Schließen

13.05.2024

Tolles Wetter und drei Staffeln in Herzogenaurach unterwegs

Mittel- und Oberfränkische Staffelmeisterschaften

Unser U16 Staffel

Die U14 machte den Anfang: in der Besetzung wie vor einer Woche schafften es Tara, Alina, Clara und Julia einen Lauf wie aus einem Guss und verbesserten ihre Zeit um 1 Sekunde und schafften Platz 3 in der Mittelfranken Wertung. Die größeren Mädels in der U 16 mussten auf 2 Positionen verändert werden. In der Besetzung Anna Schaufler, Emilia Böswald, Laura Nündel und Saskia Schmidt gelang ihnen ein prächtiger Lauf mit tollen Wechseln. In der Endabrechnung reichte es zum 5. Platz in der Mittelfranken Wertung. Das Beste kommt zum Schluß, dachten sich die drei Jungs der 1000m Staffel. Lars Schmidt, Teo Troppmann und David Worms nahmen die Herausforderung an und schafften die Strecke knapp unter 10 Minuten und holten sich den Titel.

Herzlichen Glückwunsch!

Link zu den Ergebnissen aus Herzogenaurach:

13.05.2024

Bahnwettkampf in Veitsbronn

Kälte und Wolken angesagt, Wärme und Sonne bekommen

Unsere Sprinterinnen aus der Hobbygruppe nach ihrem Sprint

Nur drei Tage später nach Hemhofen machten wir uns nach Veitsbronn auf. Diesmal ab U12 aufwärts. Es gab wieder tolle Ergebnisse und viele persönliche Bestleistung. Herausragend hier sicherlich unsere beiden Staffeln, die einige zum Wettkampfdebut nutzten. In der U16 liefen Saskia Schmidt, Franka Schmitt und David Worms beeindruckend Leistungen. Julia Garbas Serra schaffte den Sieg im Weitsprung mit neuet PB von 4, 80m.

Neben den Kindern haben auch drei Athletinnen aus der Hobbygruppe beim Sprint auf die 100m mitegemacht und ihre Zeiten wieder verbessert.

Das Wetter war besser als prognostiziert und so strahlte die Sonne mit unseren Athleten um die Wette.

Ein toller Wettkampf!

Link zu den Ergebnissen aus Veitsbronn

13.05.2024

Bahneröffnung in Hemhofen

Ein großes Event für alle Kleinen zum Start in den Mai

Im Flug zu neuen Bestweiten

Endlich geht es wieder los und wir sind gleich durchgestartet. Nach dem Auftakt in Eckental haben sich unsere jüngsten in Hemhofen die Ehre gegeben. Insgesamt 19 Kinder starteten in der Kinderleichtathletik und in der U12. Herausragend waren die zweiten Plätze von Philomena Schaufler und Emilia Eusemann sowie den tollen Ergebnissen von Katharina Eusemann in der U12. Viele Kleine machten ihren ersten Wettkampf und schlugen sich wacker. Rundherum konnten wir ein positives Fazit ziehen und das wichtigste- alle hatten viel Spaß!

Link zu den Ergebnissen aus Hemhofen:

29.04.2024

Kreismeisterschaft Mittel- und Langstrecke + STUDEX Sprintertag

Schwierige Bedingungen in Eckental

Chalotte, Sarah und Mercé nach dem Wettkampf

Es war kalt, es war nass, es war windig und trotzdem brannte die Bahn.

In Eckental waren unser Athleten ab der U12 unterwegs und trotz schwieriger Verhältnisse kamen gute Ergebnisse heraus. 

Herausragend bei der U12 diesmal Katharina Eusemann, die sowohl den Sprint als auch die 800m dominierte.

Bei der U14 und U16 kamen auch lauter Bestleistungen im Sprint zustande…Ein paar unserer Athleten konnte auch ihre Wettkampfpremiere feiern.

Neben den Trainern wagte sich auch Franka Schmitt an die 3000m und überzeugte auf ganzer Linie.

Nach 14:05 blieb die Uhr für sie stehen. Eine sehr gute Premiere auf dieser Strecke.

Weitere Ergebnisse unter folgendem Link.

14.04.2024

Krenlauf 2024 in Baiersdorf

Straßenlauf auf der Strecke 5 km

Tobias links und Patrick rechts nach dem Lauf in Baiersdorf

Am 14.04. haben wir mit der Leichtathletikabteilung am Krenlauf in Baiersdorf teilgenommen. Die beiden Läufer Patrick und Tobias sind auf der Hobbystrecke mit 5 km auf die Strecke gegangen. Bei Sonnenschein und leichtem Wind ging es durchs Wohngebiet und durch die Regnitzauen mit einem kleinen Stück am Kanal. Die Stimmung war super und es gab viele kleine Unterstützungsgruppen am Rand der Strecke. Insgesamt konnten beide Läufer ihre Bestzeiten etwas unterbieten bzw. halten.

 

18.02.2024

Bayerische Hallenmeisterschaften 2024

LG Erlangen Staffel beim Titelgewinn "Bayerischer Meister"

Am 10. und 11. Februar stand für viele Athlet:innen der Leistungsgruppe der Saisonhöhepunkt an: Die Bayerischen Hallenmeisterschaften 2024. Für die meisten Jugendathlet:innen waren dies die ersten Landesmeisterschaften – eine besondere Herausforderung, mit der alle souverän umgingen.

Am Samstag standen die 60m und die Staffeln auf dem Zeitplan.

Das absolute (Staffel-)Highlight lieferten die Männer mit ihrer 4x200m Staffel ab, bei der die LG Erlangen am Ende ganz oben auf dem Treppchen stand. Jan und Joanes liefen mit ihren Kollegen Hendrik und Alexander vom Turnerbund Erlangen in einem starken Rennen in 1:31,63s zum bayerischen Meistertitel.

Auch die Mädchen der U18 mit Linda (TB Erlangen), Emilia, Annika und Greta und die Frauen mit Katharina, Paula, Laureen und Julia liefen in der Halle in München die 4x200m, wobei beide Staffeln nochmal schneller liefen als drei Wochen zuvor in Fürth. Ein besonderer Dank geht dabei an Lisa, die als Ersatzfrau dabei war und den ganzen Tag über alle moralisch und fotografisch unterstützte.

Über die 60m in der Jugend gingen David (M15), Annika (W15) und Daniel (U18) an den Start. David lief dabei eine neue persönliche Bestzeit, obwohl der Start nicht sein bester war. Auch Daniel sprintete mit 8,05s eine ordentliche Zeit. Annika reagierte leider zu schnell. Die daraus folgende Disqualifikation war ärgerlich, gehört aber zur Leichtathletik dazu. Sie bewies einen super Umgang damit und lief zwei Stunden später ein starkes Rennen in der Staffel.

In der Gruppe der Aktiven, also der „großen“ Athlet:innen, zeigten die Kurzsprinter:innen ebenfalls gute Ergebnisse. Katharina und Jan liefen beide persönliche Bestleistung, und auch Joanes und Laureen liefen ähnliche Zeiten wie in ihren bislang schnellsten Rennen.

Am Sonntag gingen noch Paula im Weitsprung und Julia über 400m an den Start und schlossen dabei an die guten Leistungen des Vortages an. Mit einer stabilen Serie sprang Paula in ihrem ersten Hallenwettkampf der Saison mit nur wenigen Technikeinheiten mit 5,33m schon weiter als in ihrem besten Wettkampf im Sommer.

Diese und auch die anderen Leistungen der Hallensaison 2023/24 stimmen zuversichtlich für die kommende Sommersaison. Zusammenfassend blicken wir auf ein schönes Wochenende zurück, wozu auch die gute Stimmung in der Trainingsgruppe beitrug. Nicht nur beim Staffellaufen, sondern auch in den Einzeldisziplinen wurde jeder und jede fleißig angefeuert, aufgefangen und beglückwünscht.

08.02.2024

Bayerische Crossmeisterschaften in Kemmern

Joseph auf dem Weg zu Platz 3 in seiner Altersklasse

In diesem Jahr fanden in Kemmern bei Bamberg die Bay. Crossmeisterschaften statt. Wenn es schon so nah ist, wollen wir daran auch teilnehmen. Im Rahmenwettbewerb konnten alle Kinder U14 starten. Es war wieder kalt und der Boden wahrhaft gefroren, aber anders als in Eckental wurden wir von der Sonne verwöhnt.

Verwöhnt wurden wir auch von den Leistungen der Kinder. Hervorzuheben der Altersklassensieg auch Philomena Schaufler und Ece Özden. In der U16 lief Joseph Hof ein beherztes Rennen und machte von Anfang an das Tempo. Seine Verfolger waren aber an dem Tag den entscheidenden Tick stärker. Joseph erkämpfte sich schlussendlich den dritten Platz.

Allen herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung! Es war auf jeden Fall eine tolle Veranstaltung und es hat sehr viel Spaß gemacht!

Ergebnisse aus Kemmern gibt es hier:

23.01.2024

Crossmeisterschaft in Eckental

Kalter Start in die Wettkampfsaison

Bei den diesjährigen Crossmeisterschaften in Eckental war es bei leichten Minusgraden und gefrorenen Böden ein anspruchsvoller Start in die Saison! Trotzdem fand sich eine Rekordbeteiligung über alle Altersklassen verteilt von unserem Verein ein. Die Bedingungen waren anspruchsvoll, wie gesagt kalt, hart gefrorener Boden, keine Sonne, dafür aber alle mit bester Laune und Freude auf den Saisonbeginn.

Ganz stark waren unsere Jüngsten. In der Klasse der U12 und U10 und jünger hatten wir 14 Athleten am Start. Hervorzuheben sind hier vor allem der Doppelsieg von Philomena Schaufler und Emma Dressel in der W09 und der Sieg von Leni Dressel in der W11. Joseph Hof lief sehr stark in der M15 und schaffte es auf den letzten 300 Metern seinen Gegner abzuschütteln und sicherte sich so den Mittelfränkischen Meister. Bei der Mannschaft schaffte es Antonia Ruyrters mit kräftiger Unterstützung des TB zum Bezirkstitel. Bei den Erwachsenen war Clara Hetzner wieder sehr gut dabei. Sie lieferte sich ein hartes Rennen mit den Konkurrentinnen von der LACV Quelle. Leider konnten die ihre Angriffe abwehren und so kam Clara knapp hinter den beiden auf den Dritten Platz.

Die Herren hatten sich Ihre eigenen Ziele gesteckt und erreichten diese dann auch.

 

Ergebnisse der Crossmeisterschaft:

07.12.2023

Sprintcup in Fürth

Der erste Wettkampf der Wintersaison

Am ersten Dezemberwochenende fand in der Leichtathletikhalle Fürth traditionell der Sprintcup als erster Hallenwettkampf der Indoor-Saison statt. Nach einer langen Vorbereitungsphase mit zahlreichen harten Trainingseinheiten, freuten sich die Leichtathlet*innen des TV-Erlangen darauf den Sprintcup als ersten Formtest zu bestreiten. Dabei gingen 16 Athlet*innen des TV von der U14 bis in die Aktiven-Klasse an den Start. Zusammen mit dem Partnerverein TB-Erlangen, die nochmal genauso viele Teilnehmer*innen stellten, zeigte die Startgemeinschaft LG-Erlangen starke Präsens.

Die meisten Teilnehmer*innen gab es im Sprint-Zweikampf, bei dem die Zeiten von 60m und 30m Fliegend zusammengerechnet werden.

Hier startete die U14 und die U16 mit Julia, David, Daniel, Alina, Greta, Annika und Emilia. Alle Athlet*innen können sich über neue Persönliche Bestleistungen freuen, obwohl noch nicht alles glatt lief. Die Verbesserungspotenziale werden mit in den nächsten Trainingsblock genommen und lassen auf noch schnellere Zeiten hoffen.

Im Anschluss daran absolvierten die Aktiven die gleichen Strecken. Leon, Joanes und Chris bei den Männern und Katharina, Gwen, Paula, Laureen und Julia bei den Frauen. Christopher Löffelmann konnte sich über eine neue persönliche Bestleistung über 30m fliegend und dem zweiten Platz in der Gesamtwertung freuen. Herausragend lief Joanes Irigoien, der seine Bestleistung in den 60m um knappe drei Zehntel verbesserte und damit einen starken 6. Platz belegte. Laureen Schurr, sprintete auch aufs Podium, die mit zwei neuen persönlichen Bestleistungen den zweiten Platz in der Frauenwertung belegte. Die zwei Weitspringerinnen Paula Gerhard und Katharina Winkler belegten mit schnellen Zeiten, die eine sehr solide Grundlage für ihre Hauptdisziplin liefern, Platz zwei und drei in der weiblichen U23. Gegen Abend standen noch die längeren Strecken in 600m und 1000m auf den Plan. Souverän liefen Nele Kinscher die 600 m und Lars Schmidt die 1000m und verkauften sich auf ihren ersten Lauf-Wettkampf trotz der ungewohnten Umgebung gut. Neu war nur die Strecke für den erfahrenen Athleten Christopher Löffelmann, der normalerweise 400m läuft. Er lieferte dem Publikum ein couragiertes Rennen, mit überragend schnellem Angang.

Einige Athlet*innen konnten schon Normen für die Landesmeisterschaften abhaken und auch die anderen Leistungen lassen auf eine gute Wintersaison 2024 hoffen.

Dank geht an Trainer Jan Engelhard, der so viele Stunden in die Trainingsplanung und Steuerung steckt und am Wettkampftag mit Co-Trainer Mitch und Jugendtrainer Marc mit viel Einsatz alle hervorragend betreut.

Zusammenfassend blicken wir auf einen schönen Tag zurück, an dem wir als Team gemeinsam einen Wettkampf mit schöner Atmosphäre genießen konnten.

20.11.2023

Ehrung beim 175. jährigen Bestehen des TV1848

Beim Festkommers zum 175. jährigen Bestehen des TV1848 in der Jahnturnhalle wurden Bjorn Day und Heinz Eschenbach für ihre Arbeit geehrt.

Herzlichen Glückwunsch und Danke für Euer Engagement!

20.11.2023

Hallensportfest Höchstadt

Am 12.11. nahmen wir am Hallensportfest in Höchstadt teil. Diesmal waren es sowohl von uns als auch insgesamt nicht ganz soviel Teilnehmer. Das sollte sich am Ende positiv auf den Zeitplan auswirken. Die Leistungen unserer Athleten waren durch die Bank gut. Ausreißer nach oben waren diesmal Katharina Eusemann, Josia Löffler und Ella Kohnhäuser, die ihre Altersklasse in Summe gewinnen konnten. Ebenso gewannen alle drei ihren Hochsprung. Josia überquerte 1,26m, Ella kam bis 1,13m Und Katharina auf 1,21m. Super lief es auch im 5 bzw. 7 Runden Lauf. Ella dominierte ihren Lauf von Anfang an. Philomena Schaufler legte sich Ihre Gegner 4 Runden zurecht, um dann mit einer starken Schlussrunde zu gewinnen. Josia musste sich nur im Schlussspurt geschlagen geben.

Stimmungsvoller Höhepunkt waren die Staffeln: hier schafften es die Großen (Josia, Ella, Katharina und Raphael) auf den zweiten Platz und die zweite Staffel mit Marie Zieseniß, Leni Dressel, Philomena und Krisha Parikh auf den 4. Platz. Unsere Kleinen (Emilia Löffler, Philomena, Emma Dressel) konnten ergänzt mit einer Athletin von Höchstadt auch wichtige Wettkampferfahrung sammeln.

Schlussendlich kann man sagen, dass die Kinder viel Spaß hatten. Trotzdem waren alle froh, dass wir nach dem langen Tag etwas früher aus der Turnhalle kamen.

Einzelergebnisse und Bilder auf der Homepage des gastgebenden Vereins:

13.11.2023

Leichtathletik Abteilungsversammlung

Donnerstag, 23.11.2023 um 19:00 Uhr

Am 23.11.2023 findet um 19:00 Uhr unsere Abteilungsversammlung statt. Die Veranstaltung findet in der Jahnhalle; Obere Räume, Jahnstraße 8, 91054 Erlangen statt.

Folgende Agenda gibt es an dem Tag:

  1. Begrüßung durch den Abteilungsleiter
  2. Sportlicher Rückblick der Abteilung 2023
  3. Kassenbericht
  4. Information zum Zusatzbeitrag ab 01.01.2024
  5. Wahl der folgenden Ämter
    1. Abteilungsleiter/in
    2. Stellv. Abteilungsleiter/in
    3. Kassenwart/in
    4. Sport- und Jugendwart/in
    5. Gerätewart/in
    6. Pressewart/in inkl. Internetbeauftragter/in
    7. Delegierte inkl. Stellvertreter/in

Wahlvorschläge können vor Ort erbracht werden.

  1. Ausblick auf das Sportjahr 2024
  2. Wünsche und Anregungen der Mitglieder

Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen aus der gesamten Abteilung. Es werden Getränke vor Ort bestellt.

Mit sportlichen Grüßen

Bjorn Day

-Abteilungsleiter-

 

27.10.2023

Zusatzbeitrag Leichtathletik

ab Januar 2024

auf Antrag der Abteilungsleitung Leichtathletik hat der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 10.10.2023 die Einführung eines Zusatzbeitrages beschlossen.

Der Zusatzbeitrag in Höhe von 3,00 EUR / Monat wird für Mitglieder der Leichtathletikabteilung ab dem 01.01.2024 erhoben. Der Zusatzbeitrag gilt für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene.

Mitglieder, die nicht bereit sind, diesen Zusatzbeitrag zu zahlen können bis 30.10.23 ordnungsgemäß die (Abteilungs-)Mitgliedschaft kündigen. Außerdem wird ihnen ein Sonderkündigungsrecht bis 31.12.23 eingeräumt.

29.07.2023

Verabschiedung von unserer Trainerin Lizel

Ein großer Dank geht an Lizel für die vielen Tätigkeiten bei uns im Verein

Verabschiedung von Lizel am letzten Trainingstag

Wir müssen uns leider von unserer Trainerin Lizel verabschieden, da sie den Standort Erlangen verlässt.

An dieser Stelle möchten wir uns alle bei ihr bedanken für die schönen Trainingseinheiten, welche sie bei uns im Verein angeboten hat. Mit ihrer lebensfrohen und immer gut gelaunten Art hat sie sehr viel Spaß und Freude in die Trainingsstunden gebracht. Sie war bei ihren Athlet/innen wie auch bei ihren Trainerkollegen sehr beliebt und hat mit ihren Athlet/innen tolle Erfolge gefeiert.

Wir hoffen das du auch in deiner neuen Heimat wieder Athlet/innen findest, die deine Art und Weise wertschätzen und dein Engagement mit sportlichen Erfolgen honorieren.

 

Alles gute für die Zukunft wünscht dir

Die Leichtathletikabteilung des TV 1848

29.07.2023

Kreismeisterschaft in Eckental als Saisonabschluss

Ein letztes Mal vor den Sommerferien haben sich alle nochmal richtig ins Zeug gelegt

Krisha in der Flugphase beim Weitsprung

Am Samstag waren wir in Eckental zur Kreismeisterschaft. Für unsere Jüngsten ging es darum, wichtige Wettkampferfahrung zu sammeln. Dies hinderte Krisha Parikh aber nicht daran, in 8,37 sek mit neuer PB zum Kreismeistertitel zu sprinten. Leni Dressel, Ella Kuhnhäuser und Raphael Worms erzielten in Ihren Wettkämpfen ebenso tolle Ergebnisse mit neuen Bestleistungen. Die U14 ging ambitioniert an den Start und hier schaffte es Julia Garbas Serra in Hoch/1,30 m) und Weitsprung (4,13 m) den Titel zu ergattern. Sozusagen in Ihrem Windschatten schaffte Alena Zuber gute Leistungen und verbesserte ihre Hausrekorde. Tommy Bokholt sammelte weiter gute Leistungen bei Sprint und Hürde (neue PB:13,48 sek) Philipp Horn landete bei seinem ersten Wettkampf mit dem Speer gleich auf dem 2. Platz (22,50 m) Bei den Mädels der U16 holte sich diesmal Greta Schumacher 14,74 sek über die 100m den Meistertitel. Emilia Dütting, Alina Pertschy und Nele Kinscher holten sich ebenso neue persönliche Bestleistungen. In der M14 holte sich David Worms die Meistertitel im Sprint (12,90 sek) und Weitsprung (4,59 m). Gleich dahinter schraubte Manuel Kalb seine Bestleistungen auch nach oben. Angestachelt von seinem Weitsprung, mit dem Daniel Horn nicht ganz zufrieden war, holte er sich im Hochsprung mit 1,56 m einen neuen Hausrekord. Hier zeigt sich auch sein Trainingsfleiß!

Insgesamt waren die Leistungen alle top!
Ihr habt Euch eure Ferien wahrlich verdient.
Glückwunsch an alle!

Das gesamte Trainerteam wünscht allen Athlet/innen schöne und erholsame Sommerferien.

19.07.2023

Mehrkampfwochenende U14 und U16 in Zirndorf

Unsere Mittelfränkische Meisterin Julia

Das Wochenende verbrachten die Mädels der U14 und U16 in Zirndorf bei den Mehrkampf Meisterschaften. Greta Nele und Alina sammelten im Dreikampf wichtige Wettkampf Erfahrung. Greta schaffte mit 14,47 sek hier eine neue Bestleistung auf den 100m. Nicht viel schneller war Emilia in 14,42 sek und erzielte auch eine neue PB. Auch beim Hochsprung gelang ihr das wiederum mit 1,38m. Insgesamt landete sie mit 1.624 Punkten auf Platz vier in der Endabrechnung der mittelfränkischen Vierkampfmeisterschaft.

Julia gelang es mit einem guten Weitsprung und insgesamt 1.551 Punkten den Gesamtsieg in ihrer Altersklasse zu holen. Nebenher gelang ihr eine neue Bestleistung im Sprint mit 11,15 sek. Clara ist ihr mit ihrer neuen Bestleistung in glatt 12 Sekunden dicht auf den Fersen. Am Ende schafften es die beiden, zusammen mit den Mädels vom TB den mittelfränkischen Mannschaftsmeister auch mit nach Hause zu nehmen.

Unser Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen. Zum Abschluss folgt am nächsten Wochenende noch die Kreismeisterschaften und dann habt ihr euch Ferien verdient…

19.07.2023

Erfolgreiches Meisterschaftswochenende in Ingolstadt

Bayrischen Meisterschaften der U16 und U23

Joseph Hof bei der Siegerehrung

In Ingolstadt fanden die diesjährigen Bayrischen Meisterschaften der U16 und U23 statt. Nach der Hitze am Samstag empfing uns anfangs noch Regen. Unser Triathlet Joseph startet extrem cool in die 3000m. Er hielt sich die ganze Zeit in der zweiten Gruppe auf, um dann 1 1/2 Runden vor dem Ziel den Turbo zu zünden. Er kam nach 9:36,76 ins Ziel und pulverisierte seine alte Bestzeit; das reichte für einen tollen zweiten Platz.

Gleich danach kam Clara an die Reihe. In einem kontrollierten Rennen konnte sie lange gut in der Gruppe mitlaufen und verlor nur im Schlussspurt kurz den Anschluss, kämpfte sich aber noch einmal heran und konnte ganz knapp den dritten Platz erkämpfen. Auch sie schaffte eine neue Bestzeit mit 11:00,64 min.

Als nächster war David im Vorlauf mit den 100m dran. Auch er schaffte eine neue Bestzeit in 12,88 sek, verpasste aber das Finale deutlich.

09.07.2023

Laufen für den guten Zweck

Spendenlauf "Technik ohne Grenzen"

Team bestehend aus Patrick, Tobias, Bianca, Lizel und Ann-Kathrin

Am 02.07.2023 sind fünf Läufer der Breitensportgruppe beim Spendenlauf von "Technik ohne Grenzen" am Erlanger Unisportgelände mitgelaufen. Es ging darum, mindestens 1000 Meilen zu laufen und mit jeder Meile wurden Spenden für gemeinnützige Projekt auf der ganzen Welt gesammelt. Die fünf Sportler konnten gemeinsam 147 Runden laufen, was einer Strecke von ca. 73,5 km entspricht. Damit ist das Team Platz 8 von 31 Teams geworden.

 

25.06.2023

Mittelfränkische Meisterschaften Langhürden und Sprinterabend

Erfolgreicher Wettkampf bei sommerlichen Temperaturen

Siegerehrung der Mädchenklassen

Am 20. Juni haben wir auf dem TV Gelände die Mittelfränkische Meisterschaften Langhürden und den Sprinterabend ausgerichet. Bei sommerlichen Temperaturen haben wir mit über 160 Athlet/innen eine sehr hohe Beteilung gehabt.

Zu Beginn des Wettkampfes haben wir Erlangens schnellste Schulklasse gesucht. Verschiedene Schulstaffeln haben sich auf der 4x50m Strecke gemessen und Erlangens schnellste Klasse ist die 7.te Klasse vom Ohm-Gymnasium geworden.

Nach den Schülerstaffeln heizten die U12 und U14 Staffeln das Publikum an und gaben den richtigen Rahmen für unsere Langhürdler vor.  300m respektive 400m Hürden waren zu laufen und dem Publikum wurden gute Leistungen geboten, die wiederum mit toller Unterstützung des Publikums quittiert wurden. Insgesamt hatten wir 9 rekordverdächtige Läufe über die Langhürden. Endlich waren die mittelfränkischen Meisterschaften würdig vertreten. Emilia hatte eine gute Premiere, Julia holte sich noch einmal den letzten Schliff für die Meisterschaften. Gleich danach versuchten die 100m Sprinter die tollen Bedingungen zu nutzen. Daniel und David schafften beide die gleiche neue PB (12,95 sek). All das bot den richtigen Rahmen für den eigentlichen Rahmenbewerb: Den Lederhosenlauf!

Im Anschluß kamen noch die Langsprinter und die Staffeln an den Start. Nicht jeder Wechsel klappte, aber das tat dem ganzen Wettbewerb keinen Abbruch.

In Summe können wir sagen: Ein tolles Fest! Dank geht an alle Teilnehmer und alle Helfer, die dazu beigetragen haben!!!!

 

Ergebnisse des Abends:

25.06.2023

Mittelfränkische Meisterschaften M/W U16/U14 in Herzogenaurach

Wir hatten einen tollen Wettkampf.

Alle Athleten zeigten tolle Leistungen und wurden in Herzogenaurach von einem großen Trainerteam betreut.

Herausragend war die Leistung von Julia, die sich in einer starken Konkurrenz durchsetzte und mit starken 4,22 m gewann. Auch David darf sich über 800m in 2:37,40 min mittelfränkischer Meister nennen.

Emilia krönte ihren Tag mit dem 3. Platz über die 80m Hürden in 14,05 sek. Alle anderen zeigten wie schon erwähnt sehr gute Leistungen, die unter dem unten stehenden Link zu sehen sind. Unser Fokus lag anschließend auf unserem Sprinterabend, bei dem wir eine sehr hohe Beteiligung erwarten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten und herzlichen Dank allen Teilnehmern für die Unterstützung der Athleten!

 

Ergebnisse:

02.06.2023

Wir laden herzlich zu unserem Event "Mittelfränkische Meisterschaften Langhürden und Sprinterabend" am 20.06.2023 ein.

Zusätzlich suchen wir an diesem Abend Erlangens schnellste Schulklasse

11.05.2023

Bahneröffnung in Hemhofen vom 01.05.2023

Tolle Ergebnisse unserer U12 Athlet/innen

Am 1.5. trafen wir uns zur traditionellen Bahneröffnung in Hemhofen. In der Kinderleichtathletik starteten Lisa, Philomena und zwei mal Emilia sowie Francisca. Alle hatten viel Spaß und zeigten viel Freude in den einzelnen Disziplinen.

Bei den größeren starteten Clara, Ella, Marie, Katharina, Krisha und Josia.
Clara belegte beim Wurf mit 23m den dritten Platz.
Katharina ragte diesmal heraus, stark gelaufen und mit einem schönen Weitsprung, gewann sie den Hochsprung mit 1,15m. Ella und Josia belegten in ihren Altersklassen mit 1,15m jeweils den dritten Platz. Josia kam überdies beim Weitsprung noch auf den zweiten Platz mit 3,84m.

Auch hier allen Sportlern herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung

07.05.2023

Mittelfränkische Blockmehrkampfmeisterschaften

Unsere U14 und U16 Athleten starten durch

 

 
 
 

 

Am Wochenende stellten wir uns der Herausforderung Block Wettkampf.

Erleichtert waren wir, als alle gut durch unsere Wackeldisziplin Hürden durchgekommen waren. Jetzt konnte es richtig losgehen.

Emilia und David kämpften für allein in Ihrer Altersklasse und erzielten mehrere neue persönliche Bestleistungen.

Emilia verbesserte sich bei Hoch- (1,33m) und Weitsprung (4,13m) und im Sprint (14,79sek). David legte im Sprint (13,08 sek) noch mal ein Schippe oben drauf. Beide hatten am Ende mit über 2.000 Punkten ein beachtenswertes Ergebnis für ihren ersten Blockwettkampf stehen!

Genauso beachtenswert waren unsere U14 Mädchen, die es schafften, als Mannschaft an den Start zu gehen. Auch hier stellten Alena, Antonia, Clare Emily und Julia zahlreiche neue Bestmarken auf und konnten wichtige Wettkampferfahrung sammeln.

Wie erwähnt: in mannschaftlicher Geschlossenheit kamen alle zu einem sehr guten Ergebnis!

Das Wichtigste am Ende des Tages ist aber, dass alle Spaß an der Sache hatten!

Wir Trainer haben uns sehr über die tollen Ergebnisse gefreut und hoffen, dass uns bei den nächsten Wettkämpfen noch mehr Athleten begleiten.

Nächster wichtiger Wettkampf: 17. /18. Juni:
Einzelmeisterschaften in Herzogenaurach

Einzelergebnisse der Athlet*innen:

07.05.2023

Season Opening Sportfest beim TSV Zirndorf am 28.04

Mit zahlreichen Athlet*innen besuchte unsere Leichtathletikabteilung das Season Opening Sportfest des TSV Zirndorf. Nach der Bahneröffnung in Schweinfurt war dies der zweite Wettkampf, bei dem wir einen (disziplinspezifischen) Formcheck absolvieren konnten und dazu ein wenig Wettkampfroutine erproben durften.

Der Tag begann zunächst mit den Kurzsprints. Marie Quellhorst, Katharina Winkler und Joanes Irigoien Kortabitarte stellen jeweils ihre Saisonbestleistungen im 100m-Sprint ein, Joanes und Marie durften sich dabei sogar über zwei neue Bestleistungen freuen. Direkt im Anschluss war Marie im Kugelstoßring zu finden: dort lieferte sie eine solide Serie ab, nach der sie nun die Anreise zu ihrem ersten internationalen Wettkampf antritt. Katharina und Joanes sammelten im Weitsprung ebenfalls Erfahrungen unter Wettkampfbedingungen, jedoch hatten leider beide mit recht wechselhaften Windbedingungen zu ringen.

Über die 200m gingen Julia Knierim, Christopher Löffelmann und auch unser Trainer Jan Engelhard an den Start: unsere Mittelstrecklerin Julia belegte bei ihrem ersten 200er seit fünf Jahren den zweiten Platz im Damenfeld. Chris und Jan bildeten gemeinsam mit den LG-Erlangen-Kollegen eine „rote Wand“, bei der beide nahe ihrer persönlichen Bestleistungen das Ziel erreichten und Chris zudem mit einer Nasenspitze Vorsprung das Rennen für sich entschied. Etwa eine Stunde nach dem 200er gaben Julia und Chris dazu noch ihr Debüt über die ungewohnte 500m-Strecke, bei der beide trotz Vorbelastung couragierte Rennen an den Tag legten und sich gut gewappnet für die regulären 400m zeigten.

Auch viele Nachwuchsathlet*innen waren an dem Tag mit in Zirndorf dabei. Florian Thielemann (U18) stieg mit zwei Persönlichen Bestleistungen in 100m und Hochsprung in die Saison ein. Hervorzuheben ist dabei vor allem seine Verbesserung im Hochsprung um 10cm auf 1,66m im Vergleich zur Vorsaison.

Die Mädchen der U16 gingen mit Annalena Cottone, Alina Pertschy und Emilia Dütting zu dritt an den Start. Dabei zeigten alle drei solide Leistungen im Sprint und im Weitsprung. Zusätzlich überzeugte Emilia mit einer neuen persönlichen Bestleistungen, mit der sie den Hochsprung der U16 für sich entschied.

Manuel Kalb und David Worms (U16) gingen über 100m und Weitsprung an den Start. Dabei kamen zwei neue Bestleistungen im Weitsprung heraus sowie gute Zeiten 100m. Diese Strecke ist neu für die beiden Jungs, die das erste Jahr in der Altersklasse U16 starten.

Auch bei den Jüngsten waren sieben Athlet*innen mit Spaß und Kampfgeist im Einsatz. Wesentlichen ging es darum, Wettkampferfahrung zu sammeln. Einige waren auf neuen Strecken unterwegs und setzten erste Marken. Jonathan, Raphael und Jago waren in Sprint, Weitsprung und 800m aktiv.
Jago machte den frischesten Eindruck und verbesserte seine Zeit auf die 800m auf 3:03,78. Julian lief die 75m zum ersten Mal und kam auf ordentliche 13,05sek. Julia wurde zweite im Hochsprung mit ordentlichen 1,30m. Im Sprint lief sie neben Clara und Antonia zum ersten mal die 75m und sammelte hier erste Erfahrungen.

Autor: Chris Löffelmann

25.04.2023

Leon mit neuer Speerwurf Bestleistung in Röthenbach a. d. Pegnitz

Leon war zeitgleich in Röthenbach an der Pegnitz unterwegs und verbesserte mit dem neuen 700 gr. Speer in der AK U18 seine Bestweite auf nunmehr 39,41 m. Die 40 Meter Marke ist nicht mehr weit entfernt und wird hoffentlich bald fällig sein.

Ergebnisse:

25.04.2023

Tolles Wetter, tolle Leistungen in Eckental zum Saisonauftakt

Am ersten schönen Samstag des Aprils trafen wir uns wieder in unserer zweiten Heimat Eckental, um uns mit den anderen Vereinen im Sprint und in der Mittelstrecke zu messen. Zum einen wollten wir weitere Wettkampferfahrung sammeln und zum anderen die Form überprüfen. Krisha, Marie und Ella starteten über 50m, hier schaffte es Krisha, die in einem Jungenlauf starten musste, nicht nur die Jungs abzuzocken, sondern auch den Tagessieg.
Marie und Ella starteten dann noch in den 800m und schafften gute Zeiten. Jonathan und Raphael starteten sowohl über die 50m als auch über die 800m. Schön anzusehen war, wie sie mit den Höchstädtern versuchten mitzuhalten, am Ende fehlten Ihnen leider die Körner. Antonia und Alena waren auf den 75m und den 800m unterwegs, beide hielten sich gut und schafften jeweils tolle Bestzeiten.
Spärlich besetzt waren leider die Felder der Größeren. Dafür ging es hier mehr noch um die Zeiten. Während sich Clara in der Frauenklasse die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften in 11:28,16 min holte, schaffte dies Joseph im selben Rennen in 10:40,58 min der M14. In der Klasse war auch David unterwegs. In seinem ersten 100m Lauf schaffte er in 13,16 sek. auch die Qualifikation und verbesserte anschließend noch seine 800m Zeit auf 2:37,54 min.

Ergebnisspiegel von Eckental:

18.02.2023

Deutsche Hallenmeisterschaften in Dortmund

Christopher Löffelmann ist mit dabei

Christopher Löffelmann (rechts).

Die Hallensaison 2023 fand vergangenes Wochenende mit den Deutschen Hallen-Meisterschaften in Dortmund ihren Abschluss. Für Christopher Löffelmann waren die diesjährigen Titelkämpfe ein Novum: zum ersten Mal durfte sich der Langsprinter über einen Einzelstart auf der höchsten nationalen Bühne freuen und krönte mit der Teilnahme eine ohnehin schon erfolgreiche Wintersaison. Nach einer kräftezehrenden Wettkampfphase konnte er ein weiteres Mal unter der 50 Sekunden Marke bleiben und sammelte wertvolle Erfahrungen für die Zukunft – nebst der Erfüllung eines leichtathletischen Traumes.

Trainer Jan Engelhard kann insgesamt auf einen gelungenen Einstand seiner Athlet*innen im Wettkampfgeschehen zurückblicken: zahlreiche persönliche Bestzeiten sowie Qualifikationen zu Landes- und Deutschen Meisterschaften waren sowohl für ihn als auch die Sportler*innen Freude, Belohnung und Motivation zugleich. Der Trend der vergangenen Monate stimmt zuversichtlich: nun startet die Vorbereitung auf den Sommer, in der weiter an der Form gefeilt und Potentiale ausgeschöpft werden wollen!

11.02.2023

Bayerische Hallenmeisterschaften in München

Laureen Schurr und Christopher Löffelmann starteten über die 60m

Unsere Athlet*innen bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften.

Die Hallensaison neigt sich langsam ihrem Ende zu und damit standen für unsere Athletinnen und Athleten die Bayerischen Meisterschafen in München an. Aus unserer Trainingsgruppe maßen sich Laureen Schurr und Christopher Löffelmann über 60 m mit der bayerischen Konkurrenz.

Für Laureen stellten die diesjährigen Bayerischen Meisterschaften ihre ersten Landesmeisterschaften dar: davon zeigte sie sich jedoch unbeeindruckt 😉. Sie erwischte einen guten Start und lief ein tolles Rennen – und belohnte sich zum zweiten Mal in dieser Hallensaison mit einer neuen persönlichen Bestzeit! Damit beschloss sie ihre erfolgreiche Hallensaison und beginnt mit reichlich Rückenwind die Vorbereitung auf den Sommer.

Auch Christopher bestätigte mit zwei weiteren guten Läufen unter 7,10 Sekunden seine neu gewonnene (Kurz-) Sprintstärke. Am kommenden Wochenende steht für ihn mit den Deutschen Meisterschaften in Dortmund der letzte Wettkampf unter dem Hallendach an, wo er über die 400 m an den Start gehen darf.

29.01.2023

Munich Indoor

Starke Leistungen unter dem Hallendach

Spinter Christopher Löffelmann.

Am Sonntag machten sich vier Athlet*innen aus der Trainingsgruppe des TV Erlangen auf den Weg in die Werner-von-Linde Halle im Olympia-Park. Dort fand das Munich-Indoor statt, bei dem bayrische Athlet*innen vor den großen Meisterschaften zu einem Formtest in der Halle zusammenkommen.

Zu Beginn präsentierten sich Katharina Winkler und Laureen Schurr beim Weitsprung. Beide zeigten gültige Sprünge und konnten damit wichtige Erfahrungen für die kommende Saison sammeln. Die beiden Weitspringerinnen gingen anschließend mit Marie Quellhorst über die 60m an den Start. Alle drei Mädels konnten ihre Zeiten aus den letzten Wettkämpfen bestätigen. Bei den Männern konnte Christopher Löffelmann bei seinem 60m Lauf nicht nur eine neue persönliche Bestzeit (7.02) aufstellen, sondern sich auch für das Finale qualifizieren. Im Finale untermauerte Christopher seine starke Form aus dem Training und bestätigte die gute Zeit aus dem Vorlauf. Am Ende des Tages ging Chris über die 200m an den Start und schnappte sich dabei nach einem hervorragenden Start die DM-Norm für die Halle! 

Am Abend fand abschließend der Kugelstoß der Frauen statt. Dort zeigte Marie nach einer langen Woche Training in ihrer Heimat eine stabile Serie und stoß nahe an ihre persönliche Bestleistung. Coach Jan sammelte bei diesem Event seine erste Erfahrung als Trainer bei den Kugelstoßerinnen.

29.01.2023

Mittelfränkische Cross in Eckental

Toller Jahresbeginn für TV Athleten beim Crosslauf

Voller Fokus bei den Läufern.

Gute Bedingungen fanden unsere Athleten bei der Mittelfränkischen Meisterschaft im Crosslauf vor. Gefrorener Boden, kein Niederschlag, nur die Betreuer froren bei niedrigen Temperaturen. Über 20 Athleten stellten sich der Herausforderung Crosslauf, und es wurden wirklich tolle Leistungen erzielt, auf der für uns ungewohnten Strecke. Nebenher räumten wir auch noch schöne Platzierungen ab.

In der WU14 schafften unsere Mädels (Alena, Antonia, Clara, Emily, Enya und Julia) einen 6. und 8. Platz auf Bezirksebene.

Die Mädels der U16 machten es noch besser. Hier schaffte es Nele dank einer starken Leistung im Schlussspurt mit zwei Mädels vom TB aufs Podest (2.Platz). Alina, Emilia und Greta erreichten einen 4. Platz. Bei den Jungs errang Triathlet Joseph Hof den Titel. Daniel schaffte in der M15 nach couragiertem Start einen sechsten Platz. Diesmal hatten wir auch Athleten aus Biancas bzw. Nicos Gruppe dabei. Tobias kam mit der Mannschaft auf einen 5 Platz. Unsere einzige aktive Frau am Start, Merce nutze die Gunst der Stunde und rannte auf den 2. Platz mit der Mannschaft und erreichte in der Altersklasse Platz 3.

Die jüngeren Altersklassen starteten auf der Kreisebene. Josia war in der M11 das Maß der Dinge und siegte trotz ein paar Extrametern. Raphael konnte in der M10 den dritten Platz erreichen, kurz vor Jonathan. Zu dritt schafften sie zudem den ersten Platz in der Mannschaft. Bei den Mädels war Philomena erfolgreich, Lisa wurde Zweite und Emma ergänzte die Mannschaft und sie holten sich im Team den ersten Platz. Marie, Clara und Krisha schafften den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Allen Athleten noch einmal unseren herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen.

Das Trainerteam freut sich besonders über die vielen Teilnehmer bei diesem Wettkampf.

So kann es in diesem Jahr gerne weitergehen.

 

Marc

15.01.2023

Der Nachwuchs startet in die Saison

Nordbayerische Hallenmeisterschaften in Fürth - Teil 2

Es war ein Wetter, bei dem man sowieso nichts draußen machen konnte. Deshalb waren unsere Athleten in der Halle gut aufgehoben und konnten obendrein Wettkampferfahrung sammeln.

Alena, Clara, Emily und Julia maßen sich mit 30 anderen Mädchen im Weitsprung und Sprint. Neu war für alle, dass sie jetzt vom Brett abspringen müssen und zum ersten mal die 60m-Distanz sprinten durften. Alle meisterten die Herausforderung gut und Julia schaffte es mit 4,29m ins Finale beim Weitsprung.

Im Anschluß startete David im Sprint und konnte sich auf den 60m mit einer neuen Bestzeit von 8,47 sek einen Guten 7. Platz bei den nordbayerischen Meisterschaften.

 

Weiter so!

 

Marc

Ergebnisse Nordbayerische Hallenemeisterschaften 2023 in Fürth - Teil 2

14.01.2023

Positiver Trend hält an!

Nordbayerische Hallenmeisterschaften in Fürth

Julia Knierim (rechts) wird Dritte über die 800m.

Die Nordbayerischen Meisterschaften sind traditionell der erste Wettkampf der Hallensaison im neuen Jahr für die Erlanger Athlet*innen. Aus der Trainingsgruppe von Jan Engelhard gingen acht Sportler*innen an den Start, die mit vier Podestplatzierungen und zahlreichen persönlichen Bestleistungen einen sehr erfreulichen Einstand feiern konnten.

Die Frauen (Laureen Schurr, Paula Gerhard und Katharina Winkler) gingen am frühen Morgen über die 60m an den Start. Besonders erfreulich dabei: Laureen Schurr konnte bei ihrem „Wettkampf-Comeback“ direkt mit einer neuen Bestzeit glänzen. Paula und Katharina zeigten beide bei den 60m solide Läufe und bestätigen damit den positiven Trend der vergangenen Trainingswochen.

Der Weitsprung in der Halle stellt zu Beginn der Saison eine besonders große Herausforderung dar. Daher ist es umso erfreulicher, dass beide Springerinnen gültige Sprünge ablieferten und damit ein guten Schritt in Richtung persönliche Bestleistung machen konnten. Bei den Mittelstrecklerinnen stellten sich Julia Knierim und Clara Hetzner erfolgreich der Konkurrenz über die 800m: Julia lief ein beherztes Rennen, erkämpfte sich damit einen starken Bronze Rang und belohnte sich auf diesem Weg selbst mit einer neuen Bestleistung. Clara konnte sich dahinter in ihrem zweiten Wettkampf auf der Bahn Rang vier sichern und rundete damit das großartige Ergebnis der Läuferinnen ab.

Bei den Männern gingen Christopher Löffelmann (60m, 200m, 400m), Benjamin Pohl (60m, 1500m) und Joanes Irigoien Kortabitarte (60m, Weitsprung) an den Start. Alle drei stellten zu Beginn des Wettkampfes ihre Bestleistungen über die 60m ein oder bestätigten diese. Christopher konnte im Anschluss souverän die 200m gewinnen. Auch über 400m erkämpfte sich Christopher in einem sehr knappen Rennen den Titel. Die DM-Normen kamen dabei bereits zum Greifen nahe. Benjamin bewies bei seinem ersten Rennen über 1500m seinen Kampfgeist und belohnte sich mit einer guten Leistung. Joanes feierte im Weitsprung einen soliden Einstieg bei seinem ersten Wettkampf in Deutschland und im Erlanger Trikot.

Parallel stellte unsere Kugelstoßerin Marie Quellhorst ihre starke Formkurve in Leverkusen unter Beweis. Dort bestätigte sie zunächst ihre 60m Leistungen aus dem Dezember und ließ kurz darauf die Kugel zu einer neuen persönlichen Bestleistung fliegen.

Zum Ende noch ein kleines Fazit vom Trainer selbst: „Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen am heutigen Tag. Sie bestätigen die Fortschritte aus dem Training und machen Lust auf mehr. In dem Sinne freue mich auf viele weitere Wettkämpfe für die LG Erlangen mit dieser engagierten Gruppe!“

Ergebnisse Nordbayerische Hallenmeisterschaften 2023 in Fürth

03.12.2022

Saisonauftakt macht Lust auf mehr!

Beim Sprintcup in Fürth am Wochenende des 3.12. testeten sechs unserer TV-Athleten (in der Trainingsgruppe von Jan Engelhard) ihren Trainingszustand früh in der Saison und stellten dabei ihre aufsteigende Form auf den Strecken von 30m fliegend bis 1.000m beeindruckend zur Schau.

Bei recht niedrigen Temperaturen, aber trotzdem guter Stimmung zeigten unsere Athleten Christopher Löffelmann (30m fliegend, 60m, 200m) und Benjamin Pohl (30m fliegend, 60m, 600m) sehr gute Läufe. Bei den Frauen konnten Marie Quellhorst (30m fliegend, 60m) und Katharina Winkler (30m fliegend, 60m) ebenfalls großartige persönliche Leistungen zeigen. Auch über die längeren Distanzen demonstrierten unsere Läuferinnen Julia Knierim (600m) und Clara Hetzner (1.000m) gute Leistungen im ersten Hallenwettkampf dieses Jahres.

In Summe war es also ein erfolgreicher erster Wettkampf der neuen Trainingsgruppe, der auf weitere schnelle Zeiten im Winter hoffen lässt und den Trainer auf's Höchste erfreute! 😉

 

Bjorn

Alle Ergebnisse des Wettkampfs sind hier abrufbar

13.11.2022

Hallensportfest U12/10 in Höchstadt

Stimmungsvoller Abschluss

Am 13. November waren wir mit knapp 20 Kindern beim Hallensportfest in Höchstadt vertreten. Knapp 135 Kinder nahmen insgesamt teil, sodass die Halle ziemlich gefüllt war. Das wurde vor allem bei den Staffeln deutlich, als der Starter wie der Dirigent eines großen Orchesters auftrat.

Hinführung zur Staffelshow waren Medizinballstoß, Standweitsprung, Sprint, Hindernislauf und Hochsprung. Abschließend gab es noch einen Rundenlauf.

Unsere Kinder zeigten in allen Disziplinen gute bis sehr gute Leistungen und hatten richtig viel Spaß. Leuchtende Kinderaugen… vielleicht war es auch nur die Müdigkeit eines langen Tages. Die Eltern waren auch froh als sie nach einem langen Tag die Kinder wieder einpacken konnten.

 

Die einzelnen Ergebnisse können über den untenstehenden Link abgerufen werden.

 

Marc

Ergebnisse Hallensportfest U12/10 Höchstadt vom 13.11.2022

09.10.2022

Mittelfränkischer Kreisvergleich in Emskirchen

Kreis Erlangen belegt 3. Platz

Am Sonntag früh ging es im Nebel nach Emskirchen zum Kreisvergleich.

Ein wenig nervös waren wir schon, schließlich galt es die Scharte aus dem letzten Jahr (letzter Platz der mittelfränkischen Kreise) auszuwetzen.

Die Mädels und Jungs fingen sofort an Punkte zu sammeln. Mit dabei waren Alina, Florian, Leon und David. Leon und Florian zeigten zum Abschluss einer langen Saison gute Leistungen und durften neben ihren Spezialdisziplinen auch in der Mixed Staffel ran. Alina und David gelang es im Sprint noch einmal Bestzeiten zu laufen. David durfte zu Beginn der Veranstaltung bei der Staffel antreten und zum Abschluss bei den 800m.

Alle konnten bei schönem Wetter zum Punktekonto des Kreis Erlangen beitragen und freuten sich am Ende mit den anderen über den dritten Platz. Ein Anfang ist gemacht, nächstes Jahr greifen wir gleich oben an!

Eine schöne Veranstaltung und auf jeden Fall eine tolle Erfahrung für unsere Athleten.

 

Marc

Ergebnisse Kreisvergleich

24.09.2022

32. Altenberger Schülerolympiade

Wunderbar! So lautet das Fazit der Altenberger Kinderolympiade.

So sehen Sieger aus.

In der Früh durften unsere Kleinsten ran. Beim Warmmachen mussten wir uns noch einen Teamnamen überlegen. Willi hatte einen Affen als Maskottchen dabei und so waren im Nu die Erlanger Affen geboren.

Unser Team mit sechs Teilnehmern hatte gut zu tun, da die anderen Teams mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten. In den Disziplinen Pendelstaffel, Wurf mit dem Heuler, Weitsprungstaffel und dem Stadioncross musste dementsprechend einfach mehr Gas gegeben werden.

Das gelang Emma, Francisca, Krisha, Vincent und Raphael so gut, dass sie gleich die Wertung gewannen! Herzlichen Glückwunsch dazu!

Die Latte für die Großen am Nachmittag lag entsprechend hoch. Auch hier kamen tolle Leistungen bei diesem kleinen, aber feinen Sportfest Zustande. Im 3- bzw. 4-Kampf schafften ausnahmslos alle noch einmal persönliche Bestleistungen.

Hierzu der Glückwunsch an Emilia, Annalena, Alina, Jona, Jonas, Josia, Raphael, Clara, Julia und Manuel. Alina und Manuel gelang überdies der Gesamtsieg im Vierkampf in ihrer Altersklasse, Julia gelang dies im Dreikampf.

 

Das Wetter hielt bis zum Ende - ein rundum gelungener Saisonausklang umit vielen glücklichen Gesichtern in Oberasbach.

 

Nächster Wettkampf: Crosslauf am 19.11.2022.

 

Marc

Ergebnisse zum Downloaden

31.07.2022

Bayerische Meisterschaften der U16 in Kitzingen

Neues Terrain für Leon

Nachdem sich Leon für die Bayerischen Einzelmeisterschaften in Kitzingen qualifiziert hatte, durfte er dort beim Speerwurf der Altersklasse U16 M15 teilnehmen.
Mit der geringsten Meldeweite musste sein erstes Ziel die Qualifikation für das Finale und drei weitere Würfe sein. Er schaffte den Cut mit einer bärenstarken Serie und einer zwischenzeitlichen Topweite von 38,19m.
In den Finaldurchgängen steigerte er sich nochmals auf 38,41 m, erzielte eine neue persönliche Bestleitung und den 8. Platz bei seinen ersten Bayerischen Meisterschaften - Glückwunsch!

 

Marc

17.07.2022

Kreismeisterschaften Eckental

Erfolgreiche Titelsammlung für TV-Nachwuchsathleten bei den Einzelmeisterschaften

Mädelsstaffel der U16.

Am 17.7. zogen wir mit einer großen Mannschaft von 15 Athleten nach Eckental zu den diesjährigen Einzelkreismeisterschaften und kehrten mit 10 Titeln nach Hause wieder zurück.
Die Leistungen waren allesamt sehr gut, so Mancher hatte seinen ersten Wettkampf und alle kamen mit viel Spaß durch den Wettkampf.
Julia schaffte es zu drei Siegen, Leon zu zwei, daneben holten weitere Einzeltitel noch Alina, David, Florian, Emily und Josia. Zum Ende fanden noch die Staffeln statt.


 

Ganz toll liefen die Wechsel bei den beiden Mädchenstaffeln. Alle waren total begeistert und freuen sich schon auf Wiederholungen.

Ein großer Dank gilt auch unseren Eltern, die sich beim Wettkampf als Helfer für den Veranstalter zur Verfügung stellten.

 

Tolles Engagement!

 

Marc

Ergebnisse aller Teilnehmer.

07.05.2022

Deutsche Meisterschaften 5000m männliche Jugend U20 in Pliezhausen

Voigt erläuft Platz 12

Conrad ist im Meisterschaftsmodus, kaum eine Woche vergeht an dem er nicht bei einer Meisterschaft antritt.

Diesmal war er in Pliezhausen am Start, um sich bei den Deutschen über 5000m zu messen. Leider fühlte er sich am Start nicht so gut und konnte das Tempo der Gruppe nicht mitgehen.

So war er im Lauf auf sich alleine gestellt und war mit seiner Leistung, 15:52,90 min, nicht ganz zufrieden. Letztlich wurde es Platz 12 bei der Deutschen Meisterschaft - Glückwunsch!

Marc Poncette

30.04.2022

Bayerische Meisterschaften Langstaffeln 3 x 1000m

TV48 Jungs holen Bronze

Benjamin, Moritz und Conrad stoßen auf den 3. Platz an.

Bei den bayerischen Meisterschaften holten die Jungs vom TV48 Erlangen die Bronzemedaille, in einer Zeit von 8:29,85 min. In der Besetzung Conrad Voigt, Benjamin Pohl und Moritz Riehn waren nur die Staffeln vom LSC Höchstadt und der Startgemeinschaft Isar-Ammer-Loisach schneller. Dabei mussten sie noch kurzfristig den Ausfall von Lukas Amadori verkraften. Bei guten äußeren Bedingungen ging Conrad stark an, konnte die ersten nicht ganz halten, Benjamin versuchte dann die 1000m alleine so schnell wie möglich zu laufen immer mit der Gefahr zu überpacen.

Moritz ging auch noch einmal "all-in", konnte leider nicht mehr auf die anderen aufschließen und so stand am Ende ein hart erkämpfter dritter Platz in den Ergebnissen.

 

Marc Poncette

20.02.2022

Deutsche Hallenmeisterschaften der Jugend U20

Voigt erkämpft 8. Platz in Sindelfingen

Conrad Voigt hat bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Sindelfingen einen ausgezeichneten 8. Platz erkämpft. Im 3000 m Lauf der Altersklasse U20 war das Feld in einem taktisch geprägten Rennen lange Zeit kompakt zusammengeblieben. Voigt konnte gut mitschwimmen. Auf den letzten 800m wurde das Tempo dann vorne deutlich verschärft und Conrad konnte nicht mehr vorne mitgehen. Dennoch darf ich er sich über eine starke Platzierung in einer Zeit von 8:59,78 min freuen.

 

Bjorn Day

30.01.2022

Bayerische Hallenmeisterschaften U18/U20

Lukas Amadori und Conrad Voigt erfolgreich

Ein ereignisreiches und erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Mittel- und Langstreckenläufern der LG Erlangen, die mit 1x Silber und 2x Gold gut abräumen konnten. Den Anfang machte am Samstagabend Lukas Amadori über die 800m. Er hatte nicht nur einen Sieg, sondern auch eine schnelle Zeit als Ziel. So gefiel es ihm gar nicht als sich das Feld nach hundert Metern entschied, das Rennen taktisch und langsam zu gestalten. Also nahm Lukas das Heft selbst in die Hand und lief von vorne mit hohem Tempo. Das führte dazu, dass seine Konkurrenten ihn die ganze Arbeit machen ließen und sich nur „reinhängten“. In der Folge wurde er leider, obwohl er bis zum Schluss Paroli bot, von einem Konkurrenten auf der Zielgerade knapp überholt. Dennoch konnte Lukas sich über die Silbermedaille in der Zeit von 2:00,60 min freuen.

Knapp zwei Stunden später lief Conrad Voigt die 3000m. Hier wollte er ein schnelles Rennen abliefern, weil einer seiner Konkurrenten noch eine Qualifikationszeit für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften benötigte. Also liefen Conrad und sein Konkurrent mit einem guten Tempo los und wechselten sich dabei immer wieder mit der Führung ab. Nach zwei Kilometern in knapp über sechs Minuten fühlte sich Conrad noch relativ frisch und begann das Tempo von vorne zu erhöhen. Dabei gelang es ihm eine kleine Lücke zu reißen, die er bis ins Ziel halten konnte. Somit gewann er  in der ansprechenden Zeit von 8:57,28 min. Danach hießt es für Conrad Beine lockern und gut ausruhen, weil bereits am nächsten Tag noch der Start über 1500m anstand.

Sonntagmittag standen dann für Conrad die 1500 m an. Dieses Rennen wurde ebenso wie die 3000m am Tag zuvor gemeinsam mit der U18 absolviert. Gleich zu Beginn lief ein Läufer der U18 mit großem Tempo los und setzte sich mit gutem Abstand an die Spitze. Conrad folgte dem U18 Athleten nicht kalkulierend, dass dieser nicht seiner Altersklasse angehörte und eine Verfolgung gar nicht nötig gewesen wäre. So geschah es dann auch und Conrad versuchte sich an einen weiteren U18 Läufer zu halten, der die Lücke letztlich schloss. Diese Aufholjagd zog ich dann bis zum Ziel. Am Ende merkte Conrad jedoch allmählich die müden Beine des 3000m Rennen vom Vortag  und er musste sich den beiden U18 Läufern knapp geschlagen geben. Dennoch durfte er sich über den 1. Platz in der U20 freuen, da die beiden vor ihm liegenden Läufer der U18 Klasse angehörten und somit nicht in seine Wertung fielen.

 

Conrad Voigt

22.11.2021

Wettkampftermine für das Jahr 2022

Rahmenterminpläne für den Kreis Erlangen sowie Übersicht der Mittelfränkischen und Nordbayerischen Meisterschaften

Unter den beiden Links findet ihr einen vorläufigen Überblick über die  bereits bestätigten Wettkämpfe für das Jahr 2022.

Kreis Erlangen

Mittelfränkische und Nordbayerische Meisterschaften

 

Euer Trainerteam

02.10.2021

Kreisvergleich Mittelfranken in Eckental am 02.10.2021

Schöner Abschluss der Freiluftsaison beim Kreisvergleich in Eckental

Zum Abschluss der Freiluftsaison ging es für einige von uns zum Kreisvergleich nach Eckental. Beim Kreisvergleich messen sich die Mittelfränkischen Kreise miteinander. Die Teilnehmer von verschiedenen Vereinen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt bilden eine gemeinsame Mannschaft. Es gibt jeweils ein männliches und ein weibliches Team in den Altersklassen U14 (12 / 13 Jahre) und U16 (14 / 15 Jahre). In Summe kommen je nach Auswahl zwischen 23 bis ca. 30 Athleten pro Landkreis zusammen.

Außer den TV 1848 Athleten waren in unserem Team noch Teilnehmer aus Eckental, Höchstadt und Hemhofen. Leider fehlten uns einige sehr gute Athleten aus Herzogenaurach und vom TB 1888 Erlangen. Das Wetter meinte es nochmal gut mit uns und so war alles angerichtet für einen schönen Wettstreit. Einige unser Athleten konnten mit tollen Leistungen aufwarten, allen voran unsere Werfer. Während Leon in der U16 den Speer auf 33,15 m warf, was eine neue persönliche Bestleistung bedeutete, konnten Simon und Felix in der U14 den 200gr, Ball auf 39 m bzw. 37,5m schleudern. Die beiden durften sich im Verlauf auch erstmalig in einer Mixed Staffel mit zwei weiteren Mädchen aus Eckental über 4 x 75 m probieren. Die Wechsel klappten sehr gut, nur fiel Simon als Schlussläufer ein Konkurrent vor die Füße, sodass eine noch bessere Leistung verhindert wurde. Die Staffeln haben auf jeden Fall großen Spaß gemacht und waren stimmungstechnisch der Höhepunkt des Tages.

Bei den 800 m in der U14 waren Annalena und David unterwegs. Die beiden hatten einen völlig unterschiedlichen Rennverlauf und trotzdem liefen sie fast mit der gleichen Zeit ins Ziel. Am Ende standen jeweils 3:02 in der Ergebnisliste zu Buche. Sein Wettkampfdebüt bei der U16 im Weitsprung gab Griffin Tagmark. Für ihn war die erste Wettkampferfahrung sehr wichtig um u.a. den Unterschied zum Training zu sehen. Der Anlauf wollte noch nicht so klappen wie in der Übung. Trotzdem versuchte Griffin bis zum letzten Versuch alles, um noch einen weiten Sprung in die Grube zu bringen. Beim nächsten Mal wird es sicherlich schon besser klappen. Lilly Goldberg holte einen Punkt im Weitsprung für das Team. In der 4 x 100 m Staffel wusste sie als 3. Läuferin mit zwei sehr guten Wechsel und einem guten Kurvenlauf zu Gefallen. Mia Liphardt vertrat den Kreis Erlangen beim Speerwurf als zweite Athletin und erreichte 17,64 m.

Bei Einigen war die Nervosität leider größer als die Freude auf den Wettkampf. Dadurch sind ein paar nicht ganz an ihr eigentliches Niveau herangekommen. Am Ende erwies sich der Landkreis als toller Gastgeber für die Anderen. Der Kreis Erlangen wurde insgesamt Sechster bei sechs Landkreisen. Mit etwas mehr Glück wäre durchaus Platz 4 noch drin gewesen. Für das nächste Jahr kann es also nur nach vorne gehen. Es waren ein paar sehr starke Leistungen der anderen Kreise, insbesondere der Kreis Nürnberg/Fürth/Schwabach dabei. Im Hochsprung wurden hier blitzsaubere Sprünge abgeliefert. Vielleicht kann man das ein oder andere der Konkurrenten noch mitnehmen.

Ein großes Kompliment gilt allen Athleten des TV 1848 Erlangen, die sich für die Auswahlmannschaft des Kreises Erlangen-Höchstadt so kurzfristig zur Verfügung gestellt haben und ihr Bestes gegeben haben.

Marc Poncette / Bjorn Day

18.09.2021

Tolle Ergebnisse beim Arcadenlauf

Belohnung nach dem Zieleinlauf

Bei schönen Bedingungen fand in diesem Jahr wieder der Arcadenlauf statt, einige von unseren Sportlern nutzen das und zeigten tolle Leistungen.

Podestplätze konnten Ella (1.Platz AK WKU10), Raphael (3.Platz MKU10) und Jona (3.Platz MKU 12) erzielen.

Noch besser als die einzelnen Platzierungen waren aber die zufriedenen, wenn auch erschöpften Gesichter der Kinder und die stolzen Gesichter der Eltern.Die Ergebnisse im Einzelnen:

Schülerlauf Mädchen 2,5km

Kohnhäuser Ella 13:03,77

Rauch Laila 15:13:70

Balle Clara 12:55,08

Schülerlauf Jungen 2,5km

Worms Raphael 11:37,82

Stöhr Jona 10:50,45

Worms David 11:10,08

Hobbylauf 5km

Hager Linus 25:13,47

Hager Till 25:13,80

Schmidt Lars 26:04,53

 

Eine Übersicht aller Ergebnisse findet ihr unter dem Link.

09.09.2021

Crowdlauf für Bildungsgerechtigkeit

Laufen für bessere Bildungschancen

Unter dem Motto „BILDUNGS-ATHLET*IN – Gemeinsam aktiv für Bildungs-gerechtigkeit“ initiiert die gemeinnützige Bildungsorganisation Teach First Deutschland mit der Plattform Crowdlauf vom 10. September bis zum 3. Oktober 2021 einen virtuellen Lauf. Bundesweit sind alle Interessierten aufgerufen mitzulaufen, um nach über einem Jahr Distanz- und Wechselunterricht, ein Zeichen für Bildungsgerechtigkeit zu setzen. Das Besondere: Alle Teilnehmenden laufen nicht für, sondern mit den Betroffenen – Schülerinnen und Schülern.

Wer Interesse an der Aktion hat kann sich unter folgendem Link informieren bzw. anmelden:

https://crowdlauf.de/virtual-runs/bildungs-athletin/

 

Wir freuen uns über jeden Teilnehmenden!

25.07.2021

26. landesoffene Bahneröffnung in Hemhofen

Ein großes Team des TV48 tritt an

Hemhofen erwartete Rekordteilnahme. Kein leichtes Unterfangen in Corona Zeiten. So wurde der Wettkampf  zweigeteilt, in die jüngeren und die etwas älteren Athleten, damit nicht zu viele Besucher gleichzeitig auf der Anlage waren.

Insgesamt darf man dem Veranstalter ein Lob aussprechen, da er in der kurzen Vorbereitunszeit eine hervorragende Organisation auf die Beine gestellt hat.

Mit über 25 Kindern sind wir angereist, von denen alle nervös und hubbelig waren. Mit über 25 hochzufriedenen und begeisterten Athleten sind wir wieder zurückgefahren. Wir wollen keine einzelnen Leistungen herauspicken, es könnte die des anderen schmälern. Wirklich tolle Ergebnisse durch und durch!

Aber eines war auffallend - wer im Training Gas gibt, der holt sich auch die Kirsche auf die Torte. So können wir nur sagen: wir Trainer freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe und das Training mit Euch bis dahin.

 

Bis dann

Bjorn und der Rest der Trainer

17.07.2021

Viele Bestleistungen bei den Einzelkreismeisterschaften in Herzogenaurach

Unsere Athleten der Altersklassen U14 und U16 präsentieren sich

Der coronabedingt enge Wettkampfkalender brachte unseren Athleten der AK U14 und U16 nur eine Woche nach dem Vierkampf in Eckental den nächsten Wettkampf. Diesmal standen die Einzelkreismeisterschaften an. Es hatten sich kurzfristig noch vier Athleten zusammengefunden mit Annalena Cottone, Isabella Baron und Leon Zimmermann waren die Wiederholungstäter der Vorwoche am Start und seinen ersten Wettkampf überhaupt absolvierte Leonard Muck.

 

Die Bedingungen waren gut und der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Athleten und schickte nur sporadische kurze Regenpassagen. Die meiste Zeit war es jedoch angenehm warm, trocken und recht windstill, sodass auch die technischen Disziplinen wie Weitsprung und Speerwurf gut über die Bühne gehen konnten.

 

Bei den Mädchen in der AK U14 zeigt sich Annalena Cottone erneut in guter Form und konnte gleich zwei persönliche Bestleistungen feiern. Im 75 m Sprint wurde sie auf die tausendstel zeitgleich Vierte zusammen mit Lena Toltz vom heimischen TS Herzogenaurach in guten 11,94 sek. Damit blieb Annalena erstmals unter 12,00 sek. Zum Podestplatz fehlten auch etwa nur knapp 1,5 Zehntel Sekunden. Im Hochsprung konnte sie ihre Bestleistung zur Vorwoche um 1 Zentimeter steigern auf 1,15 m. An der Höhe von 1,18 m scheiterte sie nur sehr knapp, womit eine weitere Steigerung in Hemhofen in der kommenden Woche in Reichweite ist. Im Weitsprung war Annalena nah dran an ihrer persönlichen Bestleistung mit 3,44 m. Das reichte im Endergebnis für Platz 6 in der Kreiswertung.

 

Bei den Mädels der AK U16 war Isabella Baron gut aufgelegt. Sie startete im 100 m Sprint und kam hier auf Platz 3 in 14,64 sek. Das war nur minimal langsamer als die Zeit der Vorwoche in Eckental als sie mit 14,57 sek. eine persönliche Bestleistung aufgestellt hatte. Beim Weitsprung wollte der Anlauf anfangs nicht so recht gelingen und die Sprünge lagen hinter den Erwartungen. Jedoch steigerte sich Isabella im Laufe des Wettkampf noch und kam auf 3,91 m. Im letzten Versuch wäre die Bestleistung von 4,33 m aus der Vorwoche gefallen, aber die Zehenspitze drüber war der 6. Versuch leider ungültig. Trotzdem für Isabella ein gutes Gefühl wieder in diesem Bereich gesprungen zu sein.

 

Bei den Jungs der AK U14 ging der Wettkampf sehr schnell, da sich leider nur vier Teilnehmer eingefunden hatten. Mit Leon Zimmermann und Leonard Muck waren auch zwei TVler am Start. Während Leon bereits vorab Wettkampferfahrung sammeln konnte, war es für Leonhard ein Debüt. Umso erfreulicher die erzielten Leistungen im Weitsprung mit soliden 3,92 m blieb er nur knapp unter den 4 Metern und wurde hinter seinem Vereinskameraden und Kreismeister Leon Zimmermann Zweiter. Leon schaffte mit 4,17 m eine persönliche Bestleistung. Im Sprint wurde Leon Zweiter in neuer persönlichen Bestleistung von 14,66 sek. über 100 m. Leonard Muck wurde Dritter in 15,40 sek. Beim abschließenden Speerwurf schaffte Leon gute 24,88 Meter und wurde Zweiter.

 

Am 25.07.2021 steht bereits das nächste Sportfest in Hemhofen an. Hier wollen wir besonders bei den Jüngeren ein starkes Auftreten zeigen.

 

Bjorn Day

10.07.2021

Kreis- und mittelfränkische Mehrkampfmeisterschaften im Drei- und Vierkampf in Eckental

Die Wettkämpfe gehen wieder los

Start der Mädchen Elisabeth, Anna-Lena und Juliane.

Mit acht Athleten fuhren wir nach Eckental zu den Kreis- bzw. Bezirksmeisterschaften im Drei- und Vierkampf.

Mit großem Engagement gingen alle die Wettkämpfe an und belohnten sich mit Edelmetall. So konnten die Mädchen der U14 den zweiten Platz in der Mannschaft mit nach Hause nehmen. Juliane, Annalena, Elisabeth, Emilia und Theresa konnten überzeugen und holten sich wichtige Wettkampferfahrung. Daneben waren noch David in der U14 unterwegs, sowie Isabella und Leon in der U16.

Alle haben gute Ergebnisse erzielt und hatten richtig viele Freude am Wettkampf. Wir Trainer haben gesehen, was wir schon gut trainiert haben, und wo noch Potenzial schlummert. Wir freuen uns schon auf die nächsten Wettkämpfe.

 

Bis bald,

euer Trainerteam

20.06.2021

Leichtathletik Training bis zu den Sommerferien

Gemäß der aktuellen Lage in Erlangen (Wert unter 50) trainieren alle Gruppen wieder auf dem Platz. Zusammengefasst findet ihr die aktuellen Trainingszeiten bis zu den Sommerferien (Beginn: Freitag, 30.07.2021)

 

Zeitraum, 18.06. bis einschließlich 28.07.2021:

 

Altersklasse U8 bis U12:

TV Stadion am Kosbacher Weg 75.

Montag und Freitag jeweils 17:00 bis 18:30 Uhr (Allgemein u. Mehrkampf)

Trainer: Marc, Nina, Elke, Sophie

 

Altersklasse U14 (12 und 13 Jahre) und U16 (14 – 15 Jahre)

TV Stadion am Kosbacher Weg 75.

Montag: 18:30 bis 20:00 Uhr (Mehrkampftraining)

Mittwoch: 18:30 bis 20:00 Uhr (Sprint- und Mittelstrecke)

NEU:

Freitag: 18:00 bis 20:00 Uhr (Mehrkampftraining)

Trainer: Julia, Bjorn, Sarah

 

Altersklassen ab U18 ab 16 Jahre bis Erwachsene:

Montag: 18:30 bis 20:00 Uhr (Allgemein- und Mehrkampftraining)

Nico und Bianca

 

Mittwoch: 18:30 bis 20:00 Uhr (Sprint- und Mittelstrecke)

Trainer: Bjorn, Moritz

 

Bleibt Gesund!

Eurer Leichtathletik Trainerteam