Trampolin | 17.07.2018

Bayerische Meisterinnen im Synchronspringen am Trampolin

Text und Foto: P. Riazanova

Wer wagt gewinnt! Dieses Motto bewahrheitete sich für Anne Tuttas und Lotte Bogers am vergangenen Samstag bei den Bayerischen Meisterschaften im Synchronspringen in Friedberg bei Augsburg.

Nach verletzungsbedingt äußerst wenig Vorbereitungszeit trauten sich die beiden trotzdem an den Start, allerdings eher unter dem Aspekt „Dabei sein ist alles“.

Doch bereits im Pflichtdurchgang zeigten beide, dass sie enorm gut miteinander harmonieren, denn neben guten Haltungsnoten wurde ihnen auch eine sehr hohe Synchronität bescheinigt.

Als Führende in der Pflicht gingen nun beide mit Erwartungsdruck in den Kürdurchgang, die Nerven flatterten und so kam es zum Abbruch nach dem 5. Übungsteil. Doch die tolle Pflicht sorgte dafür, dass die beiden gerade noch im Finaldurchgang mitmischen durften.  Diesen absolvierten beide wieder in Hochform und vor allem ausgesprochen synchron, so dass sie schließlich verdient auf dem obersten Treppchen landeten und strahlend ihre Pokale in Empfang nehmen durften.

Die bereits am frühen Nachmittag absolvierte bayerische Mannschaftsmeisterschaft mit Clara Hetzner, Leonie Dierke, Lotte Bogers und Anne Tuttas endete für die Erlanger Mädchenmannschaft auf einem ordentlichen 5. Rang. Damit ging ein langer Wettkampftag  für die Erlanger Trampoliner und ihren Trainer Jonas Hazur sehr erfolgreich zu Ende und die Mädels freuen sich schon auf die Wettkämpfe im Herbst.