Sterne des Sports 2015

Inklusionssportgruppe für Rollstuhlkinder

4. Platz - Sterne des Sports in Gold
(Berlin, 26.01.2016)

1. Platz - Sterne des Sports in Silber
(Bad Gögging, 05.11.2015)

Seit 2011 treffen sich die „Rollikids“ einmal in der Woche zum gemeinsamen Sport. Das Besondere dabei: Alle sitzen im Rollstuhl, egal ob sie eine Behinderung haben oder nicht. Beim gemeinsamen Fangen- oder Basketballspielen scheinen die Rollstühle zu hüpfen und zu fliegen.

Niemand von außen kann dann noch sagen, welches von den Kindern ein Handicap hat und welches nicht. Die Kinder wohnen bis zu 60 Kilometer weit entfernt und kommen extra nach Erlangen, um bei der Sportgruppe mitzumachen. Seit dem vergangenen Jahr organisieren die Übungsleiter und Betreuer auch gemeinsame Ausflüge.

Foto: Marco Urban

2014

Von Büchenbach nach Berlin

3. Platz bei den Sternen des Sports auf Landesebene für das multinationale Boxprojekt des TV 1848 Erlangen. Beim Wettbewerb "Sterne des Sports" erhielt das Boxprojekt des Turnvereins und des Arbeitskreises TOBAC (Toleranz und Balance) auf lokaler Ebene den großen Stern des Sports in Bronze und qualifizierte sich für die Teilnahme an der Verleihung für den silbernen Stern des Sports und erreichte dort den dritten Platz.

Alle Informationen zum Wettbewerb und zu dem multinationalen Boxprojekt bei dem bereits über 40 Sportler aus acht unterschiedlichen Nationen mitmachen, finden Sie im Artikel "Von Büchenbach nach Berlin" aus der Ausgabe 03/2015 der Vereinszeitung.

 

Bei der Verleihung der Sterne des Sports in Silber erhielt der Turnverein und die VR-Bank Erlangen-Höchstadt den kleinen Stern für den dritten Platz. Überreicht von Joachim Herrmann, Günther Lommer und Anni Friesinger-Postma. F.: Christian Strohmayr

2012

Der TV 1848 erhält  vom BLSV den Sonderpreis beim LEW Energieeffizienzpreis für sein Energiekonzept im TV-Vital.

„LEW-Energieeffizienzpreis 2012“ - Sonderpreis für TV 1848

Für seine zukunftsorientierte Denk- und Handlungsweise wurde der 6.926 Mitglieder zählende TV 1848 Erlangen mit dem Sonderpreis bedacht. Der mittelfränkische Großverein hat sein TV Vital genanntes Fitnessstudio zwischen 2009 und 2010 deutlich erweitert und bei der Umsetzung der Baumaßnahme das Thema Energieeffizienz in den Mittelpunkt gestellt. Unter anderem sorgen ein Blockheizkraftwerk, ein Wasser-Wärmespeicher sowie eine bedarfsorientierte Steuerung der Saunalandschaft dafür, dass die moderne Sportanlage kostengünstig betrieben werden kann. Bei einer Verdopplung der Gebäudegröße, einem Mitgliederzuwachs von 30 Prozent und einer um 41 Prozent gesteigerten Auslastung des Fitnessstudios fallen lediglich zehn Prozent höhere Betriebskosten an.

2012

würdigen der DOSB und die Volks- und Raiffeisenbanken mit dem 2. Platz beim Wettbewerb „Sterne des Sports in Bronze“ für sein gesellschaftliches Engagement mit dem „Beitrag zur Energiewende“.

2011

Der TV 1848 erhält als einer von 5 Vereinen in Bayern den "Quantensprung 2010" von BLSV und Lotto Bayern für zukunftsfähige Vereinsprojekte.

"Quantensprung 2010"

2010 wurde der TV 1848 mit seinem TV-Vital als einer von fünf Vereinen unter mehr als 100 Bewerbern mit dem Preis für zukunftsfähige Vereinsprojekte „Quantensprung  2010“ ausgezeichnet.

2011

Der TV 1848 erhält für die Rollsportgruppe den 3. Preis des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Bayern im Wettbewerb um den Inklusionssportpreis 2011.

2009

Die Vereinsführung ist stolz, dass der TV 1848 mit dem TV-Vital als erster Verein, bzw. als erstes Fitness-Studio in ganz Bayern das neue bundeseinheitliche Qualitätssiegel des DOSB (Deutschen Olympischen Sportbundes) „Sport pro Fitness“ erhalten hat. Die Verleihung dieses Siegels unterstreicht neben der bereits seit Jahren erhaltenen TÜV- Zertifizierung die nachgewiesene hohe Qualität im TV-Vital.

2004

erhält das TV-Vital erstmals die TÜV-Zertifizierung.

2002

Der TV erhält den ersten Preis für "Medizin, Technik und Gesundheit" für das TV-Vital.

1999

Der TV1848 Erlangen erhält den ersten Preis des Deutschen Turnerbundes (Festschriften).

1998

wird dem TV beim Turnerfest in München die Sportplakette des Bundespräsidenten verliehen.

1997

würdigt der BLSV beim Wettbewerb "Der zukunftsorientierte Sportverein" in der Kategorie "Vereine mit besonderem Profil in Hinblick auf Sport und Gesundheit" den TV mit dem 1. Preis.

1996

verleiht DSB und Dresdner Bank den begehrten Preis das "Grüne Band" für die Abteilung Trampolin.