Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

Aktuelle Mitteilungen

Informationen rund um die Situation im Turnverein

09.10.2020

Steigende Infektionszahlen - Corona ist noch nicht vorbei

14.05.2020

Informationen für Teilnehmer am Sportprogramm während der Corona-Krise

09.05.2020

Wiederaufnahme des Sportbetriebs

26.03.2020

Corona-Pandemie: Solidarität in Krisenzeiten

17.03.2020

Eingeschränkter Betrieb in der Verwaltung

13.03.2020

Einstellung des gesamten Sportbetriebs

  • 1

Häufige gestellte Fragen

FAQ zum Thema Corona und Turnverein

Zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus kommt es auf jeden Einzelnen an. Daher unterstützen wir die behördlich ergriffenen Maßnahmen in jeder Weise. Wir haben Verständnis, dass sich einige Mitglieder verschiedene Fragen rund um das Vereinsleben stellen. Im Folgenden haben wir ein paar Punkte aufgeführt. Diese Aufstellung stellt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wir freuen uns daher über weitere Fragen und Anregungen.

Beitragsrückerstattung für die Mitglieder

Als Verein sind wir eine Solidargemeinschaft, wir stehen füreinander ein und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Mitgliedsbeiträge dienen dabei der Förderung des satzungsgemäßen Vereinszwecks. Sie fallen nicht unter das Prinzip Leistung – Gegenleistung, wie es bei kommerziellen Anbietern oder dem Kauf von Waren und Dienstleistungen der Fall ist. Eure Mitgliedsbeiträge sind die entscheidende finanzielle Säule für das Funktionieren unserer Vereinsgemeinschaft. Die Rückzahlung von Beiträgen widerspricht auch dem Gesetz und unserer Satzung und würde die Gemeinnützigkeit des TV 1848 Erlangen gefährden.

Beitragseinzug für Zusatzbeiträge in den Fachbereichen

Aufgrund behördlicher Anordnungen müssen folgende Fachbereiche TV-Vital, Vision-Vital, KiSS, Gymnastik-Forum und Ballschule insgesamt geschlossen bleiben. Ein Abteilungsbetrieb und ein soziales Abteilungsleben ist dadurch nicht möglich. Dies führt dazu, dass Mitglieder dieser Fachbereiche nicht nur diese Einrichtungen nicht nutzen, sondern insgesamt ihre Mitgliedschaftsrechte in diesen Fachabteilungen nicht wahrnehmen können. Deshalb wird der Einzug der Fachbereichsbeiträge in diesen Abteilungen für den Mai 2020 ausgesetzt. Die Mitgliedschaft im Hauptverein wird davon nicht berührt. Die der Finanzierung des TV 1848 dienenden Vereinsbeiträge werden weiterhin eingezogen.

Durchführung der Delegiertenversammlung

Die geplante Delegiertenversammlung für den Mittwoch, den 24. Juni 2020 wurde in Rücksprache mit dem Aufsichtsrat abgesagt. Eine neuer Termin wird noch festgelegt und allen Teilnehmern der Delegiertenversammlung mitgeteilt.  

Im Rahmen des Gesetzentwurfs zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht wurde unter anderem eine Ausnahmeregelung aufgenommen, mit der Vereine auch dann Beschlüsse fassen können, wenn in ihrer Satzung keine Möglichkeiten für Videokonferenzen oder andere "virtuelle Sitzungen" vorgesehen sind. Damit können Mitgliederversammlungen, Entlastungen und Wahlen auch in Zeiten der Corona-Krise durchgeführt werden. Auch Abstimmungen per E-Mail und Fax werden ermöglicht. Die Neuregelungen sind bis zum 31.12.2021 befristet. Der Deutsche Bundestag hat das Gesetz am 25.3.2020 verabschiedet.

Wiederaufnahme des Sportbetriebs und Nutzung der Sportanlagen

Die bayerische Staatsregierung hat am 26.05.2020 weitere Lockerungen im Sport ab dem 8. Juni beschlossen. In Hinblick auf den Vereinssport gilt u.a.:

  • Die Einschränkung des Trainingsbetriebs auf den Begriff „Individualsportarten“ in der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (§ 9 Abs. 1 Satz 2 der 4. BayIfSMV vom 5. Mai 2020) entfällt ersatzlos.
  • Der Outdoor-Trainingsbetrieb ist in Gruppen von bis zu 20 Personen zulässig.
  • Der Wettkampfbetrieb für kontaktlos ausführbare Sportarten im Freien ist wieder zulässig.
  • Indoor-Sportstätten können den Betrieb wieder aufnehmen.
  • Die Nutzung von Duschen, Umkleiden und sonstige Räumlichkeiten (außer genutzte Sporträume) bleiben weiterhin per behördlicher Vorgabe untersagt.

Am 29. Mai folgte das „Corona-Pandemie: Rahmenhygienekonzept Sport“, was von den Vereinen als Betreiber von Sportstätten für jeden Standort ein „standort- und sportartspezifisches Schutz- und Hygienekonzept unter Beachtung der geltenden Rechtslage“ einfordert. Start für den Regelbetrieb ist der 15. Juni 2020.

Kursgebühr

Die Kursgebühr kann entgegen eines Mitgliedsbeitrages erstattet werden, ohne dass die Gemeinnützigkeit gefährdet wäre.

Gleichzeitig möchten wir alle Kursteilnehmer ermutigen, auf eine Erstattung (auch teilweise) zu verzichten. Unsere Kurse werden zu einem großen Teil von hauptamtlichem Personal organisiert und durchgeführt, das heißt: Teile der Lohnkosten sind bereits weitergelaufen.

Für einen möglichen neuen Kursblock nach Ostern werden wir nun warten, bis Klarheit darüber herrscht, ob und wann der Kursbetrieb wieder starten kann und wie viele Einheiten dieser umfassen kann bis zum Beginn Sommerferien. Hier findet vorab kein Einzug statt.

Mitarbeiter

Für die Mitarbeiter des Turnvereins ist zwischen 25% und bis zu 100 % ihres Arbeitsalltags weggebrochen, bzw. per Erlass eingestellt worden. Um diese Situation finanziell stemmen zu können, hat der Verein zum 01.04.2020 Kurzarbeit angezeigt. Alle Mitarbeiter im Turnverein befinden sich nun – ggf. zu unterschiedlichen Anteilen – in Kurzarbeit. Um diese Zeit sinnvoll zu nutzen, hat der Vorstand entschieden, dass bis Ende der Osterferien ein Großteil der sogenannten "Altlasten" abzuarbeiten ist - Dinge, zu denen v.a. in den Sportanlagen bei laufendem Sportbetrieb sonst nicht kommt. Wir hoffen, dass zum Ende der Osterferien eine Wiederaufnahme des Betriebes in Sicht ist.

Spende / Solidarität

Als Großsportverein haben wir aufgrund der Corona-Krise neben organisatorischen und sozialen Aspekten verschiedene finanzielle Herausforderungen zu bewältigen:

  • Massive Einnahmeausfälle, z.B. durch die Absage von Kursen, Ferienbetreuung etc.
  • Fixkosten, die wir als Großsportverein weitertragen müssen, z.B. Kosten für Pflege und Unterhalt unserer Sportstätten und unsere festangestellten MitarbeiterInnen.
  • Weitere Sanierungen der vereinseigenen Sportstätten

Das Team des TV 1848 Erlangen arbeitet daran, die finanziellen Risiken des Vereins zu minimieren, um eine länger anhaltende Corona-Krise bewältigen zu können - keiner weiß, wie lange die Krise noch dauern wird.

Wir sind auch ohne Sportbetrieb täglich für Euch da (digitale Bewegungsangebote, Reparaturen etc.) und tun alles dafür, mit voller Kraft den Wiederanfang mit Euch zu gestalten.

Eine Spende an den Verein würde in dieser schwierigen Phase sehr helfen. Natürlich bekommen Sie zeitnahe eine Spendenbescheinigung. Die IBAN lautet: DE62763500000004003333.

Für Ihre Spende bedanken wir uns schon heute herzlich. Eure Treue zum TV 1848 Erlangen ist dabei unser wichtigster Rückhalt

Übungsleiter

Als gemeinnütziger Verein unterliegen wir besonderen Regularien und Vorschriften. Wir müssen besonders vorsichtig und sorgsam mit den uns zur Verfügung gestellten finanziellen Mitteln umgehen. Um das Fortbestehen des Vereins zu sichern, wird auch die Aufrechterhaltung der Liquidität von uns fortlaufend überwacht und auf den Prüfstand gestellt. Da der Sportbetrieb seit Mitte März nicht wie geplant stattfinden konnte, bitten wir um Verständnis, dass die Übungsleiter nur anhand der geleisteten Stunden bis zum März entlohnt werden können. Mit offizieller Wiederaufnahme des sportlichen Vereinsbetriebs wird dies dann selbstredend weitergeführt.

Belegungsplan

Die Sportflächen wurden in Zonen unterteilt, um die Abstandsregel einhalten zu können. Hier finden Sie den aktuellen Belegungsplan als Download. 

Kosbacher Weg