Jahr spielen wir dann in der Nordliga 2.

Auch die Herren 30 waren in diesem Sommer recht erfolgreich. Am Ende sprang in Ihrer Gruppe (H30 Nordliga 2, Gr. 162) ein sehr guter zweiter Platz mit 10:2 Punkten heraus. Wenn man das hart umkämpfte Match am ersten Spieltag nicht mit 4:5 gegen den späteren Gruppenersten TC Grün-Weiß Fürth II  verloren hätte, wäre ein erster Platz möglich gewesen.

Die Herren II kämpfte tapfer. Am Ende konnten aber nur 2:10 Punkte in der Nordliga 4, Gr 59 erreicht werden.

Die Herren 50 mussten in diesem Sommer in der relativ hochklassigen H50 Nordliga 1 Gr. 217 antreten. Dadurch hatte es man mit spielstarken Gegnern zu tun.  Am Ende gab es 2:10 Punke.

Bei den Herren 60 ist die Sommersaison noch nicht beendet

Die Herren 65 erreichten in der H65 Nordliga 1 Gr. 264 am Ende 4:8 Punkte und sicherten sich damit den Klassenerhalt

Bei den Damen ist die Sommersaison noch nicht beendet

Die Junioren 18 erreichten in der  Nordliga 3 Gr. 344 mit 8:4 Punkten einen guten 3. Platz.

Bei den Bambini 12  in der  12 Nordliga 4 Gr. 490 ist die Sommersaison noch nicht beendet

Die Mädchen 15 erreichten in der  Nordliga 2 Gr. 421  mit 6:8 Punkten einen guten 4. Platz.

Die Dunlop Kleinfeld U9 erspielten in der Nordliga 2 Gr. 548   2:10 Punkte

Bei den Freizeit Herren Doppel  70 Nordliga 1 Gr. 570 ist die Sommersaison noch nicht beendet

 

m-Net Erlanger Triathlon 13.07.2024

Programmheft 2024 mit letzten Athleten-Infos

Helfer vor dem mNet-Zielbogen im Erlanger Schlossgarten

Hier gibt's alle wichtigen Infos für Athleten & Zuschauer:
Startgruppen, Shuttle-Busse, Orga Wechselzone, alle Pläne, alle Zeiten, alles rund um die Staffeln...

Zum Programmheft

Leichtathletik 09.07.2024

Deutsche Jugendmeisterschaft in Mönchengladbach am 05.07.24

Am Freitag, 05.07.2024 im Abendprogramm durfte Charlotte Bück bei den Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach in der U18 teilnehmen. Erst sehr kurzfristig hatte sie sich im Rahmen der Oberbayerischen Meisterschaften über 3000m dafür qualifiziert. Zu Beginn der 3000m setzte sich die spätere Siegerin gleich vom Feld ab. Charlotte hatte am Start etwas Probleme, da vor ihr eine Läuferin strauchelte und fiel, was etwas durcheinander brachte. Im weiteren Rennverlauf hielt sie sich in der Gruppe dahinter. Und so ging es dann auch in die letzte Runde. Charlotte lag am Anfang der Zielgerade noch auf Platz vier, schaffte es aber mit einem fulminanten Schlussspurt noch auf den zweiten Platz und holte sich in neuer persönlicher Bestzeit von 10:03,43 min zeitgleich mit der Drittplatzierten die Vizemeisterschaft.

RTF 06.07.2024

19. Radtourenfahrt des TV 1848 Erlangen

Gruppenfoto Rennradfahrender der RTF 2024 mit Rennrädern

Alle waren sich einig. Mitte Juni ist ein guter Termin für eine Radsportveranstaltung. „Petrus“ hatte, wie schon im letzten Jahr, ein Einsehen mit dem TV 1848 Erlangen und bescherte den vielen Radlerinnen und Radlern einen schönen Tag mit optimalen Temperaturen.

So herrschte denn auch viel Betrieb beim Baumarkt Hornbach in Erlangen zur 19. Radtourenfahrt des TV 1848 Erlangen, veranstaltet von der Triathlonabteilung. Das schöne Wetter an diesem Tag lockte nicht nur Rennradfahrer auf die gut ausgeschilderten Strecken in die Fränkische Schweiz. Auch Familien mit Trecking-Rad, oder auch viele E-Bikes waren unterwegs und nutzten den Tag für einen Ausflug in die fränkische Schweiz. Insgesamt über 1000 begeisterte Radfahrerinnen und Radfahrer konnte der Veranstalter konstatieren.

Die im Rahmen des Ortlieb-Mittelfrankencups organisierte Veranstaltung des TV 1848 ist mittlerweile zu einer festen Größe im Breitensportkalender vom BDR geworden und erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit.

Wer wollte konnte sich online anmelden und noch 2 € sparen. So gab es auch keine langen längere Wartezeiten vor Ort und Jedermann/Frau konnte die Fahrt in die Fränkische Schweiz beginnen. Diesmal wieder mit etwas veränderten Strecken.

Ohne Zeitnahme und freie Wahl der Startzeiten von 07:00-11:00 Uhr kamen sowohl Ambitionierte- als auch Genussfahrer auf ihre Kosten. Zumal bei den angebotenen 4 Strecken von 42, 82, 122 und 154 km für Jeden etwas dabei war. Die 3 Versorgungsstationen in Altendorf, Gräfenberg und Effeltrich sorgten mit Obst, belegten Broten und Getränken für das leibliche Wohl der 1000 Radfahrer/innen. Alle waren voll des Lobes über die Strecken und die Versorgung. Und dass die fränkische Schweiz, außer einer herliche Landschaft, durchaus auch ein paar Hügel zu bieten hat, konnte man den Teilnehmern/innen im Ziel ansehen.
Das Wichtigste bei einer solchen Radveranstaltung ist die Gesundheit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auch hier gab es keine Vorkommnisse, Unfälle oder dergleichen.

In gemütlicher Runde wurde nach getaner „Arbeit“ bei Kaffee und Kuchen, Stakes, fränkischen Bratwürsten und unseren köstlichen Erlanger Radlernudeln die Anstrengungen des Tages vergessen gemacht.

Auch unser Bikepartner „Bike Ergonomic Basler“ konnte sich an seinem Stand nicht über Publikum beklagen. Die richtige Position auf dem Rad, der richtige Sattel und ein passender Schuh entscheidet über so manche Radtour ob man sich wohlfühlt oder eben nicht.

Resümee des TV 1848 Erlangen mit dem Cheforganisator Frank Ludwig viel recht eindeutig aus. Wiedermal eine richtig gelungene Veranstaltung mit viel Lob aber auch einigen guten Hinweisen zum Bessermachen.

Beitrag: Frank Ludwig

Fotogalerie: Link