Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

Leichtathletik | 14.05.2019

Bahnlaufserie Erlangen

3 Tage voller Läufe

Bei der alljährlichen Bahnlaufserie der LG Erlangen traten auch einige unserer Athleten an. Hier findet ihr Ergebnisse sowie die Berichte zu den einzelnen Verantsaltungstagen.

Fußball A-Jugend | 12.05.2019

A1 feiert frühzeitig den Klassenerhalt

Trotz Derby-Niederlage gegen Bruck

TV und Bruck! Das Erlanger Derby ist für beide Teams wichtig. Hier versucht ein Brucker Spieler Nico´s Flanke zu unterbinden

Die Vorfreude auf das mit Spannung erwartete Spiel gegen die Nachbarn aus Bruck war durch das Fehlen vieler Spieler auf beiden Seiten ordentlich getrübt. Krankheiten, ABI-Prüfungen und vorallem das Abstellen einiger A-Jugendlichen für die beiden Herren-Teams waren der Grund. So traten beide Teams nicht in Orgninalbesetzung an, aber beide natürlich trotzdem mit einer schlagkrätigen Truppe.

Heute führte David das Team aufs Feld, welches gleich gut Dampf machte. Yannick B. kam sofort frei zum Schuß, kurz danach setzte sich Nico auf der rechten Aussenbahn durch und passte in den Strafraum. Alessio nahm den Bll an, sein Schuß wurde aber vom Brucker Tormann pariert. Die dritte Chance sitze aber! Nach einer Ecke, getreten von Yannick B., köpfte Metin sauber zum 1:0 ein. So weit schien alles nach Plan zu laufen. In der Folgezeit hatten wir noch 3-4 gute Einschußmöglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. Manu verhinderte dann mit einer Glanztat den Ausgleich, leider wurde auch unser Thye "abgeschossen" und musste diese Aktion erst einmal verdauen. Als kurz danach auch ein Gästespieler berhandelt werden musste, war der Spielfluß erst mal dahin. So dauerte es bis zur 30. Minute, eher mal Yannick M. ein Lebenszeichen setzte und einen guten Konter inszenierte. Bis dahin hatte man Bruck das Spiel zu sehr überlassen. Jetzt kamen sie aber wieder, die TV-Chancen. Schwierig, hier jemanden herauszuheben, da bis kurz zur Halbzeit das Team als Kollektiv klasse auftrat. Bruck wurde früh unter Druck gesetzt, alles Mannschaftsteile beteiligten sich an der Defensiv-Arbeit. Nico war es dann, der nach einem steilen Paß schnell zum Abschluß kam, aber der Winkel war hier schon zu spitz (37. Min), sodass der Bll über die Latte rauschte. Weiter ging es mit gutem Pressen und offensiven Aktionen. Dass Bruck aber noch vor der Halbzeit den Ausgleich markieren konnte, war hier nicht zu erwarten. Nach einer schlechten Abwehraktion, die eine Vorlage für den Brucker Stürmer bedeutete, stand es dann plötzlich 1:1. So ging es in die Kabinen.

Bruck drückte sofort nach dem Wiederanpfiff - aber der TV machte das 2:1! Nico hatte sich nun links durchgesetzt und scharf in den Strafraum gepasst. Eigentor entschied der Schiedsrichter, Tor durch Allesio meinten wir, sei es drum: die Führung war da. Diese hielt leider nicht lange, nach einem Abstimmungsfehler nutze Bruck die Situation und gleichte aus. Es kam noch schlimmer: nach einer Ecke stand es plötzlich 3:2, der Gast hatte das Spiel gedreht. Ärgerlich dann die Situation in der 74. Minute, als unsere Jungs hoffnungsvoll zu einer Ecke schreiten um sich an den Ausgleich zu machen, aber nach der Ausführung in einen mustergültigen Konter rennen. Das nutze unser Gast eindrucksvoll aus und erhöhte auf 4:2 für Bruck. Das war es dann auch, trotz offensiver Wechsel kamen unsere Jungs zu keinem Tor mehr und mussten sich geschlagen geben.

So hatten nun beide Teams ihre Auswärtsspiele gewonnen, im Hinspiel waren wir noch mit einem 2:0 vom Platz gegangen. Allzu ärgern sollte man sich aber nicht. Auch wenn es für das Trainerteam nicht gerade positiv war (eher "peinlich") so war nach dem Spieltag drei Spiele vor Schluß schon klar, dass unsere Jungs die allererste Landesliga-Saison des TV 1848 Erlangen bestanden hatten und definitiv den Klassenerhalt frühzeitig schon geschafft hatten. Na das ist doch auch was !

 

Unser Kader: Manuel Jurcic TW, Elias Schmitt (Kai Reichelsdorfer), Metin Perst, Yannick Marienfeld, David Perst, Alessio Mazzoni (Richard Heilbronner), Nico Zapravdin (Wodajo Tayie), Thomas Gertz, Yannick Beuschel, Kevin Brütting, Thye Vleugel

Tore: 1:0 Metin Perst (7. Min), 1:1 FSV (45. Min), 2:1 Alessio Mazzoni (48. Min), 2:2 FSV (56. Min), 2:3 FSV 75. Min), 2:4 FSV (79. Min)

Badminton | 12.05.2019

Protokoll Abteilungsversammlung

Am 10. April 2019 fand die Abteilungsversammlung statt.

Anbei das Protokoll.

Protokoll Abteilungsversammlung

Rugby | 05.05.2019

Trainingsauftakt der Sportgruppe Rugby beim TVE

Abgesehen vom Wetter ein rundum gelungener Auftakt

V.l.n.r: Basti Wölfel, Günther Beierlorzer, Jonas Hazur, Alex Michl, Johannes Baßfeld

Am 29. April war es endlich soweit: Nach Wochen intensiver Vorbereitung sollte das erste Training der Sportgruppe Rugby beim TV 1848 Erlangen auf dem Sportgelände FC West stattfinden.

Und dann das: Regen - mal strömend und mal nieselnd - den ganzen Tag. Würde bei diesem Wetter tatsächlich der eine oder die andere den Weg ans Sportgelände FC West finden?

Das Orgateam - welches sich zusammen mit dem stellv. Vorsitzenden des TVEs Johannes Baßfeld, dem Sportlichen Leiter Günther Beierlorzer sowie dem Vorsitzenden des bayrischen Rugby Verbands Alex Michl schon etwas früher für ein Zeitungsinterview traf - war angespannt.

Als um 19:00 Uhr das Training begann, war jedoch von Anspannung nichts mehr zu merken. Tatsächlich hatten sich trotz des miesen Wetters ca. 30 Personen auf den Weg gemacht, darunter auch einige Neueinsteiger ohne jedes Vorwissen. Der Trainer der Sportgruppe Rugby, Basti Wölfel, bot angespornt durch die hohe Teilnehmerzahl ein sehr abwechslungsreiches, intensives, erstes Training. Da war für jeden etwas dabei und bei einem anschließenden, gemeinsamen Bierchen schienen alle sehr zufrieden mit diesem Auftakt.

Ab sofort findet jeden Montag von 19:00 bis 20:30 Rugby Training auf der Sportanlage FC West statt - bei Interesse einfach mal vorbei schauen!

Mehr Bilder zum ersten Training

Jugendleitung | 02.05.2019

Kinder Olympiade

Jugendleitung

Liebe Kinder, liebe Eltern am Freitag den 24. Mai 2019 findet die Kinder Olympiade auf dem Sportgelände am Kosbacher Weg 75 von 15.30 Uhr - 17.30 Uhr statt.

Alle Turnkinder sind herzlich eingeladen, sich im Weitsprung, Laufen und Weitwurf zu messen.

Ältere Kinder haben die Möglichkeit ihre Leistungen für das Bay. Sportabzeichen werten zu lassen. Schwimmen muss an einem extra Termin vom Bademeister im Bad abgenommen werden. Wenn ihr Kind einen Nachweis der Schwimmfertigkeit (z.B. mit dem Seepferdchen) besitzt, bringen Sie diesen bitte mit.

Für alle Übungsleiter aus dem Bereich Kinderturnen:

Uschi H.-Mehl
Jugendleitung und Koordination Kinderturnen

 

 

Trampolin | 23.04.2019

Bayerische Einzelmeisterschaften in Bayreuth

TV1848-TurnerInnen zeigen Nerven

7 Turnerinnen und Turner durften in diesem Frühjahr nach Bayreuth zu den Bayerischen Einzelmeisterschaften im Trampolinspringen reisen.

Unsere jüngste Turnerin, Mareike Tuttas (8), sprang ihre P5-Pflicht in dem großen Teilnehmerfeld ziemlich souverän, konnte jedoch am Ende ihrer Kür leider keinen stabilen Stand halten. Sie erzielte Rang 22.

Die zweite Springerin in dieser Jahrgangsklasse, Alexandra Riazanova (10), musste an diesem Tag den Wettkampf als erste Turnerin eröffnen. Dementsprechend zeigte sie extrem Nerven und geriet dadurch beim 9. Sprung mit dem Kopf auf die blaue Umrandung, was einen Abbruch bedeutete. Glücklicherweise unverletzt trat sie den Kürdurchgang an, brach hier, jedoch jetzt aus Angst, ebenfalls nach dem 8. Sprung ab. Ihr blieb der 28. Platz.

Lotte Bogers (13) sprang in der Pflicht recht ordentlich, schob sich dann nach der Kür auf Platz 6 und damit in die Finalränge. In der Finalkür (ab 0) konnte sie noch einen Platz gutmachen mit ihrer sauber und hoch gesprungenen Übung. So erzielte sie Rang 5. Anne Tuttas (12), die zweite Erlangerin in dieser Jahrgangsklasse, verpasste leider knapp das Finale, denn vor allem in der Pflicht flatterten auch bei ihr die Nerven ein wenig. Die Kür sprang sie schön, so dass sie letztendlich auf Rang 9 landete. Melanie Müller(14) turnte ihre Pflicht nervenstark und sauber, obwohl dies ihr erster Wettkampf auf Landesebene war. Auch in der Kür zeigte sie, dass sie ihre 10 Übungsteile beherrscht und wurde so mit Rang 11 belohnt.

In der Klasse Jg. 2004/03 turnte Leonie Dierke ihre Pflicht recht zurückhaltend, wodurch sie etliche Punkte, die für die geturnte Höhe vergeben werden, verlor. Auch bei der neu eingeübten kür wollte es diesmal nicht so recht laufen: ihr versehentlicher 11. Sprung wurde mit 1 Punkt Abzug pro Kampfrichter bestraft.

Am Spätnachmittag durfte schließlich Roman Riazanov ans Gerät. Diesmal bekam er jedoch seine Nerven nicht 100%-ig unter Kontrolle, die kleinen Fehler summierten sich und so landete er den letzten Sprung nicht ordnungsgemäß im Tuch. Die Kür lief besser, so dass er, wie erhofft, das Finale erreichte, wo er leider am Ende wieder die blaue Umrandung touchierte. Ihm blieb der 4. Platz, der mit besseren Nerven leicht ein dritter hätte werden können.

Alles in allem war dies ein Wettkampf ohne Verletzungen, aber mit viel Nervenflattern.

(P. Riazanova)

Spendenprojekt




LOGO_ErlangenPass

Kooperationspartner der Stadt Erlangen. Ermäßigungen für Inhaber des ErlangenPass. 

mehr erfahren