Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

Berichte und Meldungen

Nachwuchsmannschaften

07.11.2019

2 Punkte und 2 Spieler verloren

A1 spielt 2:2 gegen Wendelstein

Freistoß für Kevin und seinen TV: Am Ende blieb es beim 2:2

An einem dunklen kalten, nassen Novemberabend empfing die A 1 bei Flutlicht Ihre Gäste aus dem Nürnberger Süden. Die Minuten zu Beginn vergingen wie fast üblich mit Abtasten und Eingrooven. Kalt erwischt wurden unsere Jungs aber dann in der 7. Minute, als die JFG einen schnellen Angriff mit einem sehenswerten Treffer ins Lattenkreuz veredelte. Da waren die Gäste dann doch wacher gewesen und die nächsten Minuten verbrachten unsere Kicker mit dem Erhöhen der Betriebstemperatur. Es dauerte bis zur 19. Minute, in der sich Yannick K. auf der linken seite durchsetzen konnte und Metin bediente. Sein Schuß wurde aber zur Ecke abgefälscht. 

Die Chancen häuften sich auf beiden Seiten, die JFG wirkte griffiger, auf unserer Seite sah man noch viel zu viele Fehlpässe, die heimmannschaft fand einfach nicht ins Spiel. Als wird dann nach knapp 30 Minuten die Intensität erhöhten, taten das auch die Gäste und es ergab sich nach einem Foul an Thomas eine gute Freistoßchance für Kevin. sein schuß ging aber 1,5 Meter über die latte. Gleich im Anschluß glänzte Ben mit einer Abwehraktion im Stile eines Handballtorwarts, seine Fußabwehr lenkte den Ball ins Toraus. In der 37. Minute durfte dann Lukas bei einem Freistoß ran. Yannick K. hatte den Spielaufbau des Gegners frech unterbunden und kassierte deshalb ein Foul. Lukas wählte eine andere Schuß-Variante: scharf und flach kam der Ball aufs Tor, bei Regen sicherlich eine gute Variante. Aber die Kugel strich nicht nur an der Mauer vorbei, sondern auch knapp am linken Pfosten. Metin prüfte dann mit einem 25-Meter schuß den Gästekeeper, der die Prüfung mit Bravour bestand. Die Chancen auf unserer Seite häften sich, aber die Wendelsteiner Führung hielt bis zur Halbzeit.

Aber gleich nach Anpfiff war es soweit! Tom eroberte links den Ball, leitete ihn über Dave zu Demjon, der den Ball Felix in den Lauf köpfte. Die Möglichkeit nahm Felix an und schob zum 1:1 ein. Gleich danach schloß sich eine 100%ige für Demjon an, aber Demjon - frisch eingewechselt - hatte Pech und traf nur den Pfosten. Dann kam es aber zu einem Elfmeter für wendelstein. Diesen hielt aber Ben, der sich ganz lang machte und den plazierten Schuß halten konnte. Gleich im Anschluß setze aber Yannick - bedient von Ben - zum Solo über das gesamte Spielfeld an und veredelte den Slalomlauf mit dem 2:1. Sensationell, was soll man noch dazu sagen? Es ging aber weiter mit den Chanzen, ein Schuß von Thye hielt der Gästekeeper (57. Min) und auch Demjon kam zu einem Abschluß aus spitzen Winkel, diesen hielt der Keeper wieder. Felix stand zum Anspiel bereit ..... 2 Freistöße brachten nichts ein (Felix in die Mauer, Kevin links vorbei) und dann auch noch ein Pfostentreffer wieder für Felix. Das tat dann weh, die Chancenverwertung ging gegen Null. Nicht aber für wendelstein: Ein langer Ball nach einem schnellen Konter und schon stand es 2:2.

Gegen Ende des Spiel war dann das Glück nicht mehr auf unserer Seite, viel zu viele Möglichkeiten bzw. Vorteile pfiff der Schiedsrichter ab und dann verstanden es unsere Jungs leider nicht, den Gegner vom Tor wegzuhalten. Denn auch die JFG wollte nun nachlegen. Ben wurde dann hart angegangen und Lukas wurde bei einer der überflüssigen Ecke für die Gäste auch noch schwer verletzt. So lagen nach dem Schlußpfiff unsere 2 am Boden, der eine mit Brummschädel, der andere mit einem gebrochenen Zeh. Somit ist das Fußballjahr für unseren Kapitän gelaufen.

 

Unser Kader:

Ben Dittmar (TW), Metin Perst (Demjon Miloja), Lukas Bayer, David Perst, Thomas Gertz, Cedric Berens (Florian Schlegel), Yannik Kupfer, Kevin Brütting, Thye Vleugel, Mario Klein (Richard Heilbronner), Felix Lengenfelder

Tore:

0:1 JFG W. (07. Min), 1:1 Felix Lengenfelder (47. Min), 2:1 Yannick Kupfer (53. Min), 2:2 JFG W. (68. Min)

02.11.2019

A1 lässt Punkte liegen

Unglückliche Niederlage in Würzburg

Kollektiver Einsatz für den Ausgleich - aber der sollte nicht sein

Einen rabenschwarzen Tag erwischten unsere Jungs in Würzburg. In einem guten Spuel ging der Gastgeber als Sieger hervor, unter gütiger Mithilfe unserer Jungs. Zwei vermeidbare Tore waren an diesem Tag zu viel des Schlechten, das wunderbar herausgespielte Tor von Metin war dann leider zu wenig und brachte 5 Minuten vor Schluß der Partie nicht die Wende Richtung Unentschieden. Da heißt es nun "Kopf Hoch" und Weitermachen !

Unser Kader:

Ben Dittmar (TW), Lukas Bayer, David Perst, Thomas Gertz, Demjon Miloja (Richard Heilbronner), Cedric Berens (Metin Perst), Yannik Kupfer, Kevin Brütting (Florian Schlegel), Thye Vleugel, (Noah Tomic), Mario Klein, Felix Lengenfelder

Tore:

1:0 WFV (24. Min), 2:0 WFV (65. Min), 2:1 Metin Perst (84. Min)

24.10.2019

Erhöhung Zusatzbeitrag Fußball

Beitragsanpassung ab 01.01.2020

Die Leitungen der Fußballabteilung und des Jugendfußballs haben beantragt die Zusatzbeiträge ab dem 01.01.2020 wie folgt anzupassen:

  • Mitglieder von bisher € 42 auf € 60/Jahr
  • Familien von bisher € 60 auf € 80/Jahr

Gemäß Satzung beschließt der Aufsichtsrat die Zusatzbeiträge und hat den Antrag in der Sitzung vom 17.10.2019 bewilligt.

20.10.2019

Nachwuchs holt Auswärtsdreier in Hof

Läuft bei der A-Jugend !

Gleich klingelts: Ricky hat sich auf der rechten Außenbahn durchgesetzt und bedient im richtigen Moment den freistehenden David.

Wieder hatten die TV`ler eine weite Reise zum Auswärtsspiel anzutreten. Ziel war das Gelände der SpVgg Bayern Hof. Das Schöne an Hof ist aber, dass Bayreuth auf der Strecke liegt und somit mal wieder eine nette Belohnung auf der Rückreise lockte. Die Jungs unserer ältesten Jugendmannschaft gewannen ihr Auswärtsspiel gegen die Oberfranken und sollten so ihr kleines Trauma gegen Weiden nach dem Sieg gegen den Tabellenführer aus Aschaffenburg und nun auch Hof verarbeitet haben.

Der verhaltene Beginn des Matches war ein Zeichen eines ersten Abtastens. Ein ungenutzter Freistoß für unsere Jungs in der 6. Minute und ein schöner langer Ball in der 8. Minute auf Demjon waren die ersten offensiven Aktionen. Der TV überließ dann der SpVgg etwas das Spiel, die aber nicht wirklich etwas damit anfangen konnte. Eine erste Ecke konnte Cedric mit einem flachen scharfen Paß in den Rückraum bringen, eine Variante, die man bisher noch nicht gesehen hatte. Den Gegner konnte man da sicher vom eigenen Tor fernhalten, unsere Defensive hatte das hier klasse im Griff. Allein Ben hatte in der 1. Halbzeit nur einen Ballkontakt, der dann auch noch vom eigenen Verteidiger als Rückpaß kam. Einen schönen Angriff sah man dann in der 19. Minute, als sich Felix unnachahmlich vom Gegner befreite, auf Yannick K. passte, der den Ball direkt zu David prallen ließ, der sofort zum Abschluß kam. Leider verzog David den Schuß, der dann auch in der Hofer Mauer hängenblieb. Bis zur 30. Minute erspielten sich die Jungs noch einige Chancen, der Ball fand nur nicht den Weg hinter die Linie. Es wurde dann aber nun hektischer und lauter am Platz, unsere Kicker drängten auf das Führungstor, aber bis zur Halbzeit sollte der Wunsch danach unerfüllt bleiben.

In der 48. Minute dann hatte Ben seiner erste Rettungstat zu vollführen, er konnte einen Ball wegschlagen. Genauso wie sein Gegegnüber, als Felix einen Ball erobern und sofort Demjon anspielen konnte. Aber auch hier wurde der Ball entschärft. In der 50. Minute musste sich Ben sogar strecken und einen Fernschuß über die Latte lenken. Dann in der 56. Minute war es soweit: In einer Phase in der sich Hof präsenter zeigte, konnte nach einem Strafraumgewühl Demjon (oder war es sein Gegenspieler?) den Ball Richtung Tor bringen. Abgefälscht trudelte er am Keeper vorbei. Die Hofer Jungs reklamierten auf Abseits, der Schiedsrichter aber gab den Treffer. Als dann das Trainerteam neue Offensivkräfte mit Ricky und Noah brachte, hatte dies das schnelle 2:0 zur Folge. Ricky hatte sich auf der rechten Seite durchsetzten können und hatte - perfekt getimet - den freistehende David bedient. Sein Tor war dann reine Formsache und in der 80. Minute dann die Vorentscheidung. Bis zum Schluß passierte dann nichts mehr und der TV hatte den Auswärtssieg eingefahren. Nach einer starken ersten Hälfte (torlos) und einer engeren 2. Hälfte (2 Tore) kann man das als hochverdient betrachten. Und so fuhr man mal wieder ins Liebesbier und saß bei herrlichem Herbstwetter entspannt im Bayreuther Biergarten.

Unser Kader:

Ben Dittmar (TW), Lukas Bayer, David Perst, Thomas Gertz, Demjon Miloja (Richard Heilbronner), Cedric Berens (Metin Perst), Yannik Kupfer (Yannick Marienfeld), Kevin Brütting, Thye Vleugel, (Noah Tomic), Mario Klein, Felix Lengenfelder

Tore:

1:0 Demjon Miloja (58. Min), 2:0 David Perst (81. Min)