Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

FEBELINO | 18.09.2018

Ganztagesbetreuung in den Schulferien

Online-Anmeldung ab sofort möglich

Die Online-Anmeldefunktion ist ab sofort freigeschalten. Interessierte Eltern können Ihre Kinder seit heute für alle Ferienangebote im kommenden Schuljahr anmelden. Die Online-Anmeldung erfordert eine Bestätigung per E-Mail (eventuell im Spamverdacht) und ist für uns sofort im System sichtbar. Die Anmeldung mit dem im Download hinterlegten Anmeldeformular ist ebenfalls möglich, dauert bis zur Bestätigung jedoch etwas länger. 

 

TE Lungerer | 14.09.2018

Familienausflug der Lungerer

Tagesausflug nach Amberg

Lungerer Großfamilie vor dem Hochzeitsbrunnen in Amberg

Unser Tagesausflug im vollbesetzten Bus mit Gästen und Freunden führte uns bei schönstem Wetter nach Amberg. Auf dem Weg dorthin wurde eine kleine Brotzeit eingeplant um uns für die Weiterfahrt zu stärken. Leider hatten nicht alle das Glück der ausreichenden Nahrungsaufnahme, da sich versorgungstechnisch ein kleiner Fehler eingeschlichen hat. Die Schuldfrage wurde schnell geklärt und die Reise konnte ohne Tumulte zur "Waldschänke am Hirschpark" in Ursensollen fortgesetzt werden.

Die großzügige Anlage wurde von gut der Hälfte der Teilnehmer umwandert, die Anderen sorgten für die im Alter notwendige Flüssigkeitsaufnahme. Nach kurzer Fahrt erreichten wir die historische Stadt Amberg und im Ortskern die Erlebnisbrauerei " Schloderer Bräu ". Das Ambiente und die Vielzahl der Räumlichkeiten sind sehenswert. Die angebotenen Speisen und Getränke wurden von allen Teilnehmern sehr gelobt. Die anschließende Stadtführung durch zwei kompetente Damen war sehr interessant und kurzweilig. Wobei eine der Damen ihre oberpfälzer Herkunft durch typische Sprüche und Begebenheiten in Mundart (nicht für alle gleich verständlich) untermalte. Die noch verbleibende Zeit bis zur Heimfahrt wurde individuell zum bummeln usw. in der schönen Altstadt genutzt. Pünktlich fuhren wir mit vielen schönen Eindrücken in die Heimat zurück. Der Vorstand bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme an unserem Familienausflug.

Fußball A-Jugend | 13.09.2018

TV 48 kassiert erste Niederlage

A1 0:1 gegen Buch

Da war man noch voller Hoffnung, unsere Jungs von der A1 vor dem Anpfiff zum Spiel gegen den TSV Buch

Für die A-Junioren um Trainer Markus Bauer stand am Mittwoch 12.09.2018 ein Flutlicht Ligaduell auf dem Spielplan. Zu Gast im Stadion am Europakanal waren die Bucher Jungs, die nach den bisher absolvierten beiden Spielen drei Punkte auf der Habenseite verbuchen konnten. Der TV, nach dem 4:2 Erfolg am vergangenen Samstag beim 1.FC Sand, mit vier Punkten in die Saison gestartet erwartete ein „brutal schweres Spiel“, wie es Trainer Markus Bauer formulierte.

Die Gäste aus Buch agierten aus einer kompakten, tief stehenden Defensive und lauerten auf Tempogegenstöße. Das in roten Trikots auflaufende Heimteam hatte dementsprechend mehr Ballbesitz und versuchte über die beiden Außenbahnen in Nähe des Gästetors zu kommen. Die erste Chance des Spiels hatte jedoch Buch, der Abschluss war allerdings kein Problem für Keeper Manuel Jurkic. Einen ersten Warnschuss auf Seite des TV verzeichnete in Minute 15 Paul Horndasch, der sich aus rund 25 m ein Herz fasste und den Gästekeeper zu einer guten Parade zwang. Der TV zeigte die bessere Spielanlage, ohne aber gefährlich vor das Gästetor zu kommen. Dies änderte sich ab der 31. Spielminute. Eine Flanke fiel David Perst vor die Füße. Mit dem ersten Kontakt umspielte er seinen Gegenspieler und kam mit links aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch der Bucher Torwart Antonio Madeja bewahrte seine Farben mit einem starken Reflex vor dem Rückstand. Sieben Zeigerumdrehungen später zielte Tom Risack, mit zu viel Rücklage, per volley Abnahme drüber. Kurz vor der Pause die nächste dicke Chance für die Heimelf zur Führung. Romeo Pajer brach über links stark zur Grundlinie durch. Sein Zuspiel fand Luca Pulkrabek, der jedoch aus spitzem Winkel am Gästetorwart scheiterte. Ein Rückpass zum zentral vorm Tor freistehenden Tom Risack wäre im Nachhinein die bessere Wahl gewesen. So ging es torlos in die Pause.

Wie so oft waren sich die außen stehenden Fans, Teamchefs oder Experten uneinig bzgl. dem Halbzeitfazit. Für die einen lag ein Tor für die Heimelf in der Luft, für die anderen nicht. Die besseren Spielanteile lagen auf jeden Fall auf der Seite des TV, da waren sich alle einig.

Nach der Pause kam der TSV Buch besser ins Spiel, der Ballbesitz egalisierte sich. Chancen waren auf beiden Seiten zunächst aber wieder Mangelware. In der 66. Minute der Schock für die Heimelf. Ein schnell ausgeführter Freistoß findet Buchs Adam Gebril, der den Ball mittels Direktabnahme unhaltbar zur Führung in die Maschen setzte. Nun rannte der TV, etwas überraschend, einem Rückstand hinterher und startete wütende Angriffe. Ein Fernschuss von Yannick Beuschel, als auch zwei Abschlüsse von Luca fanden jedoch nicht den Weg ins Bucher Tor. Diverse Standardmöglichkeiten verpufften ebenfalls. Die Entscheidung auf dem Fuß hatte der TSV Buch in der 80. Minute. Ein zu kurzer Rückpass zum TV Schlussmann wurde abgefangen, doch der Versuch den Torwart zu umspielen und auf 2:0 zu stellen scheiterte an einer starken Parade. Manuel Jurkic roch den Braten und fischte den Ball vom Fuß des Angreifers. In der Endphase warf der TV alles nach vorne, selbst der Keeper schaltete sich in den Angriff ein, doch ein Tor sollte den Erlangern heute nicht gelingen.

Am Ende steht für die TVler, trotz optischer und spielerischer Überlegenheit, die erste Niederlage der noch jungen Saison zu Buche. Analog zum ersten Heimspiel gegen Aschaffenburg konnten hochkarätige Tormöglichkeiten leider nicht in Zählbares umgemünzt werden. Die nächste Chance auf drei Punkte gibt es aber bereits am kommenden Sonntag, wenn es zum noch punktlosen SK Lauf geht. Leichter wird es dort aber sicherlich nicht werden.

 

Aufstellung TV: Manuel Jurkic (TW), Paul Horndasch, Lukas Bayer, Tom Risack, Romeo Pajer, David Perst, Luca Pulkrabek, Yannick Beuschel, Nicco Lorenzett (61. Min, Richard Heilbronner), Thye Vleugel (79. Min, Thomas Gertz), Felix Lengenfelder

Auswechselspieler: Marius Nagel (ETW), Metin Perst, Lucian Rachiu, Tim Pössay

Tore: 0:1 Adam Gebril (66. Min)

 

Trainer-Fazit Markus Bauer: Ein bitterer Abend für uns. Über 90 Minuten waren wir die etwas bessere Mannschaft. Beste Chancen wurden aber leichtfertig vergeben. Dazu einmal richtig geschlafen bei einem schnell ausgeführten Freistoß. So ist Fußball. Es gewinnt nicht immer der bessere. Da Buch cleverer war haben sie verdient gewonnen. Für uns heißt es jetzt schnell und deutlich manche Sachen zu ändern, sonst wird es uns noch sehr oft so passieren. Kleinigkeiten entscheiden auf dem Niveau die Spiele. Aus Fehlern müssen wir lernen. Das gehört zur Entwicklung dazu. Sonntag in Lauf erwartet uns eine Mannschaft die unter den Top 3 der Liga anzusehen ist. Um hier was mitzunehmen muss alles passen.

 

Fazit Lukas Bayer (Kapitän): Wir starteten schwach in die Partie. Dies legte sich jedoch nach den ersten 15 min und wir spielten stark auf. Aber es fehlte uns der letzte Biss ein Tor zu erzielen. In der zweiten Halbzeit dominierten wir das Spiel, schossen jedoch wieder kein Tor. Auch die Standards ließen zu wünschen übrig. Und schließlich wurden wir mit einem Gegentor bestraft, dass uns endgültig einen Strich durch die Rechnung machte.

Turnverein 1848 Erlangen e.V. | 11.09.2018

Sportprogramm Herbst / Winter 2018-2019

Auf die Plätze, fertig, Sport!

Pünktlich zum Schulbeginn steht nun auch das neue Sportprogramm des TV 1848 zum Download bereit. Egal ob jung oder alt, für jeden ist das passende Angebot dabei. Finden Sie darin die Sportstunden unserer 21 Abteilungen und die des Freizeitsportangebots.

Die gedruckte Ausgabe finden Sie in der nächsten Vereinszeitung (Oktober/November) oder demnächst auf den Liegenschaften des Vereins.

Download

Turnen | 11.09.2018

Gau Jugend-Cup in Fürth

Nachwuchsmannschaft erturnt sich den 2. Platz

Unser Nachwuchsteam mit dem schönen Pokal v.l.: Katharina Kuly, Aliya Karanfil, Ana Xu, Isabelle Ipek und Mia Dittrich.

Insgesamt hatten sechs Vereine aus der Region des Turngaues Nürnberg-Fürth-Erlangen für den Jugend-Cup Teams gemeldet, die in verschiedenen Wettkampfklassen um die Pokale kämpften.

In ihren gerade noch rechtzeitig eingetroffenen und nagelneuen Teamanzügen traten die Turnerinnen des TV, Isabelle Ipek, Katharina Kuly, Aliya Karanfil, Ana Xu und Mia Dittrich (Jahrgänge 2007/2008) an und erkämpften in der Leistungsklasse LK3 mit 182,25 Punkten den 2. Platz knapp hinter Herzogenaurach.

Ein unglücklicher Sturz beim Strecksalto-Abgang vom Stufenbarren, einige Absteiger vom Schwebebalken und ein paar nicht ganz gestreckte Beine kosteten die Mädchen Punkte. Am Boden jedoch turnten die TVlerinnen alle sehr ordentlich und erfreuten Kampfrichter und Zuschauer mit ihren ansprechenden Musiken und Choreografien, die ihre Trainerin Charlotte Lichnog für sie zusammengestellt und mit ihnen einstudiert hatte. Auch beim Sprung erhielt das Team gute Wertungen und behielt vor allen Dingen die Nerven, trotz kurzzeitiger Konfusion bezüglich der Sprungtischhöhe auf Seiten der Wettkampfleitung, die vor dem ersten Sprung jedoch zum Glück noch geklärt werden konnte.

Besonders gefreut hat sich die Mannschaft für und mit ihrer Teamkollegin Ana Zhiyao Xu, die in der Einzelwertung mit 47,55 Punkten den 1.Platz erlangte, und das, obwohl auch für Ana an dem Tag ihre Paradedisziplin, der Schwebebalken, nicht ganz so hervorragend lief wie sonst. Aufgrund eines kleinen “Wacklers” turnte Ana ihre schwierigste Kombination von Bogengang und Menichelli nicht verbunden, sondern führte die beiden Teile jeweils einzeln aus.

Herzlichen Glückwunsch an die Mädels zu dem schönen 2. Platz als Team und an Ana zum Sieg in der Einzelwertung.

Danke an Jule Brenningmeyer, die eigentlich die ganz kleinen Mädchen trainiert und netter Weise an diesem Tag als Betreuerin für die verhinderten Trainer eingesprungen war. Danke auch an Anni Wilhelm, die uns wieder einmal als Kampfrichterin den Wettkampf erst ermöglichte. Danke zu guter Letzt auch an das Trainerteam Charlotte Lichnog und Anja Färber für ihren unermüdlichen Einsatz bei unseren Mädchen.

Vanessa Dittrich

Kooperationspartner der Stadt Erlangen. Ermäßigungen für Inhaber des ErlangenPass. 

mehr erfahren

OK

Diese Webseite nutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.