Berichte und Meldungen

Damenmannschaften

22.11.2014

Zum Schluss noch eine Niederlage

Fußball - Damen

Im letzten Spiel vor der Winterpause konnten die TV 48 – Damen beim Lokalrivalen ATSV Erlangen nicht in Bestbesetzung antreten und verloren in einem mäßigen Spiel mit 2:0.

Bei schlechten Platz- und Lichtverhältnissen kamen beide Mannschaften nur langsam ins Spiel. Die TV-Damen waren anfangs feldüberlegen, ohne sich Torszenen zu erspielen. Nach 25 Minuten wurde der ATSV zusehends stärker und kam in den folgenden zehn Minuten zu drei Chancen nach dem gleichen Muster: Die TV- Abwehr brachte leichte Bälle nicht aus der Gefahrenzone, dann lief die Mittelstürmerin allein aufs Tor zu und konnte zweimal verwandeln. Eine gute Quote und das Spiel war fast schon entschieden. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel und man ging frustriert in die Kabine.

Nach der Pause spielten die TV-Damen nun schneller und offensiver und waren wieder besser im Spiel, während sich der ATSV auf seine sichere Innenverteidigung verließ und nach vorne nichts mehr zu Stande brachte. Jetzt war es umgekehrt: Dreimal liefen TV-Stürmerinnen alleine aufs Tor zu – null Tore. Das machte in diesem Spiel, das auf niedrigem Niveau ablief, den Unterschied aus.Die Niederlage war unnötig, denn der Gegner war keinesfalls stärker, verwertete aber seine wenigen Chancen effektiver.

Aufstellung: Rödel – Köpken, Achtziger, Mönch, Walz – Goldbach, Bohne, Waldhütter, Hofmann, Örnek – Fabert

Eingewechselt wurden: Wirth, Hofer, Harnecker

Tore: 1:0 (30.), 2:0 (35.)

  • 1