News aus den Herrenmannschaften

Spielberichte und weitere Neuigkeiten

31.05.2017

Offene Sichtungstrainings für alle Interessierten

Volleyball - Herren

Die Herrenteams der Volleyballer suchen Verstärkung für Kreis- bis Landesliga. Alle Interessierten sind dazu herzlich zu den offenen Sichtungstrainings am

26./28. Juni
03./05. Juli

jeweils um 20 Uhr in der Heinrich-Kirchner-Halle eingeladen.

04.02.2017

Das Aufstiegsgespenst ist verjagt

Volleyball - Herren 1

TV Erlangen vs. TV Haßfurt – 0:3 [16:25; 18:25; 15:25]

TV Erlangen vs. TSV Stein – 0:3 [23:25; 15:25; 23:25]

Es war ein rabenschwarzes Wochenende für die Landesliga-Herren des TVE. Ging man noch mit den Ambitionen in den Spieltag eventuell direkt aufzusteigen, so ist das „Aufstiegsgespenst“ nun endgültig Geschichte. Zweimal mussten sich die Erlanger 0:3 geschlagen geben und zeigten sich dabei ganz und gar nicht von ihrer Schokoladenseite.

Das erste Spiel des Tages bestritt man gegen den TV Haßfurt. Die Gäste aus Oberfranken begannen stark und ließen dem TVE keine Chance ins Spiel zu kommen. Extrem viele Eigenfehler untermauerten die Souveränität der Haßfurter, wodurch es rasch 25:16 stand. Auch in den folgenden Sätzen bot sich den Fans der Heimmannschaft ein trauriger Anblick. Das gesamte Team kam nicht ins Spiel. Aufschlagfehler ohne Ende, schlechte Block- und Abwehrarbeit gepaart mit zu ungenauem Angriffsspiel machte es dem stark aufspielenden TV Haßfurt sehr leicht das Spiel für sich zu entscheiden. Ein vollkommen verdienter 3:0 Sieg der Gäste war die Folge. Im zweiten Spiel des Tages sollte alles anders werden, hatte man nach der Heimniederlage gegen Mömlingen im zweiten Durchgang doch damals auch den Tabellenführer Bad Windsheim bezwungen. Doch nicht jede Geschichte muss sich zwingend wiederholen. Zwar spielten die Erlanger etwas befreiter auf und konnten sich auch ab und zu ein paar Punkte absetzen, doch am Ende fehlte die gewohnte Souveränität in der Crunch Time. 23:25 ließ man den ersten Satz liegen und das blieb anscheinend in den Köpfen der Medizinstädter hängen. In den darauf folgenden Minuten ließ sich das Heimteam 25:15 abschießen, wieder war der Wurm drin und auch zahlreiche Wechsel und Ansprachen in den Time-Outs halfen nichts. Ganz so einfach wollte man das Spiel dann aber doch nicht abschenken und warf im dritten Satz noch einmal alles in die Waagschale. Doch es sollte einfach nicht sein. Erneut verloren die Jungs vom TVE in den letzten Spielzügen die Konzentration und mussten sich auch gegen Stein mit 0:3 geschlagen geben. Ein Gutes hat das ganze vielleicht: Die jetzige Ausgangssituation und der weggefallene Druck des möglichen direkten Aufstiegs könnten helfen, dass die Verkrampftheit welche sich in einigen Köpfen festgesetzt hatte jetzt wieder wegfällt. Von nun an können die Herren 1 wieder das tun, was sie von Beginn der Saison an so stark gemacht hat: Befreit und mit Spaß aufspielen!.....und im besten Fall vielleicht doch noch die Relegation in die Bayernliga erreichen?!

21.01.2017

Herren 1 stehen nach Ausrutscher wieder auf!

Volleyball - Herren 1

TV Erlangen vs. TSV Zirndorf 2 - 1:3 [22:25, 20:25, 25:21; 16:25]

TV Erlangen vs. TV Mömlingen 2 - 3:0 [25:18, 25:16, 25:23]

Zum Jahresauftakt musste der TV Erlangen schon vergangene Woche nach Zirndorf reisen. Stark ersatzgeschwächt ohne die so wichtigen Aussenangreifer Chris Fischer (Grippe) und Jonas Schüll (Patellasehnen-Verletzung) entwickelte sich ein Spieltag zum Vergessen über den wir hier auch nicht so viele Worte verlieren wollen. Die Gäste aus Erlangen zeigten sich in jeder Beziehung von ihrer schlechtesten Seite. Angriff, Annahme, Stellspiel, Block - in allen Elementen war man müde und inkonsequent. Da half auch die Unterstützung von Ex-Zirndorfer Sebastian Albert nix. Am Ende hieß es vollkommen verdient 3:1 für die Gastgeber aus Zirndorf. Somit lieferte sich der Tabellenführer nach der Niederlage gegen Mömlingen Anfang der Saison schon den zweiten Ausrutscher, was dem direkten Verfolger Bad Windsheim in die Karten spielte, der bisher nur gegen die Erlanger verloren hatte.

Eins sollte aber klar sein. Bei dem gestrigen Spieltag gegen den TV Mömlingen wollten die Medizinstädter wieder all ihre Tugenden ausspielen und Revanche für das Hinspiel nehmen. Eine gute Nachricht im Vergleich zur Vorwoche gab es schon im Voraus zu vermelden, Chris Fischer stieß zurück ins Team was die Situation auf Außen etwas entschärfte. Schon um 10:00 machten sich die Herren 1 auf den weiten Weg ins unterfränkische Mömlingen. Die Mannschaft kam aufgrund von niedrigem Verkehrsaufkommen sogar vor dem Großteil der Gastgeber in der Halle an und nutzte diese Zeit aus um sich äußerst gewissenhaft aufzuwärmen und einzuspielen. Schon zu Beginn des Spieles zeigte sich, dass die Mannschaft im Vergleich zum Zirndorf-Spiel komplett anders auftrat. Die Angaben und Angriffe waren wieder gewohnt druckvoll und in Block und Annahme agierten die Erlanger äußerst effektiv. So überließ man dem jungen dynamischen Team des TVM zu keiner Zeit die Führung und konnte Satz 1 25:18 für sich entscheiden. Dieses Bild setzte sich in Satz 2 nahtlos fort, vor allem Außenangreifer Chris Fischer und Mittelblocker Alex Romanenko gaben alles und stellten die Gastgeber ein ums andere Mal vor unlösbare Herausforderungen. 25:16 war das Resultat und die Marschrichtung stand nun fest, die Erlanger wollten sich keine Blöße geben und den Sack mit 3:0 zuschnüren. Leider begann der dritte Durchgang etwas unkonzentriert und so musste Coach Leo Basel beim Rückstand von 12:14 eine erste Auszeit nehmen um die Jungs wieder wachzurütteln. Im Anschluss kämpfte sich der TVE über ein 20:20 zum 23:23 und da zeigte sich die bekannte Stärke der Gäste in der Crunch Time. 25:23, ein daraus resultierendes 3:0, und 3 so wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze markierten das Ende eines äußerst erfolgreichen Auswärtsspieltages! Da sich im Parallelspiel auch die Hyänen vom TV Bad Windsheim keine Blöße gegen den TSV Stein gegeben haben sind diese nun mit 2 Spielen weniger auf dem Konto schon punktgleich mit dem TV48. Doch die Erlanger werden weiter kämpfen und freuen sich schon jetzt auf das letzte Spiel der Saison: das Rückspiel gegen die Bad Windsheimer in Bad Windsheim.. Doch erst einmal richten wir den Blick auf das Heimspiel in 2 Wochen. Zu Gast sind der TSV Stein und der TV Haßfurt. Die Herren 1 zählen auf viele Zuschauer!!

11.01.2016

Nur 1 Punkt zum Jahresauftakt

Volleyball - Herren 2

Die Herren 2 kamen am ersten Heimspieltag des Jahres 2016 nicht über den Gewinn eines einzigen Punktes hinaus. Dabei hatte alles so gut angefangen. Im ersten Spiel gegen den direkten Verfolger Post SV / Bayern 07 Nürnberg konnten die Erlanger trotz eines 19:23 Rückstandes noch den ersten Satz mit einer überragenden Leistung 26:24 für sich entscheiden. Ein wichtiger Punkt waren hierbei die Aufschläge von Außenangreifer Jonas Schüll, welche den Gästen aus Nürnberg ein ums andere Mal arge Probleme bereiteten. Es gestaltete sich ein Spiel auf Augenhöhe in dem die Erlanger gut mitspielen konnten. Nachdem sich die Gäste und die Heimmannschaft jeweils noch einen Satz sichern konnten gab es einen unerklärlichen Knacks in den Reihen der Medizinstädter. Auf allen Positionen schien die Konzentration nachzulassen, man merkte deutlich, dass in den letzten Wochen kaum trainiert wurde. Blockspiel, Angriff, Annahme und Stellspiel ließen qualitativ deutlich zu wünschen übrig. Das alles gipfelte dann im Tie-Break in dem die Jungs um Coach Thomas Pankofer kein Licht mehr sahen. Von der starken Leistung zu Spielbeginn war nicht mehr viel zu spüren und so wurde das Spiel mit 2:3 abgegeben.Doch von dieser Pleite mussten sich die Herren 2 schnell erholen, denn im nächsten Spiel wartete schon der ebenfalls zuletzt stark aufspielende TUS Feuchtwangen. Souverän erkämpften sich die Erlanger mit starken Aktionen den ersten Satz und schienen sich von dem miserablen Ende des vorherigen Spiels erholt zu haben. Doch dann passierte es: Stamm-Mittelangreifer Alexander Romanenko zog sich bei einem Block eine Verletzung am Finger zu und musste direkt im Anschluss ins Krankenhaus gebracht werden. Dieser Ausfall trug unter anderem dazu bei, dass die Herren 2 nahezu komplett einbrachen. Es folgte Punktverlust um Punktverlust und die gerade noch dominierenden Erlanger liefen teilweise Rückständen von 8 Punkten hinterher. In der Folge ging das zweite Spiel mit der wohl schlechtesten Saisonleistung 1:3 verloren.

Nach diesem ernüchternden Spieltag reihen sich die Herren 2 auf Platz 5 der Tabelle ein und haben mit dem direkten Aufstieg nichts mehr zu tun. Das wiederum kann aber auch gut sein, denn nun kann sich das frisch aufgestiegene Team noch ohne großen Druck auf die letzten Spieltage der Saison freuen und hoffentlich auch wieder befreit und ungehemmt aufspielen. Weiter geht es schon nächste Woche am 16.01. zu Gast beim VC Katzwang-Schwabach 2. Hier wartet als zweiter Gegner auch der Tabellen-Dritte DJK-Allersberg, gegen den die Erlanger zuletzt eine Niederlage kassierten. Doch nun heißt es Köpfe hoch, und weiter geht’s mit Spielspaß und guter Laune!

 

14.12.2015

Mit 4 Punkten in den Weihnachtsurlaub

Volleyball - Herren 2

In das 120km entfernte Feuchtwangen ging es für die Erlanger Herren 2 am Samstag den 12.12.2015.

Personell stark geschwächt mit Jonas Schüll als einzigem etatmäßigem Außenangreifer gingen die Jungs um Coach Thomas Pankofer dennoch recht entspannt in den Spieltag. Das erste Spiel zwischen Feuchtwangen und dem TSV 2000 Rothenburg ließ die Hoffnung aufkommen, dass die Duelle für den TVE relativ leicht zu gewinnen sein würden. Doch es kam wie immer anders als man denkt und die Erlanger taten sich fürchterlich schwer. Dennoch schaffte man es, die ersten 2 Sätze gegen Feuchtwangen für sich zu entscheiden. Ein Feuchtwanger Spieler sagte nach dem Spiel, dass an diesem Punkt eigentlich keiner der Gastgeber mehr mit dem Spielgewinn gerechnet hatte. Doch genau ab diesem Moment stellten die Medizinstädter das spielen so gut wie komplett ein. Die Feuchtwanger holten Punkt um Punkt, kamen immer besser ins Spiel und es gab von Seiten des TVE kaum Gegenwehr. So ging nach Satz 3 auch Satz 4 verloren und es ging entgegen aller Erwartungen in den Tie-Break. Coach Thomas Pankofer versuchte in dieser Zeit alles. Von lautstarken Ansprachen über freundliches Zusprechen bis hin zur Frage an jeden einzelnen Spieler ob er denn noch Lust habe hier zu gewinnen wurden alle Register gezogen. Aber es war einfach der Wurm drin und die Herren 2 mussten nach dem Wechsel beim 3:8 auch den Tie-Break an die Gastgeber aus Feuchtwangen abgeben. Ein einziger Punkt aus diesem Spiel ist zwar besser als nichts, aber viel weniger als sich die Erlanger vorgestellt hatten. So eine Schmach wollte man sich an einem Tag nicht noch einmal selbst zufügen. Mit Christian Hurtig als Zuspieler und dem eigentlichen Diagonalangreifer Alex Vorndran auf Außen ging es in die Begegnung gegen Rothenburg. Der TVE konnte zwar nicht alle spielerischen Mittel abrufen, jedoch war die volleyballerische Leistung trotzdem um einiges konstanter als noch gegen die Gastgeber. Besonders hervorzuheben war in dieser Begegnung Alex Vorndran, der für den Rothenburger Block auf Außen eine unlösbare Aufgabe darstellte. Ein ums andere Mal schaffte er es die Bälle auch am Doppelblock vorbei ins Feld zu hämmern. Der starke Angriff gepaart mit einigen guten Blockaktionen der Erlanger Vordermannschaft ermöglichten es letztendlich, zumindest gegen den TSV Rothenburg mit 3:0 zu triumphieren.

So kommt es, dass die Herren 2 mit 4 Punkten aus Feuchtwangen zurückkommen und sich zwischenzeitlich auf Platz 2 der Bezirksliga wiederfinden. Da die direkten Verfolger Allersberg und Feuchtwangen am nächsten Wochenende noch spielen, steht die endgültige Platzierung für die Winterpause aber noch nicht fest und zwischen Platz 2 und Platz 4 ist alles möglich. Doch egal wie es ausgeht, die Herren 2 sind mit einer komplett neuen Mannschaft in die Saison gestartet und haben sich bisher als Aufsteiger bestens verkauft. Mit 4 Siegen aus 6 Spielen hat man sich gut in die Liga eingefügt und eine Position im oberen Drittel erarbeitet.

Darum gehen die Jungs relativ zufrieden und guten Mutes in die sehr kurze Weihnachtspause, denn schon am 09.01. kommt es zum ersten Heimspieltag des Jahres 2016! Als Gegner sind der SG Post SV / Bayern 07 Nürnberg und der TUS Feuchtwangen zu Gast, mit dem man noch eine Rechnung offen hat. Darum hoffen die Herren 2 auch im neuen Jahr auf lautstarke Unterstützung bei den Heimspieltagen, um die Saison genauso gut weiterzuführen wie sie angefangen hat!