Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

Kinder schützen! Kinder stärken!

Schutzkonzept zur Prävention sexualisierter Gewalt

ZUM SCHUTZ VON KINDERN UND JUGENDLICHEN SOWIE DER EHRENAMTLICHEN UND HAUPTBERUFLICHEN TRAINER:INNEN IM TV1848 ERLANGEN

Prävention sexualisierte Gewalt im Sportverein

Foto: @Adobe/Photographee.eu

Der Sportverein ist ein Ort sozialer Kontakte. Kinder und Jugendliche sollen lernen, sich im Team zurechtzufinden, sich durchzusetzen und dabei den Umgang mit Siegen und Niederlagen erlernen. Der Sport dient dabei als Motor der Persönlichkeitsentwicklung. Sport schafft Selbstvertrauen, aber Sport braucht auch Vertrauen. Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, Vertrauen in die Mitspieler:innen und Vertrauen in Trainer:innen. 

Diese Verantwortung muss jeder/m Übungsleiter:in und Trainer:in in allen Abteilungen bewusst sein. Sport und die Ausübung von Sport hat immer auch etwas mit Körperlichkeit und Körperbewusstsein zu tun. Dies erfordert einen grenzachtenden Umgang mit der Körperlichkeit der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Außerdem ist der grenzachtende Umgang wichtig zum eigenen Schutz aller Trainer:innen und Übungsleiter:innen.

Die Arbeit von Sportvereinen wird auch von dem Gedanken getragen, zum Schutz von Kindern und Jugendlichen beizutragen. Hierzu gehört selbstverständlich auch die Vermeidung jeglicher Gewalt, sei sie physischer, psychischer oder sexualisierter Gewalt.

Unser Ziel

Wir wollen und müssen dieses Ziel auch im TV 1848 verfolgen und das Thema enttabuisieren und ihm Aufmerksamkeit widmen. Nur wenn das Tabu, über sexualisierte Gewalt zu reden, gebrochen wird und wir gemeinsam im Sport aufklären, hinsehen und bewusst handeln, kann der Schutz vor sexualisierter Gewalt von Kindern und Jugendlichen erhöht werden. 

Damit dies gelingen kann, soll der Schutz der Kinder und Jugendlichen im Turnverein höchste Priorität haben. Dies geschieht durch die klare Positionierung, eine ausführliche Risikoanalyse, die Vorgabe verbindlicher Regeln sowie die Qualifizierung von Mitarbeiter:innen und Übungsleiter:innen. Als Ansprechpartnerin und Vertrauensperson für alle Fragen und die Koordination der Arbeit mit den Abteilungen steht die Jugendleiterin Uschi H.-Mehl zur Verfügung. 

Verhaltenskodex des TV 1848 Erlangen

für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sport, welche mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten oder diese betreuen:

  • Ich wahre das persönliche Empfinden der mir anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
  • Ihr Empfinden hat Vorrang vor meinen persönlichen Wünschen und Zielen.
  • Ich achte jedes Kind, jeden Jugendlichen und jeden jungen Erwachsenen und versuche, seine Entwicklung zu fördern.
  • Mein Anliegen ist, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Selbstverwirklichung zu angemessenem sozialem Verhalten anderen Menschen gegenüber anzuleiten.
  • Mir ist es wichtig, sportliche und sonstige Freizeitangebote für den TV 1848 Erlangen nach dem Entwicklungsstand der mir anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auszurichten und kind- und jugendgerechte Methoden einzusetzen.
  • Ich biete den mir anvertrauten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen entsprechende Rahmenbedingungen für sportliche und außersportliche Angebote durch den TV 1848 Erlangen.
  • Ich wahre das Recht des mir anvertrauten Kindes, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf körperliche Unversehrtheit und achte seine Intimsphäre und werde keine Form der Gewalt, sei es physischer, psychischer oder sexueller Art, ausüben.
  • Ich versuche, den mir anvertrauten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen für alle sportlichen und außersportlichen Angebote durch den Verein ausreichende Selbst- und Mitbestimmungsmöglichkeiten zu bieten.
  • Mein Verhalten soll stets Vorbild für die mir anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sein, die Einhaltung von sportlichen und zwischenmenschlichen Regeln werde ich vermitteln und nach den Regeln des Fair-Play handeln.
  • Ich nehme eine positive und aktive Vorbildfunktion im Kampf gegen Doping und Medikamentenmissbrauch sowie jeglicher Art von Leistungsmanipulation ein.
  • Beim Umgang mit personenbezogenen Daten der mir anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen halte ich die Datenschutzbestimmungen ein.
  • Ich werde Stellung beziehen, wenn in meinem Umfeld gegen diesen Verhaltenskodex verstoßen wird und die Verantwortlichen im Verein darüber informieren, um mir professionelle Hilfe zu holen.

Uschi Hauenstein-Mehl

Vertrauensperson und Jugendleiterin

 u.mehl@tv48-erlangen.de

Verhaltensregeln

... für den Umgang mit Kindern und Jugendlichen im TV 1848 Erlangen. Diese Verhaltensregeln dienen sowohl dem Schutz von Kindern und Jugendlichen, vor Kindeswohlgefährdung aller Art, als auch dem Schutz von Mitarbeiter:innen vor einem falschen Verdacht.

Download