Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

Turnverein 1848 Erlangen e.V. | 12.02.2018

Ein Sport für jedes Alter

Karate

Machen Sie sich beim Lehrgang am 24.2. selbst ein Bild - Immer wieder stellen wir fest, dass Vater mit Sohn oder Mutter mit Tochter zusammen zum Karate-Training kommen. Nach einigen Jahren ist es häufig so, dass beide immer noch gemeinsam Sport treiben. Die nun erwachsen gewordenen Kinder stehen mit den Eltern in der Halle. Das ist doch etwas Besonderes und das wird es nicht in vielen Sportarten geben. Gemeinsam mit den Kindern Sport treiben ist etwas, das man beim Karate immer wieder beobachten kann.

Aber auch Leute über 30 ohne Kinder finden eine Heimat beim Karate. Es ist ein Sport für 9- bis über 60-jährige. Wenn man mit über 30 die Wettkampfphase überwunden hat, geht es eigentlich mit Karate erst richtig los.Man hält sich körperlich fit. Bei wechselnden Kombinationen, Katas und anderem wird nicht nur der Körper, sondern es werden auch Elastizität und die geistigen Fähigkeiten trainiert.

Kurz um, es fördert die Gelenkigkeit und hält Körper, Muskulatur, und Geist bis ins Alter gesund. Man muss mit der Zeit nur die Intensität im richtigen Maß etwas zurücknehmen. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei unserem Lehrgang am 24.2. ein Bild davon machen, zusehen und dann entscheiden, ob er Karate zu seinem Sport machen möchte.

Wo: Jahnhalle Erlangen, Jahnstraße 8, 91054 Erlangen
Wann: am 24. Februar 2018, zwischen 11.00 und 13.00 Uhr, sowie zwischen 14.00 und 17.00 Uhr

Fußball A-Jugend | 31.01.2018

B-Jugend macht`s der A-Jugend nach: Hallenkreismeister !

Fußball B1

Titelfeier mit Fans: Die B-Jugend nach dem 2:0 Finalsieg gegen den Baiersdorfer SV

Endlich mal nicht Vize-Meister

Unsere B-Jugend (2001/2002) hat es endlich geschafft und konnte einen sauberen Titel einfahren, nämlich den des Hallenkreismeisters 2017 / 2018. Der Sieg im Endspiel gegen den Baiersdorfer SV berechtigt nun zur Teilnahme am Bezirksfinale, welches am nächsten Samstag in Weißenburg stattfindet. Eine solide Vorstellung in der Gruppenfase folgte ein höchst spannendes Halbfinale gegen den FSV Erlangen-Bruck, welches man im 10-Meterschießen gewinnen konnte. Im Finale zeigten sich die Qualitäten unserer kicker in der Spielkontrolle und in der Ballsicherheit, die der Garant waren, eine 2:0 Führung beruhigend ins Ziel zu bringen.

Der Weg zum Finale war schon beeindruckend. In beiden Vorrundenturnieren und in der Zwischenrunde erzielten die Jungs insgesamt 41 Tore und ließen dabei keinen einzigen Gegentreffer zu. Dass dies in der Endrunde nun schwieriger werden sollte, lag auf der Hand. Das Auftaktmatch der Gruppe A bestritten die TV`ler gegen den späteren Finalgegner aus Baiersdorf. Das taktisch geprägte Spiel endete unentschieden mit 0:0. Trotz Vorteile gelang kein Treffer, aber nun war man schon eingespielt und musste die Punkte in den verbleibenden Spielen holen. Gegen den TSV Ebermannstadt dauerte es bis man den gegnerischen Torwart überwinden konnte. Aber es gelang dann zwei Mal, allerdings kassierte man auch den ersten Gegentreffer im Turnier. 2:1 endete der Vergleich. Das letzte Vorrundenmatch trug man gegen den SC Uttenreuth aus. Das 4:1 bedeutete dann Platz 1 der Gruppe A vor dem BSV und bescherte uns den FSV Erlangen-Bruck im Halbfinale. Bruck hatte gepatzt gegen den ATSV aus Erlangen, konnte aber mit 2 hohen Siegen gegen Weisendorf und Pegnitz den 2. Platz sichern.

Das Halbfinale gegen Bruck war aus unserer Sicht das Highlight des Turnieres. Auf hohem Niveau standen zwei ebenbürtige Gegner auf dem Platz. Man sah Vollgasfußball, viele Kombinationen und 2 hervorragende Torhüter, nach 12 Minuten stand es 0:0. Es musste das erste 10-Meterschießen die Entscheidung bringen. Unser Keeper Ben und sein Brucker Kollege parierten jeweils einen Strafstoß, so stand es nach den ersten 3 Schüssen 2:2, die nächsten Schüße fanden im sudden-death-Modus statt. Mit dem glücklicheren Ende für Kenzo und den TV, denn sein letzter Schuß saß, während der Brucker Schuß an den Pfosten ging. Groß war der Jubel zum Finaleinzug,  Kenzo & Ben ließen sich feiern.

Das Finale gegen Baiersdorf (ebenfalls Sieger im 10-Meterschießen gegen den ATSV) gestaltete sich nun anders in der Vorrunde. Respekt war weiterhin da, aber das Zepter nahm unser TV in die Hand und forderte den Gegner. Thomas und Kenzo erzielten im Laufe des Spieles unsere 2 Treffer, die bis zum Schluß sicher verteidigt wurden. Beeindruckend war, wie man den Gegner keine Chance ließ, irgendwie in die eigene Offensive zu kommen. Mannschaftlich geschlossen sicherten sich die Jungs den Vorsprung und gewannen schließlich das Finale. Fast schon schüchtern und bescheiden ließ man sich feiern, als wiederholter Vizemeister ist man das ja nicht unbdeingt gewohnt.

Nun geht es nach zum Bezirksfinale nach Weißenburg, dort warten in der Vorrunde die SpVgg Greuther Fürth, der ASV Neumarkt und die SG Quelle aus Fürth auf unsere Jungs. Mit dabei sind noch der SK Lauf, die JFG Wendelstein, die SpVgg Ansbach und die SG Wettringen/Diebach.

Der heutige Kader: Ben (TW), Lukas, Yannik, Metin, David, Kenzo, Justin, Cedric, Elias und Thomas

 

Turnverein 1848 Erlangen e.V. | 29.01.2018

Initiative – Gesunder Betrieb (i-gb) - Neue Kooperation startet Februar 2018

Turnverein 1848 Erlangen

Der Leiter des Gesundheitsnetzes Michael Mross überreicht den Vorständen Jörg Bergner und Johannes Baßfeld die i-gb Card. F.: Johannes Baßfeld

Normalerweise versucht man ja immer einen der vorderen Plätze zu erringen aber in diesem Fall freut sich der Turnverein über seinen 700. „Platz“. Als neuer Partner im i-gb Gesundheitsnetz bietet der Turnverein künftig eine interessante Möglichkeit für die betriebliche Gesundheitsförderung.

Die i-gb wurde 2011 von Studenten der Gesundheitsökonomie der Universität Bayreuth gegründet. Inzwischen ist die i-gb in ganz Franken und darüber hinaus aktiv. Sie vernetzt mit einem innovativen Ansatz Unternehmen, deren Mitarbeiter sowie Anbieter von Gesundheits- und Präventionsdienstleistungen.

Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern mit der Teilnahme am Programm der i-gb ein vielfältiges Gesundheits-, Präventions- und Wellnessangebot zur Verfügung stellen. Mit der i-gb Card können die Arbeitnehmer ab Februar 2018 auch unterschiedliche Leistungen des Turnvereins wahrnehmen. Das Besondere, es erfolgt eine Förderung der tatsächlich absolvierten Aktivitäten.

Die Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer liegen dabei deutlich auf der Hand. Mitarbeitermotivation und Verbesserung des Gesundheitszustandes sind nur zwei von vielen Gründen für die i-gb Card. Der TV 1848 freut sich seinen Mitgliedern nun diese Möglichkeit der betrieblichen Gesundheitsförderung anbieten zu können.

Weitere Informationen unter: www.i-gb.de

Turnverein 1848 Erlangen e.V. | 29.01.2018

Sponsoring-Partnerschaft gestärkt

Turnverein 1848 Erlangen

Spendenübergabe in der Kundenhalle der Erlanger Sparkasse am Hugenottenplatz. Für den TV 1848 nahm der 1. Vorsitzende Jörg Bergner die Spende entgegen. F.: Sparkasse Erlangen

Neuer Sponsoringvertrag zwischen TV 1848 und Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach

Die Verantwortlichen des Turnvereins und der Sparkasse Erlangen haben sich beim Sponsoring neu aufgestellt und dabei alle bisherigen Sponsoring-Maßnahmen gebündelt. Künftig wird die Sparkasse Erlangen als einer von aktuell drei Premiumpartnern des Vereins auftreten. Der Hauptverein wird als verantwortlicher Ansprechpartner auch die Interessen der Abteilungen und Fachbereiche vertreten.

Aus Sicht des Vorstandes freut man sich natürlich über die Einigung und die Vertragsunterzeichnung Ende des vergangenen Jahres, zählt die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach doch seit vielen Jahren zu den wichtigsten Partnern des Turnvereins. Neben dem Engagement in der Kindersportschule (KiSS) und im Vision-Vital wird die Sparkasse ab 2018 auch die neue Ferienbetreuung „FEBELINO“ des TV 1848 unterstützen.

Eine weitere freudige Unterstützung durch die Sparkasse gab es bei der vorweihnachtlichen Spendenübergabe. Während einer Feierstunde am 15.12.2017 in der Kundenhalle der Erlanger Sparkasse am Hugenottenplatz konnte der Turnverein von den Vorständen der Stadt- und Kreissparkasse EHH Reinhardt Lugschi und Walter Paulus-Rohmer im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und dem Höchstadter Christkind Anja Stowasser eine großzügige Spende entgegennehmen. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön von Seiten des TV 1848 Vorstandes.

Turnverein 1848 Erlangen e.V. | 26.01.2018

Neue Abteilungsleitung Triathlon

Turnverein 1848 Erlangen

v.l.n.r.: Stefan Kraus, Burkhard Große, Constantin Warter, Katharina Kern, Börge Schmelz, Ulrike Rabenstein und Matthias Stein - Foto: Jörg Bergner

Bei der gestrigen Abteilungsversammlung der Triathlon-Abteilung gab es Neuwahlen der Abteilungsleitung. Die bisherige Abteilungsleitung stand dabei nicht mehr zu Wiederwahl. Die neue Leitung setzt sich zusammen aus: 

  • Katharina Kern - Abteilungsleiterin
  • Ulrike Rabenstein - Stellv. Abteilungsleiterin
  • Matthias Stein - Stellv. Abteilungsleiterin
  • Stefan Kraus - Stellv. Abteilungsleiterin
  • Constantin Warter - Jugendleiter
  • Börge Schmelz - Schatzmeister
  • Burkhard Große - Beisitzer und Schriftführer 

 

Triathlon | 25.01.2018

Neuwahl der Abteilungsleitung

Triathlon

v.l.n.r.: Stefan Kraus, Burkhard Große, Constantin Warter, Katharina Kern, Börge Schmelz und Ulrike Rabenstein. - Foto: Ella Schmidt

Auf unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Donnerstag wurde die Abteilungsleitung neu gewählt, da die bisherige Abteilungsleitung nicht mehr zur Wiederwahl stand. Die neu gewählte Abteilungsleitung setzt sich zusammen aus: 

Katharina Kern - Abteilungsleiterin

Ulrike Rabenstein - Stellv. Abteilungsleiterin

Stefan Kraus - Stellvertreter

Constantin Warter - Jugendleiter

Börge Schmelz - Schatzmeister

Burkhard Große - Beisitzer und Schriftführer 




LOGO_ErlangenPass

Kooperationspartner der Stadt Erlangen. Ermäßigungen für Inhaber des ErlangenPass. 

mehr erfahren