Suche

Sportprogramm Gymnastik und Kraftraum Weihnachten 2017

Sportprogramm
Herbst und Winter 17/18

Das Sportprogramm für den Herbst/Winter 2017-18. Alle Angbebote des TV im Überblick als PDF Download.

Download

15.12.2017

169. Stiftungsfest und Sportlerehrung

Turnverein 1848 Erlangen ehrt langjährige, verdiente und erfolgreiche Mitglieder

Während draußen vor der Jahnhalle der Schneesturm tobt, versammeln sich in der Halle nach und nach die eingeladenen Gäste des TV 1848 Erlangen. Zum 169. Stiftungsfest mit Sportlerehrung hat der Vorstand geladen, um langjährige Mitglieder, verdiente Ehrenamtliche und erfolgreiche Sportler des Vereins zu ehren. Zur Begrüßung gab es Kaffee, weihnachtliche Plätzchen und die Möglichkeit beim Stehempfang untereinander ins Gespräch zu kommen. Jörg Bergner, 1. Vorsitzender des TV1848, begrüßte die anwesenden Ehrenmitglieder, Gäste und die zu Ehrenden. Durch die Veranstaltung führte Reinhold Preißler, ehemaliger Vizepräsident und mittlerweile Mitglied des Aufsichtsrates.

Für ihre Verdienste für den Verein wurden mit der silbernen Nadel Ulrich Rabenstein, Uwe Agatha und Willi Kessler geehrt. Die goldene Nadel erhielten Bjorn Day, Thorsten Albrecht, Ulrich Wichmann und Karl-Hans Popp. Die Ehrenmitgliedschaft für hervorragende Verdienste erhielten Roland Nagengast, verantwortlich für die Organisation des Erlanger Arcadenlaufs, Ulrike Rabenstein, ehemalige Triathlon-Abteilungsleiterin und langjährige „Chefin“ des Erlanger Triathlons sowie Dieter Höhlein, welcher u.a. 25 Jahre Revisor des Turnvereins war. Überreicht wurde die Urkunde von Wolfgang Beck als Aufsichtsratsvorsitzender des TV1848. Für ihr großes Engagement als Nachwuchstrainerin wurde Sofia Warter Rubio mit dem Ehrenamtspreis für junge Ehrenamtliche ausgezeichnet.

Sportliches Highlight war die Aufführung der Turnerinnen von Abteilungsleiterin und Trainerin Anja Färber. Quer durch die Halle sprangen und turnten die Mädchen auf der luftgepolsterten Bahn und zeigten ihr Können. Dabei war die Kleinste gerade einmal 6 Jahre alt. Im Rahmen des Projektes „Platzwechsel – Bewege dein Leben“ stellten der Sportliche Leiter Günther Beierlorzer und Dr. Jana Semrau von der SBK das Projekt vor und überreichten den Teilnehmern des Videowettbewerbs die Urkunden und Preise. Die sechs Kinder aus der Jugendfußball-Abteilung des Vereins zeigten dann auch gleich noch ihre Ballkünste und führten die erlernten Tricks aus ihren Videos vor.

Abschließend wurden die TV-Sportler für ihre Erfolge im vergangenen Jahr mit den Bestennadeln in Silber und Gold geehrt. Die Athleten von Judo und Triathlon waren dabei besonders erfolgreich und entsprechend vertreten. Für ihre besonderen Leistungen im Sport wurden Thomas Stuber, 3. Platz bei den Invictus Games, und die erste Mannschaft der Judo-Abteilung, Aufstieg in die 1. Bundesliga, geehrt.

Als nach zwei Stunden die Veranstaltung von Jörg Bergner mit den Schluss- und Dankesworten beendet wurde, war auch vor der Jahnhalle wieder Ruhe eingekehrt, sodass die Gäste getrost den Heimweg antreten konnten.

15.12.2017

Rege Teilnahme bei den mittelfränkischen Bezirksmeisterschaften im Trampolinspringen

Trampolin

Mannschaft der TV-Trampoliner ab P4

Gut 80 Trampolinturnerinnen und -turner trafen sich am letzten Wochenende in der Jahnhalle des TV 1848 Erlangen um die mittelfränkischen Meister in ihren Turnklassen zu ermitteln. Allein aus Erlangen kamen 22 Aktive, obwohl es hier schon etliche krankheitsbedingte Ausfälle zu verkraften galt. 6 Podestplätze konnten die TV-ler dabei für sich verbuchen.

Im Einzelnen ersprang sich Leticia Matthes (Jg. 06) in der Klasse P3 den 2. Platz vor der 5. Nele Morbach (Jg. 07), die als Neuling recht nervenstark sprang. Dahinter folgten Alina Gstader (Jg.04) mit Rang 7, Mareike Tuttas, unsere jüngste Teilnehmerin (Jg. 10), mit Platz 13, Sarah Matthes (Jg. 09) auf Platz 14 und Lotta Janik (Jg. 09) 21., die zwar schön turnte, aber leider Nerven zeigte und 2 Abbrüche hatte.

Bei den Jungen der Klasse P4 erzielte Tobias Klein (Jg. 06) den 2. Platz mit drei ordentlich geturnten Durchgängen. Bei den Mädchen dieser Klasse erreichte Clarissa Thomas (Jg. 07) einen erfreulichen 6. Platz vor Lena Bertram (Jg. 03) auf Rang 11.

Max Kraus (Jg. 06) wurde Bezirksmeister  in der Klasse P5- P8, wobei er sich ein spannendes Kopf- an- Kopf- Rennen mit Henning Schramm vom Aktiv- Team Röttenbach lieferte, das er schließlich aufgrund der besseren Finalkür für sich entschied.

Anne Tuttas (Jg. 06) musste sich in derselben Klasse bei den Mädchen nur der erheblich älteren Emma Fromm vom Postsportverein Nürnberg geschlagen geben. Dahinter erzielten Isabel Hohenester (Jg.03) in diesem sehr guten und dichten Feld Platz 6, Sophie Pirchmoser (Jg. 03) Platz 8, Janina Feulner (Jg. 02), Leonie Dierke (Jg. 03), Melanie Müller (Jg. 05) und Sevval Yümsek (Jg. 03) die Plätze 9 bis 12. Emilia Flügel (Jg. 05), Alexandra Riazanova (Jg. 08) und Mae Lehmann (Jg. 03) beendeten den Wettkampf mit den Rängen 16, 17 und 18.

Eine außergewöhnlich saubere Kür und Finalkür zeigte Clara Hetzner in der Klasse M5. Leider passierte ihr in der Pflicht ein Abbruch, so dass sie schließlich hinter der Nürnbergerin Julia Philip den Vizemeistertitel erreichte.

Beim inzwischen sehr beliebten Nikolaus- Synchron- Pokal aber ersprang sich Clara zusammen mit Isabel Hohenester den 1. Platz vor dem Team Feulner/Müller (5.), dem Mixed- Paar Kraus/Riazanova (7.) und dem Paar Pirchmoser/Lehmann (11.).

Insgesamt war es ein gut besuchter Wettkampf mit vielen ambitionierten Turnerinnen und Turnern und einem interessierten Publikum.

(Text: P. Riazanova, Bilder: privat)

04.12.2017

Ganztagesbetreuung am Buß- und Bettag

Febelino

Minigolf und Geocaching am Buß- und Bettag

Leicht verschlafen, aber trotzdem voller Vorfreude und Energie waren am 22.11.2017 insgesamt 22 Kinder pünktlich um 08.30 Uhr in der Heinrich-Kirchner-Halle zur Ganztagesbetreuung. Unterstützt von Cornelia und Jan Will konnten wir die Kinder in zwei Altersgruppen aufteilen. Los ging es zuerst mit ein paar Aufwärmspielen bevor es dann bei der Teppichfliesenstaffel und der Puzzlestaffel nicht nur um die Ausdauer ging, sondern man auch ein bisschen Mitdenken musste. Die ersten beiden Stunden vergingen wie im Flug und es wurde Zeit, dass die leeren Speicher wieder aufgefüllt werden konnten.

Nach der kleinen Vesperpause bildeten sich insgesamt vier Gruppen. Die Gruppen hatten alle die Aufgabe, einen Parcours zu bauen, auf dem man am Ende Minigolf spielen konnte. Ringe, Reifen, Bänke, Kästen, und alles was die Turnhalle sonst noch hergab wurde verbaut. In der letzten Stunde vor der Mittagspause durften alle Gruppen ihren Parcours präsentieren und die der anderen Gruppen ausprobieren.

Nach der Mittagspause wurde das Wetter deutlich freundlicher und die Kinder bereiteten sich auf das Geocaching in der Reuth vor. Schätze und GPS-Geräte wurden eingepackt, Gummistiefel und Regenjacken angezogen, Mützen und Schals angelegt, Handschuhe ausgepackt und und und. Wir merkten jedoch relativ schnell, dass die Sonne es an diesem Tag nochmals gut mit uns meinte. Angekommen in der Reuth wurden alle Kinder auf die drei Betreuer aufgeteilt. Jede Gruppe hatte nun neben den beiden Schätzen auch einen Zettel mit den GPS-Daten zu verstecken. Nach ca. 45 Minuten waren alle Schätze versteckt, alle Koordinaten gesichert und die Zettel wurden untereinander ausgetauscht. Jede Gruppe hatte ca. 60 Minuten Zeit, die versteckten Sachen zu Finden. Leichter gesagt, als getan. Zum Glück hatten alle Betreuer ihre Handys dabei, denn der ein oder andere Zettel war unauffindbar!

Nach ca. 90 Minuten des Suchens ging es mit allen gefundenen Schätzen zurück ins TV-Vital. Dort gab es zum Abschluss noch Äpfel, Bananen und Müsliriegel, so dass die Kinder „dreckig, müde und sehr glücklich“ abgeholt werden konnten!    

23.11.2017

Turnverein erhält Präventions-Preis für „Medizin, Technik und Gesundheit“

Turnverein 1848 Erlangen

Foto: Heizo Takamatsu

Gestern wurde der Turnverein 1848 Erlangen mit dem Präventions-Preis für „Medizin, Technik und Gesundheit“ geehrt. Dr. Ursula Hahn, 1. Vorsitzende des Vereins „Gesundheit und Medizin in Erlangen e.V.“ überreichte den Preis für das Projekt „Vital-Park“. Entgegengenommen wurde der Preis von Jörg Bergner, dem 1. Vorsitzenden des Turnvereins sowie Wolfgang Beck, Aufsichtsratsvorsitzender und Günther Beierlorzer, dem sportlichen Leiter.

Der Vital-Park ist der erste Mehrgenerationen-Park Erlangens und steht allen Bürgern und Bürgerinnen offen. Durch den offenen und barrierefreien Bewegungsparcours entstand eine neue Sportfläche für alle Anwohner und Mitglieder, die individuelles und kostenfreies Training ermöglicht.

Für diese Würdigung des Projekts, die Auszeichnung mit dem Präventions-Preis und der angenehmen Ehrungsveranstaltung bedankt sich der TV 1848 Erlangen bei dem Verein „Gesundheit und Medizin in Erlangen e.V.“

20.11.2017

Freie Plätze ab Dezember 2017

KiSS

Ab Dezember 2017 gibt es in folgenden Kursangeboten wieder freie Plätze:

Alle nicht aufgeführten Kurse sind bereits VOLL belegt!

KiSS 1 (Jahrgang 2013):

  • Dienstag (15.45 - 16.45 Uhr) und Donnerstag (15.30 - 16.30 Uhr), Hermann-Hedenus-Schule / Kosbacher Weg
  • Dienstag (15.00 - 16.00 Uhr) und Freitag (15.30 - 16.30 Uhr), Jahnhalle

KiSS 2 (Jahrgang 2012):

  • Dienstag (15.45 - 16.45 Uhr) und Donnerstag (16.30 - 17.30 Uhr), Hermann-Hedenus-Schule / Kosbacher Weg

KiSS 3 (Jahrgänge 2010 und 2011):

  • Dienstag (16.00 - 17.00 Uhr) und Mittwoch (16.00 - 17.00 Uhr), Jahnhalle

KiSS 4 (Jahrgänge 2007,2008,2009):

  • Dienstag (16.00 - 17.00 Uhr) und Freitag (14.00 - 15.00 Uhr), TV-Vital / Heinrich-Kirchner-Halle, Büchenbach

Anmeldung und weitere Informationen über KiSS@TV48-Erlangen.de oder unter 09131/941845 (dienstags 10.00 - 13.00 Uhr und donnerstags 12.30 - 13.30 Uhr