2008: Fusion mit FC West

Fusion mit FC West und Beginn Umgestaltung des Sportgeländes West

Bereits Anfang der 2000er-Jahre waren frühere Anfragen des TV 1848 Erlangen an den FC West gescheitert. Der TV 1848 nutze schon damals als Mieter einen Platz beim FC West für den expandierenden Jugendfußball. Der Bedarf an weiteren Fußballplätzen im TV 1848 verschärfte sich in den Folgejahren. Die Vereinsentwicklung beim FC West war dagegen zunehmend rückläufig, wie aus den Mitgliedermeldungen an das Sportamt ersichtlich wurde. Dies veranlasste Präsident Beck im Frühjahr 2007 zu eine erneuten Anfrage nach einer Fusion beim FC  West, die erfreulicherweise auf positive Resonanz bei der damaligen Führung des FC West stieß. Aus den Vereinsführungen beider Vereine entstand im Juni eine regelmäßig tagende Arbeitsgruppe.

Zudem wurden bereits erste Gespräche mit dem Bürgermeister, dem Sportamt, dem Sportverband und dem BLSV-Kreis geführt. Auch die beiden im FC West beheimateten Abteilungen tauschten sich mit den TV-Verantwortlichen der Fußball- und der Tennisabteilung aus. Der für eine Fusion notwendige Kooperationsvertrag mit Regelung der Rahmenbedingungen für die Vorbereitung und Durchführung des Fusionsvorgangs wurde am 24.11.2007 abgeschlossen. Auf der Mitgliederversammlung des TV 1848  am 17.4.2008 erfolgte die Zustimmung der TV-Mitglieder zum Verschmelzungsvertrag ohne Gegenstimme. Auch die Mitglieder des FC West stimmten auf ihrer Mitgliederversammlung am  24.4.2008 einstimmig dem Verschmelzungsvertrag zu. Der Verschmelzungsstichtag wurde auf den 01.07.2008 gelegt. Am 08.08.08 erfolgte schließlich die Eintragung in das Vereinsregister. Mit einer Feierstunde am 26.10.2008 wurde mit der Enthüllung einer Fusions-Säule der „offizielle“ Teil der Fusion abgeschlossen.

Seither ist sehr viel auf dem Gelände FC West passiert. Das Gebäude wurde in weiten Teilen saniert – Untergeschoß für die Sportler, die Einliegerwohnung sowie im Hochparterre die Gaststätte. Die brachliegenden Tennisplätze wurde in den Beach-Club – eine Top-Beachanlage – umgerüstet. Seither finden die v.a. Jugendfußballer und Beachsportler (Volleyball, Tennis) beste Bedingungen für ihren Sport.