Berichte und Meldungen

Nachwuchsmannschaften

15.09.2017

Remis zum Saisonauftakt

Fußball B1

TV`ler und Baeirsdorfer Kicker sammeln sich vor dem Anpfiff: Die Saison 2017/2018 ist eröffnet

Mit Spannung und vielleicht auch mit etwas Skepsis erwartete man den Saisonauftakt, der wie im letzten Jahr wieder in Baiersdorf stattfand. Nach einem aussergewöhnlichem Trainingslager und guten Ergebnissen in der Vorbereitung - 4 Spiele mit 29:0 Toren - wusste man nicht wirklich, wie es um das Leistungsvermögen bestellt war. Da sollte das erste Spiel schon für Klarheit sorgen.

Ein erstes Ausrufezeichen setzen unsere Jungs in der 3. Minute, denn eine von Moritz getretene Ecke konnte Thomas mit dem Kopf annehmen, aber sein Kopfball landete in den Armen des BSV-Keepers. Die Spielrichtung war für uns ausmachbar, nur stockte das Geschehen immer vor dem 16ner der Heimmannschaft. Als wir in der 10. Minute leichtfertig einen Ball im Mittelfeld herschenkten, stockte den TV-Zuschauern der Atem. Aber unser Keeper Ben konnte hervorragend gegen den BSV-Stürmer parieren.

Schade, dass dann Thomas nicht einen Abspielfehler auf der anderen Seite unmittelbar nutzen konnte, der BSV-Torwart machte seinen Fehler sofort wieder wett und hielt den Schuß von Thomas. Die anschließende Ecke brachte Metin eine gute Kopfball-Chance, wurde aber wieder gehalten. So ging es mit 0:0 in die Pause. Man bestimmte das Spiel - dezent, Chancen auf der Gegenseite waren nur auszumachen, wenn wir Fehler im Abspiel machten.

In der 2. Hälfte ging es ähnlich weiter. Wieder musste Ben grossartig reagieren, in der 49. Minute hielt Ben noch das Unentschieden fest. Nicht aber 2 Minuten später: Nach einem Freistoß an der rechten Ecke ging man nicht robust genug in die Höhe, sodass die Lufthoheit auf BSV-Seite war und ein Spieler unbedrängt - und nun unhaltbar - einköpfen konnte. So war es geschehen. Es dauerte 10 Minuten, bis sich unsere Jungs gefangen hatten. Und wieder war es Ben, der eine 100%ige Chance vereiteln konnte. Man konnte sich nun nicht beschweren, dass man nur mit 0:1 im Rückstand war. Auch wenn man mehr vom Spiel hatte, wirkliche Torchancen wurden leider nicht mehr erarbeitet. So schwante einem schon Übles, erst recht als Lukas nach einem ziemlich üblem Foul aus dem Spiel genommen wurde. Aber das Trainerteam wechselte offensiv und mit Luca den Mann der Last-minute-Tore ein. Das funktionnierte: einen Freistoß von Moritz konnte Luca schön gegen die Laufrichtung des keepers einnetzen und ausgleichen. Da war das 1:1 und es hatte bis zum nahen Abpfiff Bestand.

Auch wenn es kein schönes Spiel war, so wurde wenigstens ein Punkt gewonnen. Man konnte sich artig bei Ben, der mit drei Mörder-Paraden das Spiel offen gehalten hatte bedanken, wie auch bei Luca, der seinen Torriecher wieder gefunden hat. Für unsere jungen 2002er galt es, wieder Luft zu holen. In der BOL geht es doch etwas schneller und härter zur Sache. Aber daran werden sich die Jungs schnell gewöhnen. With a little help from my friends.....

So spielte man:

Ben Dittmar (TW), Kenzo Takamatsu, Metin Perst, Lukas Bayer, David Perst, Albin Imeri (Yannick Marienfeld), Thomas Gertz, Cadric Berens (Khattab Abdulazeez), Moritz Sehring (Simon Cejka), Kevin Brütting, Pascal Buschendorf (Luca Pulkrabek)

Tore:

1:0 (42. Min) BSV, 1:1 Pulkrabek (79. Min)

02.07.2017

3:1 zum Abschluss der BOL Saison gegen Mögeldorf

Fußball B1

Im letzten BOL Spiel der Saison 2016/17 war die SpVgg Mögeldorf zu Gast im Stadion am Europapokal.
Die Erlanger, überwiegend mit dem Jungen Jahrgang gestartet, mussten bereits in der 6 Minute den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Eine Flanke von links verwertete der Nürnberger Stürmer per Kopf ins Eck. Der TV brauchte 15 Minuten um das Spiel in die Hand zu nehmen. Großchancen von Thomas und Moritz blieben ungenutzt und so ging es mit einem Rückstand in die Pause.


Im zweiten Spielabschnitt merkte man den Jungs den Willen an, mit einem Sieg die sehr gute Saison beenden zu wollen.
Scheiterte Simon noch alleinstehend vor dem Gästekeeper machte es Lukas in der 46.Minute - zwar glücklich - besser und brachte seine Farben zum Ausgleich. Ein abgewehrter Eckball brachte Moritz die zweite Chance zur Flanke. An vielen Beinen vorbei fand sein Pass den Weg zu Lukas, dessen abgefälschter Schuss den Weg ins Netz fand.
Dann kam die Zeit der Joker. Adem setzte sich in der 54. Minute in seiner zweiten Aktion auf dem linken Flügel durch und seine scharfe flache Hereingabe fand den heraneilenden Luca, der mit seiner ersten Ballberührung das Spiel drehte. Nun drängten die Gäste auf den Ausgleich, ließen jedoch eine glasklare Torchance ungenutzt. Die Entscheidung fiel in der 74. Minute. Nach einem Mögeldorfer Eckball konterte die Heimelf die hochstehende Gästeabwehr lehrbuchmäßig aus und stellte durch Luca den 3:1 Endstand her.


Insgesamt natürlich ein positiver Abschluss einer sensationellen - da unerwartet guten -  Saison, die mit dem zweiten Platz in der BOL Mittelfranken abgeschlossen wurde.

Aufstellung: Dittmar (TW), Takamatsu, Bayer, Wallmann, Perst D., Perst. M. (Horndasch), Gertz (Pulkrabek), Brütting, Beuschel (Schmidt), Müller, Sehring (Daoud)

Tore: 0:1 SpVgg M. Lunz (6. Min), 1:1 Bayer (46. Min), 2:1 Pulkrabek (54. Min), 3:1 Pulkrabek (74. Min)

25.06.2017

Aufstiegsträume nun beendet

Fußball B1

Beim alles entscheidenden Spiel gegen den SK Lauf setzte es am vorletzten Spieltag eine 3:6 Niederlage. Leider war der Schreiberling nicht selbst vor Ort, daher fällt leider auch ein Spielbericht ins Wasser.

Nach einer schnellen 3:0 Führung schien das Spiel nach 17 Minuten wohl schon entschieden. Schon früh wurde umgestellt, Simon konnte so kurz vor der Halbzeit auf 1:3 verkürzen. Trotz der erneuten Ergebniserhöhung von Lauf zum 4:1 gleich zu Beginn der 2. Halbzeit konnten unsere 2 zuverlässigen Stürmer Simon und Luca auf 3:4 rankommen. Leider verpasste man dann den Anschluß zum 4:4, sondern musste noch 2 weitere Treffer hinnehmen. Insofern war die Meisterschaft dann entschieden, Lauf ist nun uneinholbar mit 4 Punkten voraus - bei noch einem verbleibenden Spiel.

 

Aufstellung: Nagel (TW), Bayer, Wallmann (Daoud), Volland (Risack), Perst D., Perst. M. (Brütting), Gertz, Beuschel, Müller, Takamatsu,, Pulkrabek

Tore: 0:1 SKL (7. Min), 0:2 SKL (12. Min), 0:3 SKL (17. Min), 1:3 Müller (36. Min), 1:4 SKL (41. Min), 2:4 Müller (47. Min), 3:4 Pulkrabek (52. Min), 3:5 SKL (55. Min), 3:6 SKL (80. Min)

26.05.2017

Neumarkt verteilt Dämpfer

Fußball - B1

Gegen Mitte der 2. Halbzeit stemmten sich unsere Jungs massiv gegen die Niederlage - leider erfolglos

Neumarkt schickt die halbe Landesliga-Mannschaft

Zum Rückspiel gegen den ASV Neumarkt trat man schon mit gemischten Gefühlen an. Es war klar, dass nun endlich wieder ein Sieg hermußte umd weiterhin die Tabellenführung verteidigen zu können. Personell musste man das Fehlen von Luca und Paul schon mal kompensieren - kein einfaches Unterfangen. Als man dann auf einen Gegner mit einem reichlich veränderten Kader antrat, brauchten unsere Jungs das erst einmal zu akzeptieren. Nach 5 Minuten folgte schon mal der erste Nackenschlag - der Gegner führte 1:0. Vor der Halbzeit folgte das 2:0, der Gast ließ uns zwar unser Spiel machen, ohne dass man große Chancen erarbeiten konnte. Neumarkt hatte das Spiel im Griff und konnte zuschlagen, wenn es die Gelegenheit zuließ. So wie eine überlegene Mannschaft eben spielt.

Nach der Halbzeit stellte Trainer Mai um und löste die 4er-Abwehrreihe auf. Lukas durfte sich im Mittelfeld austoben, Till übernahm die Regie in der Abwehrreihe. Die beste Phase folgte dann Mitte der 2. Halbzeit, wirklich mutig und offensiv drükten die TV`ler auf den Anschlußtreffer. Eine Viertelstunde loderte das Feuer, das aber mit einem ASV-Konter erloschen wurde. Mit Druck agierte Neumarkt in einer Szene nach vorne und konnte unsere Abwehr ausspielen. Dass nach dem 0:3 das Spiel entschieden war, wußte nun jeder und alle 22 Kicker spielten dem nahen Abpfiff entgegen.

Neumarkt, die die halbe BOL-Mannschaft mit Landesliga-Kickern bestückt hatte, holte drei Punkte, die dem BOL-Team schön gegen den Abstieg nutzen. Uns wurde so eben die Möglichkeit genommen, Lauf auf Distanz zu halten. Das ist natürlich legitim, bei uns hinterließ dies aber einen sehr faden Beigeschmak. Sehr enttäuscht schlich man nach Hause. Dieser Gegner war so heute einfach zu gut.

Aufstellung: Nagel (TW), Bayer, Wallmann, Daoud, Perst D., Perst. M. (Gertz), Risack, Schmidt (Brütting), Beuschel, Müller, Takamatsu

Tore: 0:1 ASV (5. Min), 0:2 ASV (28. Min), 0:3 ASV (80. Min)