Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

23.06.2022

Pfingstferien

Ferienbetreuung aus dem Homeoffice

Die 1. Ferienwoche in den Pfingstferien war prall gefüllt mit Sport. Elemente der Ballschule und Geocaching am 1. Tag, dazu noch einige Fang- und Rennspiele. Handball, Volleyball und Fußball am 2. Tag, bei super Wetter sogar den kompletten Nachmittag draußen. Judo und nochmals ein paar Fang- und Rennspiele am 3. Tag. Eine Wanderung zum Kosbacher Weg, um dort Leichtathletik zu machen und Tennis zu spielen, rundeten die Ferienwoche ab. 

Die 2. Woche sollte ganz anders laufen. Eigentlich standen Lagerbau, Geocaching und jede Menge weitere Aktionen im Freien auf dem Programm. Aus dem Homeoffice heraus musste die Woche jedoch umgestaltet werden. Rugby statt Lagerbau, Fußball statt Geocaching, Judo statt Outdooraction. Vielen Dank an alle für das teilweise sehr kurzfristige Einspringen und die super Vertretung. 

Um den Kindern dieses Angebot anbieten zu können, braucht man im Hintergrund einen erfahrenen und starken Partner. Der Dank gilt an dieser Stelle der Sparkasse Erlangen für die Zusammenarbeit.

22.06.2022

Ferienjob gesucht?

Febelino sucht Helfer und Helferinnen

Du bist auf der Suche nach einem Ferienjob? Du bist gerne draußen? Du machst gerne was mit Kindern? Die Sportferienbetreuung Febelino hat genau den richtigen Job für dich! Für die Sommerferien suchen wir noch wochenweise (1. - 4. Woche) fleißige Helfer und Helferinnen ab 14 Jahren. Melde dich einfach per Mail: s.keppner@tv48-erlangen.de 

30.05.2022

Sommer fast ausgebucht

Freie Plätze nur noch in der 3. und 4. Woche

Die 1. und 2. Sommerferienwoche sind schon ausgebucht. Hier arbeiten wir an einer Lösung, so dass wir eventuell noch den ein oder anderen Platz anbieten können. Es gibt aktuell eine Warteliste.

Bei Fragen bitte eine Mail an febelino@tv48-erlangen.de schicken.  

19.05.2022

Ostern 2022: Sport - Zirkus - Sport

2 Wochen, 3 Angebote

Sergio eröffnete die Ferienbetreuung am ersten Tag mit dem Thema Rugby. Alle Kinder erhielten dabei Einblick in das Werfen, Fangen und Tacklen beim Rugby. Einhellige Meinung der Kinder war, dass das Tacklen der Betreuer am meisten Spaß gemacht hat. Aus dem Rugbyei wurden am folgenden Tag viele verschiedene Bälle. Die Ballschule stattete uns in Person von Markus einen Besuch ab. Zeitgleich zeigte Jonas den Kinder was es mit Handball auf sich hat. Am Nachmittag, die Luft war schon etwas raus, übernahmen Lena, Paul und Tom die Kinder, um ihnen Volleyball und Badminton zu zeigen. Den Abschluss der "Balleinheiten" machte Markus am Mittwoch mit Fußball. Den Kindern wurde im Vorfeld die Wahl zwischen Fußball und Akrobatik bei Anna gelassen.

Am Nachmittag führten die Akrobatikkinder eine kleine Aufführung vor, während die Fußballkinder als Zuschauer fungierten. Eigentlich stand dann Geocaching auf dem Programm, freies Spielen wurde jedoch bevozugt! Am letzten Tag wurden die Kinder nochmals richtig ausgepowert. Alex, Heiko und Julian aus der Judoabteilung zeigten den Kinder verschiedene Wurftechniken und vieles mehr aus dem Bereich Judo. Am Nachmittag hatte Lizel sichtlich Mühe die erschöpften Kinder noch zum Leichtathletik zu bewegen. Resumee der Kinder: Judo war am Besten, der Rest hat aber ebenfalls Spaß gemacht. Nach 4 Tagen Osterpause ging es erstmals seit Gründung von Febelino im Jahr 2018 zweigleisig in eine Ferienwoche. Martin Ackermann übernahm die Koordination des Zirkus-Workshops, für die anderen Kinder gab es ein breites Sportangebot. Dieses Mal durfte Lizel mit den hochmotivierten Kindern starten. Leichtatheltik wurde sofort nach draußen auf den Sportplatz verlegt, so dass die Zirkuskinder sich konzentrieren konnten. Der zweite Tag begann für die Sportkinder mit einer Busfahrt. Gemeinsam ging es zum Sportland in Erlangen. Dort zeigte uns Hernan, was es mit Squash auf sich hat. Leider vergingen die knappen zwei Stunden viel zu schnell. Am Nachmittag wurde unter der Leitung von Henrik nochmal Handball gespielt. Beim Zirkus kristallisierten sich hingegen schon die ersten Neigungsgruppen heraus. Tag drei begann für alle Kinder ungewöhnlich. Stefan übernahm die Zirkusleitung, Martin verabschiedete sich mit den Sportkindern an den Dummetsweiher zum "Outdoor-Tag". Der Freitag war für die meisten Kinder der stressigste Tag der Osterferien! Zuerst Generalprobe, dann Aufführung! Damit die Generalprobe konzentriert durchgeführt werden konnte, wurden die Sportkinder zum Geocaching geschickt. Dabei ging es... (wird nicht verraten). Am frühen Nachmittag mussten dann alle mit anpacken. Manege und "Tribünen" aufbauen, letzte Anweisungen abholen, ... Und dann ging sie endlich los:die große Vorstellung! Neben den anwesenden Eltern schauten natürlich auch die Sportkinder bei der Aufführung zu. Nach knapp 45 Minuten legte sich sichtliche Erleichterung über die komplette Halle, nicht nur bei den Kindern ;). Damit ging auch die zweite Woche der Osterferienbetreuung zu Ende.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle beteiligten Personen für die Durchführung und Hilfe bei der Betreuung. Ohne euch wäre so etwas nicht möglich! DANKE. 

Um den Kindern dieses Angebot anbieten zu können, braucht man im Hintergrund einen erfahrenen und starken Partner. Der Dank gilt an dieser Stelle der Sparkasse Erlangen für die Zusammenarbeit.

14.03.2022

Fasching in der Halle

Mit viel Sport durch die Faschingsferien

25 sportbegeisterte Kinder trafen sich am Rosenmontag in der Heinrich-Kirchner-Halle zur Ferienbetreuung. Zum Kennenlernen und Aufwärmen startete die Woche mit jeder Menge Spielen. Zombieball und Kettenfangen sollten uns diesbezüglich auch im Laufe der Woche noch ein bisschen begleiten. Da der Februar sich von seiner schönsten Seite zeigte, ging es nach dem Mittagsessen auf den Spielplatz am Dummetsweiher. Seilbahn, Kletterwand und Klettergerüst standen hier hoch im Kurs. Zum Abschluss des Tages konnten die Kinder sich beim Steh-Bock-frei-Bock nochmal richtig auspowern.

Am Dienstagmorgen übernahm Andi das Kommando in der Halle. Der erfahrene Rugbyspieler brachte den Kindern das richte Werfen, das sichere Fangen und am Ende noch das das richtige Tackeln bei. Es ging, vor allem gegen die Betreuer, nicht gerade zimperlich zu. Den Nachmittag nutzen wir, um nochmal verschiedene Spiele zu spielen. So ging auch der 2. Betreuungstag superschnell zu Ende.

Am Mittwoch mussten die Kinder in verschiedenen Kleingruppen jeweils eine Station für unseren Riesenparcours aufbauen. Nach getaner Arbeit wurden alle Elemente verbunden, vorgestellt und von allen Kindern gemeinsam durchlaufen. Balancieren, springen, klettern, hüpfen, rennen, robben, Slalom, ... es war alles geboten. Das gemeinsame Aufräumen kam jedoch nicht bei allen Kindern gut an! Aufräumen deswegen, weil am Nachmittag Charlotte aus der Badmintonabteilung zu Gast war. Sie zeigte den Kindern die richtige Schlägerhaltung und im Anschluss die unterschiedlichen Schlagarten. Abgerundet wurde der Mittwoch von einer obligatorischen Spielerunde.

Der Donnerstag startete mit Gruppenspielen. Auf Wunsch der Kinder wurde Takeshis Castle (Hasenjagd), Fangen und ein weiteres Spiel im Modus Mädchen gegen Jungs gespielt. Sieger waren am Ende alle, denn nach dem Mittagessen gab es einen Schokoriegel für jedes Kind. Am Nachmittag zeigte uns Lizel was man unter Leichtathletik alles verstehen kann. An verschiedenen Stationen mussten die Kinder balancieren, springen, zielwerfen, .... Als Warm-up hatte uns Lizel im Vorfeld ein bisschen das Lauf-ABC beigebracht. Kniehebelauf, Skippings, Hopserlauf und jede Menge andere Laufarten brachten die Kinder richtig ins Schwitzen.

Schon Freitag?! Ja! Deutlich merkte man den Kindern an, dass ein bisschen die Luft am letzten Tag raus war. zum Fußball mit Markus konnten sich nur eine handvoll Jungs aufraffen. Die anderen Jungs wollten etwas ruhiger spielen und errichtetet sich mit allerlei Materialien eine kleine Oase der Ruhe. Die Mädchen dagegen hatten noch ein bisschen mehr Power und studierten mit Anna ein paar Akrobatikelemente ein. Nach der Mittagspause wurde für alle Kinder eine kleine Vorstellung gegeben. Aufräumen und ein paar Abschlussspiele rundeten die Ferienbetreuung in den Faschingsferien ab.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Anna, Andi, Charlotte, Lizel und Markus für die tatkräftige Unterstützung.

Um den Kindern dieses Angebot anbieten zu können, braucht man im Hintergrund einen erfahrenen und starken Partner. Der Dank gilt an dieser Stelle der Sparkasse Erlangen für die Zusammenarbeit

Kontakt:

Anmeldung und Infos:

Stefan Keppner
TV 1848 Erlangen e.V.
Dompropststraße 2b
91056 Erlangen

 09131/941845
 febelino@tv48-erlangen.de

Sprechzeiten:

Di. 10:00 - 13:00 Uhr und
Do. 12:30 - 13:30 Uhr