Ansprechpartner:

Fußball Erwachsene
Abteilungsleiter:

Max Bittner
Telefon: 0151/15131813

Jugendleiter
Marc Themann
0170/8178610

Freizeitsport:
Geschäftsstelle
Telefon: 09131 / 42 911
E-Mail: info@tv48-erlangen.de

07.08.2018

Info-Schreiben - Eintritt bei Fußballspielen

A-Jugend Landesliga

Eintritt? Warum?

Ein häufiger Diskussionspunkt bei Fußballspielen in der oberen Liga ist die Erhebung von Eintrittsgeldern durch den gastgebenden Verein. Wir verstehen diese Debatten, möchten jedoch alle Zuschauer der Gastmannschaften und auch der Heimmannschaft um Verständnis bitten, dass wir zu den Landesligaspielen unserer Fußball A-Jugend an der Kasse Eintrittsgeld erbitten. Auch die Eltern unserer Spieler erwerben für die Saison Eintrittskarten oder eine Dauerkarte. Dieses Geld ist nötig, um einen Teil der Ausbildung und Ausstattung der Spieler zu finanzieren und auch die Kosten durch längere Anfahrten in der Landesliga zu decken. 

Wir verstehen, dass andere Vereine die Finanzierung ihres Spielbetriebes gewährleisten können ohne Eintritt zu verlangen. Wir können es leider nicht. Wir sind darauf angewiesen.

Spieler + Betreuer der Gastmannschaft erhalten freien Eintritt. Alle zusätzlichen Anhänger der Gastmannschaft und der Heimmannschaft werden gebeten, eine Eintrittskarte an der Kasse zu erwerben. Wir bitten alle Fußballfreunde um Verständnis und bedanken uns für den respektvollen Umgang mit unseren Kassierern.

 Nähere Informationen zu den Dauerkarten an der Heimspielkasse

Eintrittspreise zu Heimspielen

Einzel – Eintrittspreise  
Erwachsene 4,00 EUR
Schüler, Studenten und Azubis ab 16 Jahre 2,50 EUR
Dauerkarten zu Heimspielen  
Erwachsene 40,00 EUR
Schüler, Studenten und Azubis ab 16 Jahre 20,00 EUR

Für Kinder unter 16 Jahren gilt: Eintritt frei!

31.01.2018

B-Jugend macht`s der A-Jugend nach: Hallenkreismeister !

Fußball B1

Titelfeier mit Fans: Die B-Jugend nach dem 2:0 Finalsieg gegen den Baiersdorfer SV

Endlich mal nicht Vize-Meister

Unsere B-Jugend (2001/2002) hat es endlich geschafft und konnte einen sauberen Titel einfahren, nämlich den des Hallenkreismeisters 2017 / 2018. Der Sieg im Endspiel gegen den Baiersdorfer SV berechtigt nun zur Teilnahme am Bezirksfinale, welches am nächsten Samstag in Weißenburg stattfindet. Eine solide Vorstellung in der Gruppenfase folgte ein höchst spannendes Halbfinale gegen den FSV Erlangen-Bruck, welches man im 10-Meterschießen gewinnen konnte. Im Finale zeigten sich die Qualitäten unserer kicker in der Spielkontrolle und in der Ballsicherheit, die der Garant waren, eine 2:0 Führung beruhigend ins Ziel zu bringen.

Der Weg zum Finale war schon beeindruckend. In beiden Vorrundenturnieren und in der Zwischenrunde erzielten die Jungs insgesamt 41 Tore und ließen dabei keinen einzigen Gegentreffer zu. Dass dies in der Endrunde nun schwieriger werden sollte, lag auf der Hand. Das Auftaktmatch der Gruppe A bestritten die TV`ler gegen den späteren Finalgegner aus Baiersdorf. Das taktisch geprägte Spiel endete unentschieden mit 0:0. Trotz Vorteile gelang kein Treffer, aber nun war man schon eingespielt und musste die Punkte in den verbleibenden Spielen holen. Gegen den TSV Ebermannstadt dauerte es bis man den gegnerischen Torwart überwinden konnte. Aber es gelang dann zwei Mal, allerdings kassierte man auch den ersten Gegentreffer im Turnier. 2:1 endete der Vergleich. Das letzte Vorrundenmatch trug man gegen den SC Uttenreuth aus. Das 4:1 bedeutete dann Platz 1 der Gruppe A vor dem BSV und bescherte uns den FSV Erlangen-Bruck im Halbfinale. Bruck hatte gepatzt gegen den ATSV aus Erlangen, konnte aber mit 2 hohen Siegen gegen Weisendorf und Pegnitz den 2. Platz sichern.

Das Halbfinale gegen Bruck war aus unserer Sicht das Highlight des Turnieres. Auf hohem Niveau standen zwei ebenbürtige Gegner auf dem Platz. Man sah Vollgasfußball, viele Kombinationen und 2 hervorragende Torhüter, nach 12 Minuten stand es 0:0. Es musste das erste 10-Meterschießen die Entscheidung bringen. Unser Keeper Ben und sein Brucker Kollege parierten jeweils einen Strafstoß, so stand es nach den ersten 3 Schüssen 2:2, die nächsten Schüße fanden im sudden-death-Modus statt. Mit dem glücklicheren Ende für Kenzo und den TV, denn sein letzter Schuß saß, während der Brucker Schuß an den Pfosten ging. Groß war der Jubel zum Finaleinzug,  Kenzo & Ben ließen sich feiern.

Das Finale gegen Baiersdorf (ebenfalls Sieger im 10-Meterschießen gegen den ATSV) gestaltete sich nun anders in der Vorrunde. Respekt war weiterhin da, aber das Zepter nahm unser TV in die Hand und forderte den Gegner. Thomas und Kenzo erzielten im Laufe des Spieles unsere 2 Treffer, die bis zum Schluß sicher verteidigt wurden. Beeindruckend war, wie man den Gegner keine Chance ließ, irgendwie in die eigene Offensive zu kommen. Mannschaftlich geschlossen sicherten sich die Jungs den Vorsprung und gewannen schließlich das Finale. Fast schon schüchtern und bescheiden ließ man sich feiern, als wiederholter Vizemeister ist man das ja nicht unbdeingt gewohnt.

Nun geht es nach zum Bezirksfinale nach Weißenburg, dort warten in der Vorrunde die SpVgg Greuther Fürth, der ASV Neumarkt und die SG Quelle aus Fürth auf unsere Jungs. Mit dabei sind noch der SK Lauf, die JFG Wendelstein, die SpVgg Ansbach und die SG Wettringen/Diebach.

Der heutige Kader: Ben (TW), Lukas, Yannik, Metin, David, Kenzo, Justin, Cedric, Elias und Thomas

 

12.05.2017

Sichtungstraining Jahrgang 2002/2001 am 30.05.2017

Fußball - Nachwuchsmannschaften

Die B-Jugend des TV 48 Erlangen sucht Verstärkung für die kommende Saison 2017/2018. Am 30.05.2017 findet um 18:30 Uhr ein Sichtungstraining für interessierte Spieler der Jahrgänge 2001/2002 beim FC West, St.Johann 40, 91056 Erlangen statt.

Kontakt: Adrian Gürtler 0172-8203074

19.03.2017

Unsere B1 in der Vorbereitung

Fußball - B1

Schweißtreibendes Aufbau-Training: Unter Anleitung des "Indoorcycling-Instructors" Stefan Dellermann strampelten die Jungs im Vereins-Fitness-Zentrum des TV-Vital und bereiteten sich auf die Rückrunde vor

Die Winterpause nutzen

Nach Abschluß der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft startete das Team sofort in die Rückrunden-Vorbereitung. Zum einen schafften es hier unsere 3 Verletzten, ihre Verletzungen in der Pause auszukurieren und konnten wieder allmählich ins Training einsteigen. Vom Riß des Syndesmoseband bis zum operierten Muskelfaserriß hatten wir dieses Mal alles dabei. Auch konnten wir wieder unseren NLZ-Rückkehrer Luca aus Fürth herzlichen willkommen heißen und integrieren. Neben mehreren Spinning-Einheiten in unserem Fitness-Zentrum im TV-Vital absolvierten die Jungs vier Testspiele. Das gegen den 1. FC Hersbruck sogar gleich im Anschluss nach einer harten Spinning-Einheit.

Die Spiele wurden allesamt ordentlich absolviert. Gegen den ständigen Hallen-Gegner SpVgg Erlangen reichte es zum Einstieg nur zum üblichen Unentschieden. Zu viele Standards auf unser Tor vermasselten das Ergebnis. Gegen Sand und Hersbruck konnte man sich steigern. Gegen den hochklassigsten Gegner der Vorbereitung - dem Landesligisten SG Quelle Fürth - zeigte man sich zu Beginn noch zu zaghaft und musste 2 Tore hinnehmen. Bis zum Schluß blieb es hier aber spannend, auch weil Luca den Anschlusstreffer erzielen konnte und uns so im Rennen hielt. Das letzte Match gegen Memmelsdorf - nun mit allen Rückkehrern - dominierte man dann klar und konnte mit guten Mut dem Saison-Auftagt gegen den SK Lauf entgegenfiebern.

 

12.02.2017 TV 1848 Erlangen SpVgg Erlangen (KL) 4:4
18.02.2017 TV 1848 Erlangen 1. FC Sand (BOL Unterfranken) 4:0
26.02.2017 TV 1848 Erlangen 1. FC Hersbruck (KL) 7:2
03.03.2017 SG Quelle Fürth I (Landesliga Bayern Nord) TV 1848 Erlangen 2:1
11.03.2017 TV 1848 Erlangen SV Memmelsdorf (BOL Obefranken) 5:1

 

28.11.2016

TV 48 - SV Schwaig

Fußball - Herren

Mit dem SV Schwaig stellte sich eine spiel- und kampfstarke Mannschaft am Kosbacher Weg vor die dem TV alles abverlangen sollte. Die Gäste zeigten von Beginn an, dass sie nicht gekommen waren um Geschenke zu verteilen. In der 7. Min. prüfte Steininger mit einem Freistoßkracher aus 25 m Mehlig, doch der zeigte sich aufmerksam und konnte zur Ecke klären. Die erste Chance für die Rambau Elf vergab dann Kobrowski, als er eine präzise Hereingabe von Syleymani nicht im Gästetor unterbringen konnte. In der 10. Min. fiel etwas überraschend zu diesem Zeitpunkt der Führungstreffer für den TV. Kobrowski steckte den Ball auf Lorenzcuk durch, der löste sich geschickt von seinem Bewacher und bugsierte die Kugel im Fallen an Rutte vorbei ins Netz. Die Gäste zeigten sich aber keineswegs beeindruckt und reagierten mit noch wütenderen Angriffen. Meist fehlte aber die letzte Präzision. Nach einem Eckball konnte  Mehlig einen Kopfball mit einem Klassereflex klären doch der abprallende Ball landete vor den Füßen vom einschussbereiten von Vopelius. Es war nicht eindeutig auszumachen ob TV Kapitän Max Mahler den Schwaiger Stürmer beim Schuss behinderte, doch Schiedsrichter Kauschke zeigte dennoch auf den Punkt. Steininger lies Mehlig keine Abwehrchance und verwandelte sicher zum verdienten Gleichstand (30.). Danach neutralisierten sich beide Teams bis zum Pausenpfiff.

Nach der Pause kamen die 48er agiler aus der Kabine und das sollte sich auch auszahlen. Zunächst vergab Lorenzcuk noch aus guter Position nach Zuspiel von Kauf und setzte das Leder freistehend über den Kasten. Dann setzte sich Kobrowski gegen zwei Gegenspieler durch, schoss aus 18 m aber knapp am Gästetor vorbei. Rutte wäre wahrscheinlich machtlos gewesen. In der 66.Min. ging der TV dann wiederum in Führung, verdient zu diesem Zeitpunkt. Mahler verwandelte einen Handelfmeter sicher, vorausgegangen war ein Handspiel von einem Schwaiger Abwehrspieler. Die besseren Möglichkeiten hatten jetzt weiterhin die Gastgeber. Zunächst vertändelte Kauf aussichtsreich und dann klärte Rutte gekonnt eine Direktabnahme von Goldammer. Auf der Gegenseite hatte der TV Glück als der eingewechselte Panzer nur den Rücken von Xiong traf. Mehlig hätte hier wahrscheinlich keine Abwehrchance gehabt. Das erlösende 3:1 vergab dann der eingewechselte Ferizi als er einen perfekten Konter über 3 Stationen aus 10 m am Tor vorbei drosch. Besser machte er es in der Nachspielzeit als er frei vor Rutte den verdienten 3:1 Endstand erzielte. Das war ein hartes Stück Arbeit für den TV an diesem Samstagnachmittag, der damit aber seine Serie von jetzt 9 unbesiegten Spielen fortsetzen konnte.