Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

TV-Vital | 19.08.2019

Strandfigur-Challenge erfolgreich beendet

8 Kilogramm in 8 Wochen verloren

Christof (rechts) hat die Challenge gewonnen und erhielt für den ersten Platz einen Gutschein von Intersport Eisert. 

Auch in diesem Sommer wurde im TV-Vital den Fettpölsterchen den Kampf angesagt! Die Strandfigur Challenge fand dieses Jahr zum zweiten Mal statt und motivierte wieder 22 Frauen und 10 Männer daran teilzunehmen. Ziel war es, in 8 Wochen möglichst viele Fettreserven anzuzapfen, um das subkutane und viszerale Fett zu verbrennen. Ausgerüstet mit einem Trainingsplan, Ernährungstipps und Rezepten gingen die Teilnehmer ab dem 3.6. bis 29.07.2019 an den Start.

Christof hat die Chance genutzt und sein Gewicht um 8 kg reduziert, den Körperfettanteil um 3,2 % verringert sowie das viszerale Fett um 2 Punkte gesenkt. Er hat sich als Gewinner den 100.- € Gutschein von Intersport Eisert hart erarbeitet und verdient. Der Zweitplatzierte erhielt zwei Freimonate und der Drittplatzierte einen Freimonat im TV-Vital. Zusätzlich wurde eine Getränkeflatrate als Lospreis eine Person der Teilnehmergruppe vergeben.

Wir bedanken uns an alle Teilnehmer und hoffen auch 2020 wieder so viele Teilnehmer erreichen zu können.

Tennis | 09.08.2019

9. Mittelfränkische Beachtennismeisterschaften 2019

Spektakuläre Hechts und entspannte Stimmung

Die Erst-, Zweit-und Drittplazierten bei den mittelfränkischen Beachtennismeisterschaften 2019

Am 4.8.2019 fanden die offenen mittelfränkischen Beachtennismeisterschaften zum 9. Mal auf der Beachanlage des TV 1848 Erlangen statt. Elf Mixed, sieben Damendoppel und sechs Herrendoppel kämpften gut gelaunt bei strahlendem Sonnenschein und flotter Musik um die Meistertitel im weißen Sand.

Den Sieg im Herrendoppel holte sich Alexander Rieß (SC Uttenreuth), diesmal wieder mit Christian Eisen (SpVgg Forchheim) vor Uwe Kropf/Volker Barthelmann (TC Arzberg/TV 1848 Erlangen) und Andreas Robitzkat/Stephan Eitel (beide TVE 1848).

Im Damendoppel trafen im Finale Nadine Gärtner/Dagmar Knorr-Held (beide TB Erlangen) bei ihrer ersten Beachtennismeisterschaftsteilnahme auf die Titelverteidiger Sandra Vogel/Eva Schöppel (TC Rot-Weiss Erlangen/TVE 1848), nachdem sie schon bei den Gruppenspielen gegeneinander spielen mussten. Erneut ging es in den Supertiebreak, den diesmal die TB-lerinnen für sich entscheiden konnten. Auf Platz 3 landeten Stefanie Puta/Sandra Lenhard (TC RW Erlangen/o.V.).

Der Mixedtitel ging an Yvonne Friedrich (TC Arzberg) und Tim Jaeger (SC Uttenreuth) vor Leonie Mandelkow (TC RW Erlangen)/Christian Eisen. Den dritten Platz belegten Nadine Gärtner/Andreas Weidemann (beide TB Erlangen).

Rugby | 06.08.2019

Rugby Sportgruppe spielt ihr zweites Turnier in Würzburg

Mit einem unerfahrenen Kader sind auch der 6. Platz und vor allem die Ergebnisse der Spiele durchaus zufriedenstellend.

Line out gegen die Eintracht Frankfurt (Foto: Florian Mende)

Am Samstag, den 27.7. nahm die Rugby Gruppe des TV 1848 Erlangen bereits am zweiten Turnier ihrer jungen Vereinsgeschichte teil. Bei den Kiliani 7’s sollten deshalb vor allem die unerfahreneren Spieler Zeit auf dem Platz bekommen und Spielerfahrung sammeln. 

Im ersten Spiel der Vorrunde ging es gegen den URC Gießen dann auch direkt furios los. Der TVE konnte sein System spielen und lag zur Halbzeit mit 2:1 Versuchen vorne. Leider stellten sich die Gegner nach der Halbzeit schnell ein und nutzten kleinste Unsicherheiten und Lücken in der Mitte. Somit musste man sich letztendlich mit 33:12 geschlagen geben. Der Fokus wurde von Trainer Bastian Wölfel beim Aufwärmen für das zweite Spiel deshalb wieder auf das Spielsystem gelegt. Durch cleveres Abbruchspiel und Ausnutzen der Breite, konnten die Erlanger daraufhin wieder überzeugen. Das zeigte sich auch im klaren Sieg von 36:5 in einer kontaktlastigen Partie gegen Black’n’Blue Illesheim. Weiter ging es in der Vorrunde gegen die Stimmungskanonen der Eintracht Frankfurt. Obwohl der TVE sein Niveau nochmal ein kleines Stückchen steigern konnte und zum Großteil sein System spielte, musste man sich mit 7:17 knapp gegen die starke Mannschaft aus Frankfurt geschlagen geben. 

Somit stand nur noch das Spiel um Platz 5 gegen den TV Coburg aus. Durch zu wenig Druck und kleine Lücken in der Verteidigung konnten die Coburger zu oft ins Erlanger Malfeld durchbrechen und entschieden das letzte Spiel mit 21:10 für sich.  

Nichts desto trotz hat sich an diesem Turnier gezeigt, wie viel Potenzial im Erlanger Team steckt. Da ist sich auch Trainer Bastian Wölfel sicher: „Wir werden weiter daran arbeiten unsere kleinen Unkonzentriertheiten und Unsicherheiten durch fehlende Erfahrung abzustellen. Das sind Dinge, die man leicht abstellen kann und die nichts mit Talent zu tun haben.“ Denn davon sieht er jede Menge in dem jungen Team. Mit einem Kader der zu großen Teilen aus Spielern besteht, die bisher noch keinerlei Erfahrung im offiziellen Spielbetrieb hatten, sind der 6. Platz und die Ergebnisse der Spiele durchaus zufriedenstellend. Auch von vielen der anderen Mannschaften gab es jede Menge Zuspruch für Erlangen! Das nächste Mal zeigen die Erlanger dann wieder bei den Sandkerwa 7s in Bamberg am 24.08 was sie können. 

Triathlon | 04.08.2019

Bestellung der Radsportbekleidung

 

 

Alle, die die Radsportbekleidung nicht schon zusammen mit den Wettkampfanzügen bestellt haben, können unter https://www.tv48-erlangen.de/de/angebote/sportangebote/triathlon/intern/ die Bestellung durchführen.

Für alle die noch die Kleidung anprobieren möchten, versuche ich zeitnah einen weiteren Termin zu organiseieren und bekannt zu geben. Wer unterschiedliche Größen bestellen möchte, oder Teile mehrfach bestellen will, füllt das Formular einfach mehrmals aus, ich erkundige mich dann gegebenenfalls, ob alles korrekt aufgenommen wurde.

Daniel Böttcher

Turnverein 1848 Erlangen e.V. | 24.07.2019

Wir suchen…

.. Übungsleiter und Helfer für Kinder-Turnstunden

Für unsere Kinder-Turnstunden ab September am Freitag in der Hedenus-Halle und am Mittwoch in der Heinrich-Kirchner-Halle jeweils von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr suchen wir dringend Übungsleiter und Helfer.

Haben wir Ihr Interesse, an dieser schönen und abwechslungsreichen Tätigkeit, geweckt?

Dann wenden Sie sich doch bitte an unsere Geschäftsstelle für weitere Informationen. Tel. 09131/42911 E-Mail: info@tv48-erlangen.de

Leichtathletik | 20.07.2019

Kreismeisterschaften Einzel U16 bis U12 in Herzogenaurach

13 Titel gehen nach Erlangen

Am Samstag fand bei herrlichem Sonnenschein und hohen Temperaturen die Kreismeisterschaft in Herzogenaurach statt. Unsere Athleten ließen sich davon anspornen und zeigten wieder tolle Leistungen. Neben zahlreichen persönlichen Bestleistungen räumten wir insgesamt satte 13 Kreismeistertitel ab. 11 davon der TV 1848, 2 weitere steuerte der TB 1888 noch mit bei.
 

Eine herausragende Leistung bot wieder einmal Emil Bodden. Der 13-jährige konnte 4 Kreismeistertitel erkämpfen. Im 75 m Lauf mit 10,93 sek, Weitsprung mit starken 4,54 m, im Diskuswurf gelangen ihm mit der 750 g Scheibe 26,44 m und im Speerwurf erzielte er zum Abschluss mit neuer persönlicher Bestleistung im 5. Versuch 31,20 m. Bei der jüngeren Altersklasse der U12 glänzten Sourik Banerjee (AK M10) und Felix Löffler (AK M11) mit je 2 Kreismeistertitel. Sourik siegte im 50 m Lauf mit ausgezeichneten 8,41 sek. Im Weitsprung sicherte er sich den Titel mit 3,51 m. Felix zeigte ebenfalls einen starken Sprint über 50 m und siegte mit einer tollen Zeit von 7,90 sek. Den 80 g Schlagball schleuderte er auf 42,50 m. Hier gelang ihm mit seinem Teamkollegen Lars Pudlo ein Doppelsieg. Lars zeigte im Schlagballwurf ebenfalls eine herausragende Leistung mit 41,00 m. Weitere Kreismeistertitel errangen Florian Thielemann (AK M12) im Hochsprung mit starken 1,40 m und Marie Schramm im Diskuswurf.

Außerdem gab es noch etliche gute Platzierungen auf dem Stockerl. Samuel Roder (AK M14) im 100 m Sprint Platz 2 sowie im Weitsprung und Platz 3 im Hochsprung. Philipp Weiß (AK M14) wurde Dritter im Speerwurf und jeweils Vierter im Weitsprung und Kugelstoßen. Die Mädchen erreichten ebenfalls gute Platzierungen. Lilly Goldberg (AK W13) mit angeschlagenen Oberschenkel Platz 5 im Weisprung mit 3,86 m und Platz 4 im Speerwurf. Mia Liphardt (AK W13) wurde Siebte im Weitsprung und erreichte Platz 3 im Speerwurf mit 20,35 m. Ailina Pietsch wurde bei ihrem ersten Weitsprungwettkampf Fünfte. 2 Siebte Plätze bei der Altersklasse M10 erreichte David Worms im 50 m Lauf und im Weitsprung. Beim Schlagballwurf 80 g wurde er Fünfter.

Alles in allem wieder eine tolle Vorstellung der ganzen Truppe beim Wettkampf vor der Haustür. Jetzt habt ihr euch die Ferien verdient!

 

Marc / Bjorn

Spendenprojekt




LOGO_ErlangenPass

Kooperationspartner der Stadt Erlangen. Ermäßigungen für Inhaber des ErlangenPass. 

mehr erfahren