News aus dem Nachwuchsbereich:

Spielberichte und weitere Neuigkeiten

29.06.2016

Volleyball-Grundausbildung für Mädchen und Jungen von 9-12 Jahren

Volleyball

Nordbayrische Meisterschaften U18 2016 beim TV1848 Erlangen

Der TV 1848 Erlangen startet mit Beginn des Schuljahres 2016/17 eine neue Volleyballgruppe für Mädchen und Jungen im Alter von ca.9-12 Jahren (Ausnahmen auf Anfrage). Wir suchen Kinder, die Spaß am Umgang mit dem Ball haben und gerne einen Sport im Team mit anderen ausüben wollen.

Wir werden zweimal in der Woche trainieren: Montags 17.00 – 18.30 Uhr und donnerstags 17.00 – 18.30 Uhr, jeweils in der Heinrich Kirchner Halle in Erlangen-Büchenbach, Domprobststr. 2b.

Schwerpunkt des Trainings ist die Ausbildung in den Grundfähigkeiten und Grundtechniken des Volleyballspiels. Neben allgemeinen Fähigkeiten wie Ballschule, Bewegung, Koordination und Athletik werden wir Volleyball-Grundtechniken, wie oberes und unteres Zuspiel sowie Aufschlag und Angriff einüben.

Bei Interesse oder Fragen bitte Mail an: peter.nagel@tv48-volleyball.de

24.01.2016

Das war wohl nix...

Volleyball - U20 (m)

Am Sonntag den 24.1.2016 ging es für die männliche A-Jugend des TVEs nach Zirndorf, wo die Mittelfränkische Meisterschaft ausgetragen wurde.

Man hatte sich in dieser Saison erstmals qualifizieren können, da das Team von Trainer Andreas Reinhardt in der Liga den 5. Platz belegt hatte. Teilnahmeberechtigt waren die Plätze 1-5 der aktuellen Ligasaison, sowie der TSV Zirndorf, der eine Wildcard hatte.

Da alle 6 Mannschaften antraten konnte das geplante Spielsystem mit zwei Dreiergruppen durchgezogen werden.

Das erste Spiel für den TVE ging gleich gegen den Gastgeber aus Zirndorf, was mit Abstand das härteste Los in diesem Feld ist. Dieses Team kann immerhin drei Drittligaspieler aus dem Herrenbereich sein Eigen nennen, wodurch sie nicht am Ligabetrieb teilnehmen müssen, um sich zu qualifizieren. Schließlich würde das sowohl für Zirndorf als auch für die anderen Vereine keinen Sinn machen. Man musste also kein Hellseher sein, um vorherzusagen, wie dieses Spiel ausging. Am Ende dieses Spiels stand es 0:2 in zwei vernichtenden Sätzen mit 10:25 und 6:25.

Nun hieß es, dieses Spiel abzuhaken und sich auf das zweite Gruppenspiel gegen Bad Windsheim zu konzentrieren. Dass gelang dem Team des TV Erlangens auch anfangs recht gut. In einem sehr ausgeglichenen ersten Satz verlor man aber leider doch noch am Ende knapp mit 22:25. Im zweiten Satz baute der TVE jedoch deutlich ab. Vor allem in der Annahme schlichen sich bei fast jedem verheerende Fehler ein. Schließlich verlor man auch den zweiten Satz; diesmal aber deutlich mit 10:25.

Nun hatte man Zeit sich die Halbfinalspiele der anderen anzuschauen, in denen Zirndorf und Schwaig als Sieger vom Platz gingen und sich somit schon für die Nordbayerische Meisterschaft qualifizierten. Die Jungs des TVEs durften nicht an den Halbfinalspielen teilnehmen, da sie durch ihre zwei Niederlagen Gruppenletzter geworden waren.

Nach der kleinen Pause mussten die Jungs um Coach Andreas Reinhardt noch ein letztes Mal aufs Feld. Im Spiel um Platz 5  ging es gegen Weißendorf, ein Gegner mit dem man in der vergangenen Saison gut mithalten und ihm den ein oder anderen Satz abnehmen konnte . Doch an diesem Tag wollte es den Erlanger Jungs einfach nicht gelingen. Zwar war die Annahme besser als noch gegen Bad Windsheim, jedoch nicht gut genug; und so unterlag man auch hier in zwei Sätzen, in denen man nicht einmal die 20 Punkte erreichte.

Zusammenfassend kann man sagen, dass man auf dieser Meisterschaft, die der TSV Zirndorf am Ende gewann, einfach nicht richtig in Form war und somit verdient den sechsten Platz belegt hat. Nun müssen wir hoffen, dass es nächsten Sonntag besser läuft. Denn da steht die Mittelfränkische Meisterschaft der B Jugend an und unsere Jungs werden alles daran setzen wollen, sich besser zu präsentieren als in der vorherigen Woche.

20.12.2015

Weihnachtsgeschenk am letzten Spieltag

Volleyball - U18 (m)

Der letzte Spieltag stand an und das hieß Auswärtsspieltag in Schwaig für die männliche B-Jugend des TVEs. Im Prinzip spielte der Spieltag keine Rolle mehr für die Jungs um Coach Andreas Reinhardt, denn der sechste Platz stand bereits im Voraus fest.

Im ersten Spiel ging es für die Erlanger gegen die Heimmannschaft, die gleichzeitig ungeschlagener Tabellenführer war. Vom Papier her also eine eindeutige Angelegenheit. Doch es kam nicht so deutlich, wie es viele erwartet hatten. Die Mannschaft des TVEs spielte überragend und zeigte, wie gut unser Team sein kann, wenn sie in Bestbesetzung auftritt. Durch eine gute Mannschaftleistung, gingen die Gäste früh in Führung und hielten diese lange Zeit. Am Ende reichte es jedoch nicht ganz, denn man unterlag im ersten Satz knapp mit 23:25. Im zweiten Satz schwächelte man leider anfangs und lag schnell mit 1:6 hinten. Man schaffte es zwar sich zwischenzeitlich wieder ranzukämpfen, unterlag am Ende des zweiten Satzes trotzdem deutlich mit 17:25.

Nach dem Spiel äußerte sich ein sichtlich begeisterter Erlanger Coach: „Ich freue mich, dass wir an guten Tagen und in Bestbesetzung mit einer Mannschaft wie Fürth oder Schwaig teilweise sehr gut mithalten können.“

Weitere Spiele fanden an diesem Tag nicht statt, da Neunkirchen bereits im Voraus abgesagt hatte. Somit machten sich unsere Jungs mit einer hart umkämpften Niederlage und einem kleinen Weihnachtsgeschenk in Form von zwei Punkten wieder auf den Heimweg.

Die gesamte männliche Jugend wünscht nun allen Mannschaften des TVEs ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  • 1