Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

Fußball A-Jugend | 02.06.2019

Trotz 2:6 - A1 zum Saisonabschluß auf Platz 7

Lauschiges Abschußfest auf dem TV-Festhügel

Trotz Niederlage war Party angesagt! Zum Saison-Abschluß gab es Spaß in beiden Fanlagern, viel Gemeinschaft, ein Premieren-Tor und Feiern bis spät in die Nacht mit der Band Accoustec

An einem richtig heißem Sonntag-Nachmittag war vor der großem Abschluß-Sause noch das letzte Liga-Spiel gegen Würzburg angesagt. Die 22 Akteure plus dem Schiedsrichter-Gespann konnten da einem fast leid tun. Der TV ging gehörig ersatzgeschwächt in das Match, was aber noch 2 Nachwuchskickern aus der B-Jugend die Gelegenheit gab sich zu zeigen. Mit dem schulisch bedingten Fehlen von Lukas, Thye und Nicco Z. fehlte am letzten Spieltag eine gehörige Portion TV-DNA, vom verletztungsbedingten Fehlen von Nico ganz zu schweigen.

Trotzdem ging es engagiert los. David hatte in der 2. Minute schon mal eine Schußchance aus dem Strafraumgewühl. Mit Dzhamel in der neuen Abwehrreihe stand man zu Beginn auch sehr sicher und versuchte hinten dicht zu halten. Das klappte anfangs sehr ordentlich. Dass Yannick B. in der 6. Minute schon den Führungstreffer erzielen konnte (ein Schuß mit Aufsetzer) freute den TV-Anhang, hatte aber zur Folge, dass sich unsere Jungs in der Folge zu sehr zurückzogen und das Ergebnis etwas verwalteten. Mit gelegentlichen Chancen natürlich: Thomas, der überall zu finden war, eroberte an der linken Eckfahne den Ball, zog nach innen und prüfte den Würzburger Schlußmann. Gleich im Gegenzug rollte aber der Würzburg-Express auf Ben´s Tor, der den anschließenden Schuß aber abwehren konnte. Unsere Jungs mussten höllisch aufpassen, denn immer wieder ging es schnell gegen unsere Abwehr: in der 11. Minute verpasste der Gäste-Stürmer eine flache Hereingabe nut knapp. Eine sehenswerte Szene hatten unsere Zwillinge, als David seinen Bruder mit der Hacke über Kopf anspielte und Metin sogleich nach innen flankte. Alessio kam aber im Gewühl nicht zu seinem bekannten Drehschuss. Würzburg blieb am Drücker und belohnte sich in der 23. Minute auch etwas glücklich. Ein Freistoß wurde abgefälscht, Ben stand da auf dem falschen Fuß und der Schuß schlug unhaltbar ein. Bei der ersten Trinkpause stand es sodann 1:1. Bis zur Halbzeit nutzte Würzburg seine Chanzen eiskalt. Beim 2:1 ging für uns alles zu schnell, die Gäste kombinierten sich bis zum Tor sauber durch. Das 3. Tor für die Gäste ärgerte Ben am meisten, denn wir schafften es nicht den Ball aus dem Strafraum zu befördern. Der dritte Nachschuß war dann irgendwann drinnen.

Nach der Halbzeit kassierten wir leider nochmals drei Treffer, die dann doch alle "zu einfach" waren. Gerade nach einem satten Pfostenschuß auf unser Tor reagierten unsere Kicker viel zu zögerlich, sodass der Würzburger Stürmer hier unbedrängt zum 5:1 einschieben konnte. Lustiges Highlight für uns war dann aber die Vorgeschichte zu unserem 2. Treffer. Der Gästekeeper hatte da einen kleinen Ausflug zur Eckfahne unternommen, wo Metin den Ball behaupten konnte und nach innen passen konnte. Dort stand Ricky zur Annahme bereit und hatte das leere Tor vor Augen. Allerdings kam er zu Fall und es ertönte der fällige 11-Meter-Pfiff. Paul trat an - und das war durchaus erhofft, denn auch ihm wollten die Jungs zu seinem Ende der Jugendfußball-Zeit den ersten Landesliga-Treffer gönnen. Der heutige Kapitän trat an und traf. Auch Manu kam noch in das Match, allerdings zeigte er sich nicht wie üblich zwischen den Pfosten sondern durfte sich als Mittelstürmer zeigen. Das 6. Tor für Würzburg fiel dann ganz zum Schluß und war auch dann auch der Sahnetreffer des Spieles: Nach einem kurzen Solo wurde Ben mit einem Lupfer überwunden. Das war es dann.......

Zum Saisonabschluß stand dann ein 7. Platz in der Landesliga Nordbayern. Der TV hatte die Liga ja schon sicher gehalten, durch die Niederlagen der direkten Gegner konnte dieser gute Platz 7 trotz der Niederlage gesichert werden. Auch wenn es hier sehr eng zuging. Die SpVgg Weiden ließ man auch nur wegen des direkten Vergleiches hinter sich. Die heutige Niederlage war da schnell verschmerzt und man freute sich über die erfolgreich absolvierte Saison. Als einzigster Aufsteiger hatten wir die Liga gehalten!

Die Beschreibung der abschließenden Feier würde nun die HP-Seite zu sehr sprengen. Auf jeden Fall hörte man, dass der Festhügel solch eine Feier noch nie  gesehen hatte. Mit der sensationellen Band Accoustec feierte man bis spät in die Nacht, verabschiedete scheidende Spieler und schwörte sich schon ver..heiß..ungsvoll auf die neue Saison ein.

 

Unser Kader: Ben Dittmar TW, Dzhamel Geribi (Florian Schlegel), Metin Perst, Elias Schmitt, David Perst, Thomas Gertz, Alessio Mazzoni (Richard Heilbronner), Yannick Beuschel (Manuel Jurkic), Kevin Brütting, Felix Lengenfelder, Paul Horndasch

Tore: 1:0 Yannick Beuschel (06. Min), 1:1 WÜ (25. Min), 1:2 WÜ (39. Min), 1:3 WÜ (42. Min), 1:4 WÜ (50. Min), 1:5 WÜ (53. Min), 2:5 Paul Horndasch 11-M (70. Min), 2:6 WÜ (90. Min),

FEBELINO | 28.05.2019

2. Sommerferienwoche bereits ausgebucht

FEBELINO

Am 29.07.2019 beginnen in Bayern offiziell die Sommerferien. Beim TV 1848 startet an diesem Tag die Sommerferienbetreuung. Vier Woche lang können sich die Kinder auf ein abwechslungsreiches Sportprogramm freuen. Badminton und Tanzen sind fest eingeplant, Judo schon sicher! Ein Besuch am Kosbacher Weg (Tennis, Tischtennis und Leichtathletik) ist genauso vorgesehen, wie ein Ausflug zur Beachanlage des FC West. Zudem steht uns Martin Ackermann in den ersten beiden Wochen an drei Tagen zur Seite. Er wird mit den Kindern spannende Spiele im Freien unternehmen.

Man kann sich noch für alle Ferienwochen anmelden, allerdings ist die zweite Ferienwoche schon fast ausgebucht! Schnell sein lohnt sich!    

Turnverein 1848 Erlangen e.V. | 28.05.2019

Einladung: Ordentliche Delegiertenversammlung 2019

Turnverein 1848 Erlangen e.V.

Ordentliche Delegiertenversammlung 2019 des TV 1848 Erlangen e.V.
Mittwoch, 26. Juni 2019 um 18.30 Uhr
in der Jahnhalle, Jahnstraße 8, 91054 Erlangen

Tagesordnung:           

  1. Begrüßung
  2. Entgegennahme Jahresbericht des Vorstandes und
    im Anschluss Vor-Ort Nominierung: Deutscher Engagementpreis
  3. Entgegennahme Jahresbericht des Aufsichtsrates
  4. Genehmigung Jahresabschluss des Vorstandes
  5. Entgegennahme der Berichte der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Entlastung des Aufsichtsrats
  8. Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats
  9. Wahl zweier Kassenprüfer
  10. Bestätigung der gewählten Jugendleitung
  11. Beratung und Beschlussfassung über vorliegende Anträge
  12. Verschiedenes

Alle Mitglieder haben Teilnahmerecht nach vorheriger Anmeldung vor dem 19. Juni 2019          

Fußball A-Jugend | 26.05.2019

A-Jugend gelingt Auswärtsdreier in Bamberg

Überaschender 5:2 Sieg

Ob sie da ahnten, welches Hussarenstück sie da schaffen sollten? Unsere A1 nach dem Einschwören kurz vor dem Anpfiff

Ein etwas sonderbares vorletzter Vergleich fand bei guten Bedingungen in Bamberg statt - allerdings auf einem kochendem Kunstrasenplatz. In der Hinrunde waren unsere Jungs schlichtweg unterlegen und mussten ein 1:4 über sich ergehen lassen. Ein halbes Jahr später nun sind die Vorzeichen wohl andere, denn dieses Match glich dem ersten in keinster Weise. Das TV-Trainerteam konnte eine starke Gemeinschaft aufbieten, auch wenn David und Paul tagszuvor sehr erfolgreich mitgeholfen hatten, die 1. Mannschaft in der Relegation in der Liga halten zu können.

Die Befürchtung, dass das Spiel ein Sommerkick werden würde, zerstreute sich schnell. Auch wenn in der Liga durchaus sonderbare Ergebnisse eintraten, Bamberg und Erlangen, die beide gefestigt im Liga-Mittelfeld rangieren, gaben nun alles, als ginge es um den Aufstieg oder gegen den Abstieg. Bamberg legte los wie die Feuerwehr und unsere Jungs gerieten gehörig unter Druck. Dass Felix früh in der 7. Minute sein Team in Führung brachte, durfte man da schon als "glücklich" bezeichnen. Felix hatte nach einer Ecke und einem Kopfball von Nicco nebst Torwart-Abwehr den Ball volley in die Maschen gedroschen. Postwendend glich Bamberg nach einem schnellen Angriff aus und man wähnte sich wieder beim Anfang. Aber Felix setze in der 22. Minute noch einen drauf uns erhöhte nach einem klasse Zuspiel sehenswert zum 2:1. Als dann in der 30. Minute ein Pfiff ertönte, hieß es Elfmeter für den TV. Nico Z. war von den Füßen geholt worden, es war kein schlimmes Foul, aber trotzdem ein klarer 11-Meter. Felix machte seinen Hattrick komplett: 3:1. Bamberg ertrug das irgendwie und spielte weiter forsch nach Vorne. Unsere Jungs taten ebenfalls das Beste und so sah man erfrischenden A-Jugend-Fußball auf beiden Seiten. Als dann wieder ein Pfiff ertönte - wieder wurde Nico Z umgerissen - zeigte sich der Team-Geist der TV-Jungs, denn alle Kicker wollten Thye seinen ersten Landesliga-Treffer gönnen. So trat unser Holländer an und verwandelte sicher. Mit einem satten 4:1 ging es in die Pause.

Wiederanpfiff, Bamberg gab wieder Vollgas, der TV hielt fett dagegen. Es war nun ein hartes Spiel, aber durchaus fair auf beiden Seiten. Alessio, der für Nico Z. ins Spiel gekommen war, erhöhte in der 55. Minute zum 5:2. Die Erlanger Fans schüttelten da schon ungläubig den Kopf, denn unsere Jungs waren heute äußerst effektiv. Nach 7 Chancen hatten wir 5 Treffer auf unserem Konto. Keine 2 Zeigerumdrehungen später aber zerschnitt wieder ein gellender Pfiff die Bamberger Wald-Luft: Jetzt hatte Metin einen Bamberger stolpern lassen, 11-Meter-Pfiff der dritte! Auch diese Chance wurde genutzt und Bamberg verkürzte auf 2:5. Es folgten heiße 35 Minuten, die aber keinen Treffer mehr brachten. Dafür allerdings heiße Schiedsrichter-Diskussionen (auf Bamberger Seite), Anrennen der beiden Mannschaften und eine rote Karte für die Gastgeber, was dann unseren Jungs in die Karten spielte. Kurz vor Abpfiff hieß es schon mal "Wachablösung" im Erlanger Tor: Unter dem Aplaus aller Erlanger verließ Manu sein Tor und überließ es Ben, der dieses in der neuen Saison hüten will. Für Manu wird es nach der Saison in den Herrenbereich gehen. Am Ende hieß es 5:2 für Erlangen.

 

Unser Kader: Manuel Jurcik (Ben Dittmar) TW, Metin Perst (Alban Dervishaj), Lukas Bayer, David Perst, Thomas Gertz, Nico Zapravdin (Alessio Mazzoni), Yannick Beuschel (Richard Heilbronner), Kevin Brütting, Thye Vleugel, Felix Lengenfelder, Paul Horndasch

Tore: 1:0 Felix Lengenfelder (07. Min), 1:1 Bamberg (08. Min), 2:1 Felix Lengenfelder (22. Min), 3:1 Felix Lengenfelder (11-M, 30. Min), 4:1 Thye Vleugel (11-M, 40. Min), 5:1 Alessio Mazzoni (55. Min), 5:2 Bamberg (11-M, 57. Min)

Leichtathletik | 26.05.2019

Kinderleichtathletik Sportfest in Eckental

Laufen, Springen, Werfen und Sonne genießen

Unsere jungen Athleten auf der Laufbahn.
 

Bei bestem Wetter fand heute ein Kinderleichtathletik Wettkampf in Eckental statt. Mit einer Gruppe von neun Athleten waren wir angereist und sahen tolle Leistungen im Sprint, Sprung und Wurf, dazu gab es noch eine Staffel. Gerade im Vergleich zum letzten Wettkampf zeigten sich alle verbessert. Das Training zahlt sich aus. Leider mussten wir mit einer gemischten Mannschaft in der U12 antreten, sodass es am Ende “nur“ zum dritten Platz reichte. Schön wäre es in der Zukunft, wenn wir in allen Altersklassen genügend Kinder haben, die am Wettkampf teilnehmen.

 

Also ermutigt eure Kinder und meldet sie gleich zum nächsten Wettkampf an. 

Denn eins können wir auf alle Fälle sagen: es hat allen sehr viel Spaß gemacht!

Kooperationspartner der Stadt Erlangen. Ermäßigungen für Inhaber des ErlangenPass. 

mehr erfahren

OK

Diese Webseite nutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.