Turnverein 1848 Erlangen e.V.  |  Erlangens ältester und größter Sportverein.

Tennis | 24.07.2021

Weiteres zur Onlinebuchung der Tennisplätze

Um den notwendigen Account für die Online Buchung zu
erstellen, braucht Ihr Eure Mitgliedsnummer. Diese könnt Ihr bei Evelyne
oder bei der Geschäftsstelle) erfragen.

Bei der  Geschäftsstelle muss aber vorher Eure Emailadresse hinterlegt sein.

Falls die Geschäftsstelle Eure Emailadresse noch nicht hat, bitte meldet ihr diese,

 

In den nächsten Tagen wird die Internetadresse zum Buchen und eine Anleitung auf dieser Seite erscheinen.
 

Turnverein 1848 Erlangen e.V. | 22.07.2021

Kostenlose Anfänger Schwimmkurse

in den Sommerferien

Für Schüler der 4. Klasse Grundschule und 5. Klasse Gymnasium. Die Kurse finden in den ersten und dritten Woche der Sommerferien 2021 im Lehrschwimmbecken des Röthelheimbades (Hartmannstr. 121) statt. Die Kurse sind kostenlos. Es muss kein Eintritt ins Bad bezahlt werden.

Infos und Anmeldung über die Geschäftsstelle (09131-42911) oder online unter dem folgenden Link. 

zum Kursprogramm

Tennis | 21.07.2021

Jahreshauptversammlung

Wahl + Onlinebuchungssystem + Vereinsmeisterschaft

Liebe Mitglieder der Tennisabteilung,

bei der Tennishauptversammlung am 19. Juli wurden alle Mitglieder der
Abteilungsleitung, die wieder angetreten sind und die Delegierten
einstimmig wiedergewählt.


Abteilungsleiterin: Evelyne Gursch-Pieldner
Stellvertretender Abteilungsleiter: Karl-Heinz Dübel
Kassenwart: Helmut Laich
Sportwartin: Eva Schöppel
Jugendwart: Lisandro Sieckmann (neu)
Stellvertretender Jugendwart: Heiner Thiel (neu)
Schriftführer: Bruno Robitzkat
Technischer Leiter: Karl-Heinz Dübel
Pressewartin: Heike Koepf
Delegierte: Angelika Gursch und Bernd Staehle
Stellvertretende Delegierte: Katrin Faber und Paul Fuchs

Außerdem wurde das Online-Platzbuchungssystem besprochen, dass am 1.
August
starten soll. Wichtig: um Euch den dafür notwendigen Account zu
erstellen, braucht Ihr Eure Mitgliedsnummer. Diese könnt Ihr bei Evelyne
oder bei der Geschäftsstelle) erfragen.
Genaueres dazu folgt.

Im Anschluss fand die Auslosung der Vereinsmeisterschaft statt. Die
Ergebnisse findet Ihr unter folgendem Link:


https://c.gmx.net/@329579919237448301/a-PzCX8eShW0HxRX4B9xng


 

Rugby | 19.07.2021

Rugby Kinder und Jugend Probetraining

Kinder und Jugend Probetraining - Komm' gern vorbei!

Die Rugby Gruppe des TV48 Erlangen lädt herzlichst zum Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche ein. Unser Ziel für das Schuljahr 2021/22 ist es, ein festes Jugendtraining am FC West zu etablieren. Trotz Corona konnten wir hierfür im Laufe des letzten Jahres mehrere C-Trainer ausbilden, welche nur noch darauf warten, mit dem Training zu beginnen.

Hier bist du gefragt! Komm‘ dafür ganz unverbindlich am 11.09. und 25.09.2021 um 14 Uhr zum Sportplatz am Gelände FC West des TV48 Erlangen und probiere dich im Rugby Spielen aus. Ab dem 26.09.2021 werden wir dann regelmäßig jeden Montag von 17:30-19:00 Uhr am selben Platz trainieren und freuen uns dich dort weiterhin begrüßen zu dürfen!

Das Probetraining soll dazu dienen einen Überblick zu gewinnen, in welchen Altersklassen wir ein vollwertiges Training anbieten können. Daher laden wir zunächst alle Altersgruppen von 8 - 18 Jahren ein. Damit wir abschätzen können mit wie vielen Kindern und Jugendlichen wir rechnen dürfen, ist eine Anmeldung erwünscht, aber nicht verpflichtend. Wir hoffen auf eine möglichst hohe Teilnahme und werden euch am 25.09. mitteilen, für welche Altersgruppen wir das regelmäßige Training weiterführen werden.

Kommt also zuhauf, bringt eure Freunde mit und habt Spaß - Rugby ist in Erlangen!

 

Euer Rugby-Erlangen Team

FEBELINO | 19.07.2021

Update: Wenige Restplätze in den Wochen 3 und 4

Sommerferienbetreuung

Die Wochen 1 und 2 der Sommerferienbetreuung sind ausgebucht! 

Für die 3. und 4. Woche der Sommerferienbetreuung gibt es nur noch wenige Restplätze! 

  • Betreuung Outdoor am Kosbacher Weg 75
  • verschiedene Sportangebote (Rugby, Tennis, Fußball, Badminton, Leichtathletik, Beachvolleyball,  ...)
  • Frühstück und Mittagessen muss mitgebracht werden
  • Testpflicht für alle teilnehmenden Kinder

 

Leichtathletik | 17.07.2021

Viele Bestleistungen bei den Einzelkreismeisterschaften in Herzogenaurach

Unsere Athleten der Altersklassen U14 und U16 präsentieren sich

Der coronabedingt enge Wettkampfkalender brachte unseren Athleten der AK U14 und U16 nur eine Woche nach dem Vierkampf in Eckental den nächsten Wettkampf. Diesmal standen die Einzelkreismeisterschaften an. Es hatten sich kurzfristig noch vier Athleten zusammengefunden mit Annalena Cottone, Isabella Baron und Leon Zimmermann waren die Wiederholungstäter der Vorwoche am Start und seinen ersten Wettkampf überhaupt absolvierte Leonard Muck.

 

Die Bedingungen waren gut und der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Athleten und schickte nur sporadische kurze Regenpassagen. Die meiste Zeit war es jedoch angenehm warm, trocken und recht windstill, sodass auch die technischen Disziplinen wie Weitsprung und Speerwurf gut über die Bühne gehen konnten.

 

Bei den Mädchen in der AK U14 zeigt sich Annalena Cottone erneut in guter Form und konnte gleich zwei persönliche Bestleistungen feiern. Im 75 m Sprint wurde sie auf die tausendstel zeitgleich Vierte zusammen mit Lena Toltz vom heimischen TS Herzogenaurach in guten 11,94 sek. Damit blieb Annalena erstmals unter 12,00 sek. Zum Podestplatz fehlten auch etwa nur knapp 1,5 Zehntel Sekunden. Im Hochsprung konnte sie ihre Bestleistung zur Vorwoche um 1 Zentimeter steigern auf 1,15 m. An der Höhe von 1,18 m scheiterte sie nur sehr knapp, womit eine weitere Steigerung in Hemhofen in der kommenden Woche in Reichweite ist. Im Weitsprung war Annalena nah dran an ihrer persönlichen Bestleistung mit 3,44 m. Das reichte im Endergebnis für Platz 6 in der Kreiswertung.

 

Bei den Mädels der AK U16 war Isabella Baron gut aufgelegt. Sie startete im 100 m Sprint und kam hier auf Platz 3 in 14,64 sek. Das war nur minimal langsamer als die Zeit der Vorwoche in Eckental als sie mit 14,57 sek. eine persönliche Bestleistung aufgestellt hatte. Beim Weitsprung wollte der Anlauf anfangs nicht so recht gelingen und die Sprünge lagen hinter den Erwartungen. Jedoch steigerte sich Isabella im Laufe des Wettkampf noch und kam auf 3,91 m. Im letzten Versuch wäre die Bestleistung von 4,33 m aus der Vorwoche gefallen, aber die Zehenspitze drüber war der 6. Versuch leider ungültig. Trotzdem für Isabella ein gutes Gefühl wieder in diesem Bereich gesprungen zu sein.

 

Bei den Jungs der AK U14 ging der Wettkampf sehr schnell, da sich leider nur vier Teilnehmer eingefunden hatten. Mit Leon Zimmermann und Leonard Muck waren auch zwei TVler am Start. Während Leon bereits vorab Wettkampferfahrung sammeln konnte, war es für Leonhard ein Debüt. Umso erfreulicher die erzielten Leistungen im Weitsprung mit soliden 3,92 m blieb er nur knapp unter den 4 Metern und wurde hinter seinem Vereinskameraden und Kreismeister Leon Zimmermann Zweiter. Leon schaffte mit 4,17 m eine persönliche Bestleistung. Im Sprint wurde Leon Zweiter in neuer persönlichen Bestleistung von 14,66 sek. über 100 m. Leonard Muck wurde Dritter in 15,40 sek. Beim abschließenden Speerwurf schaffte Leon gute 24,88 Meter und wurde Zweiter.

 

Am 25.07.2021 steht bereits das nächste Sportfest in Hemhofen an. Hier wollen wir besonders bei den Jüngeren ein starkes Auftreten zeigen.

 

Bjorn Day

Tennis | 14.07.2021

Tennis-Hauptversammlung mit Neuwahlen

am 19. Juli 2021 um 19:30 Uhr

Aufgrund der aktuellen Pandemiebestimmungen ist es uns jetzt erst möglich eine
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen durchzuführen.
Ort: vor der Tennishütte, Sitzmöglichkeit mit Abstand
Wann: Montag, den 19. Juli 2021 um 19:30 Uhr
 

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Kassenbericht
3. Sportlicher Rückblick
4. Neues von der Platzbestellung
5. Hinweis auf die Hüttenordnung
6. Vorstellung des Neuen Übungsleiters für das Matchtraining und Kandidat für das Amt des Jugendwartes
7. Wahl für folgende Ämter:
- Abteilungsleiter, Abteilungsleiter Stellvertreter
- Kassenwart
- Sportwart
- Jugendwart, eventuell Jugendwart Stellvertreter
- Internetbeauftragter/Schriftführer
- Technischer Leiter
- Pressewart
- 2 Delegierte, 2 Delegierten Stellvertreter
Es besteht die Möglichkeit Wahl-Vorschläge zu machen!
8. Wünsche und konstruktive Kritik


Bitte um zahlreiches Erscheinen!
Wir möchten die Veranstaltung so kurz wie möglich halten.

Turnverein 1848 Erlangen e.V. | 13.07.2021

Sei dabei: Volunteers gesucht!

Volunteer-Registrierung für die European Championships Munich 2022 startet

Sie begrüßen die Gäste mit einem Lächeln, gehen in der Mixed Zone auf Stimmenfang, koordinieren das Rahmenprogramm oder helfen bei Aufbauten in den Sportstätten und sind so hautnah dabei. Kurzum, sie tragen vor und hinter den Kulissen zu einem reibungslosen Ablauf bei und bereiten die Bühne für ein spektakuläres Event. Ohne den unermüdlichen Einsatz von Volunteers sind Großereignisse undenkbar. Bei den European Championships Munich 2022 können mehr als 6.000 fleißige Helferinnen und Helfer dabei sein. Die Registrierung läuft vom 1. Mai bis 31. August 2021.

Mit den European Championships 2022 richtet München die größte Multisportveranstaltung seit den Olympischen Spielen 1972 aus. Vom 11. – 21. August 2022 stehen neun Europameisterschaften auf dem Programm. Über 4.400 Athletinnen und Athleten kämpfen in 158 Medaillenentscheidungen um das höchste Treppchen auf dem Podium. Für ein Event dieser Größenordnung müssen alle Zahnräder ineinandergreifen. Volunteers leisten hierzu einen wichtigen Beitrag und sammeln gleichzeitig wertvolle Erfahrungen fürs Leben.

Das Volunteer-Programm der European Championships 2022 gewährt einen exklusiven Einblick in die Organisation eines Multisportevents und wird ein unvergessliches Erlebnis. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer sind mittendrin im Geschehen. Sie erleben Medaillenentscheidungen aus der ersten Reihe und sind so hautnah dabei, wenn ein großes Kapitel Sportgeschichte geschrieben wird. Volunteers mit einer Begeisterung für Sportevents gelingt es über Altersklassen und gesellschaftlichen Schichten hinweg eine Atmosphäre zu schaffen, die alle Beteiligten zusammenschweißt und Freundschaften fürs Leben entstehen lässt. Interessierte können sich ab dem 1. Mai 2021 unter munich2022.com/volunteers registrieren und damit Teil einer einzigartigen Community werden. Grundvoraussetzung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres zum Stichtag 1. Juni 2022 sowie Deutsch- oder Englischkenntnisse. Die Registrierung ist bis zum 31. August 2021 möglich.

Zur Wahl stehen 16 Einsatzbereiche, die verschiedenste Kompetenzen erfordern und fördern. Viele der Positionen sind auch von Menschen mit Behinderung ausführbar. Die Einsatzzeiten sind flexibel und reichen von wenigen Tagen bis zu mehreren Wochen. Alle Volunteers genießen im Rahmen ihres Einsatzes vielfältige Benefits, darunter Zugang zu den Wettkämpfen, offizielle Eventbekleidung, Fahrkarten für den öffentlichen Personennahverkehr sowie ein Volunteer-Zertifikat.

Marion Schöne, Geschäftsführerin Olympiapark München GmbH, freut sich über reges Interesse: „Mit dem Start des Volunteer-Programms ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu München 2022 erreicht. Gemeinsam mit vielen Freiwilligen werden wir ein Sportevent auf die Beine stellen, das begeistert, neue Maßstäbe setzt und ein nachhaltiges Erbe hinterlässt. Die European Championships Munich 2022 bilden das Highlight im 50. Jubiläumsjahr des Olympiaparks und alle Helferinnen und Helfer sind ein wichtiger Teil davon. Neben dem fachlichen Blick hinter die Kulissen ist die Teilnahme am Volunteer-Programm vor allem eine wertvolle persönliche Erfahrung. Hier steht Teamgeist an vorderster Stelle, es werden internationale Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen, die ein Leben lang halten. Wir freuen uns daher auf zahlreiche Registrierungen und können es kaum abwarten, gemeinsam etwas Großes auf die Beine zu stellen.“

Weitere Informationen zum Volunteer-Programm, dem Registrierungsprozess und möglichen Einsatzbereichen sind unter munich2022.com/volunteers verfügbar.

Triathlon | 12.07.2021

Start des DTU Triathlon Jugend-Cups 2021

Tim Semmler, Foto: Jens Kleiner

Am Sonntag, den 11.07. fand seit Langem der erste nationale Vergleichswettkampf für die Jugend in Darmstadt statt. Trotz Regen, Matsch und sehr strengen Coronaregeln hatte die Jugend ihren Spaß und brachten gute Ergebnisse mit nach Hause.

 

Die TVler Alba Warter Rubio (Jhg 07), Juliane Möllers (Jhg 04), Jan und Tim Semmler (Jhg 05), sowie Moritz Göttler (Jhg 04) wurden vom bayrischen Triathlon Verband nominiert und konnten so nach 2 Jahren Wartezeit endlich wieder bei einem Rennen im Rahmen des DTU Triathlon Jugend-Cups an den Start gehen.

Für die Gesamtwertung, die verschiedene Altersklassen berücksichtigt, sind dieses Jahr 3 Wettkämpfe zu bestreiten. Die jungen Triathleten treten nicht für ihren Verein sondern für ihr Bundesland an.

 

Aufgrund der Hygienemaßnahmen wurde der Wettkampf auch im für die Jugend ungewöhnlichen Einzelzeitformat durchgeführt. Die Athleten wurden mit einem sogenannten „Rolling Start“ mit jeweils 20 Sek. Abstand hintereinander in das Rennen geschickt. Beim Radfahren galt Windschattenverbot, d.h. es musste unbedingt darauf geachtet, dass ein 12m Abstand zum Vorausfahrenden eingehalten wurde.

 

Alba startete in der Wertung Jugend B über die Distanz 400m Schwimmen, 10km Radfahren und 2,5km Laufen. Sie finishte bei ihrem ersten nationalen Wettkampf auf dem 25ten Platz. Alle anderen TVler sind im Landeskader 1 bereits in der Wertung Jugend A vertreten. Sie absolvieren schon die Strecke über 800m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen. Moritz legte mit einem sehr guten 2ten Platz vor, kurz dahinter kamen die beiden ein Jahr jüngeren Zwillinge auf den hervorragenden Rängen 4 (Jan) und 5 (Tim) ins Ziel. Als letztes startete Juliane. Sie überraschte sich selbst mit einem 8. Platz. Die Erlanger haben an diesem Wochenende tolle Ergebnisse gezeigt. Nächstes Wochenende geht es zur Deutschen Jugend und Junioren Meisterschaft nach Schongau. Alle sind heiß auf das Rennen und wollen weitere starke Leistungen zeigen. Das letzte Rennen des DTU Cups wird am 5. September in Jena stattfinden.

 

Juliane Möllers

Triathlon | 12.07.2021

Zum Auftakt eine Regenschlacht

TV-Triathleten starten in Darmstadt in die 2. Bundesliga-Saison

Das  Damenteam mit Theresa Neukam, Sofia Warter Rubio, Lara Tonak und Simone Kraft.

T. + F. Peter Kösters

 

Nach dem wettkampffreien Jahr 2020 und damit fast zwei Jahren ohne Rennen in der 2. Bundesliga konnten die Triathleten des TV 48 am 11.7. endlich wieder an die Startlinie gehen. Wie aus früheren Jahren gewohnt, ging es für den ersten Wettkampf der Saison nach Darmstadt, wo jedoch aufgrund der strengen Hygieneauflagen ein ungewohntes Format wartete. Statt eines Massenstarts gab es einen sogenannten „Rolling Start“, bei dem alle 20 Sek. ein Athlet auf die Strecke geht und den Triathlon anschließend komplett alleine absolviert – mit Zeitfahrrad und Windschattenverbot.

Voller Vorfreude starteten die TV-Athleten also in ein Rennen, in dem nach der langen Pause große Ungewissheit sowohl über die eigene Leistung als auch über die der anderen Teams herrschte. Die regennasse Strecke verlangte den Athleten alles ab – hier konnte auch die eigene Risikobereitschaft über wertvolle Sekunden entscheiden. In einem von vielen Radstürzen geprägten Rennen konnten alle TV-Starter sicher in die Laufschuhe wechseln und auf den abschließenden 5km alles in die Waagschale werfen. Mit einem überragenden Lauf und tagesbester Laufzeit stürmte Jannik Hoffmann auf Rang 20. Dicht dahinter folgten Sebastian Kern (Rang 28), sowie die beiden Debütanten Johannes Bader (Rang 25) und Georg Schneider (Rang 31). Pablo Warter Rubio erreichte das Ziel auf Platz 51 von 67 Startern. Bei den Damen zeigte Simone Kraft mit einem guten 13. Platz die beste Leistung des Teams. Sofia Warter Rubio, Theresa Neukam und Lara Tonak komplettierten die Tageswertung auf den Plätzen 20, 27 und 30.

Für die Teamwertung bedeutete die sehr geschlossene Leistung der Herren einen hervorragenden fünften Platz von 14 Teams. Das Damenteam kam dagegen nicht über einen siebten Platz von acht Teams hinaus. Dafür wartet bereits am kommenden Wochenende (17.7.) die Chance auf Wiedergutmachung. Am Rothsee werden in einem Massenstartrennen die Karten neu gemischt.