Ansprechpartner:

Fußball Erwachsene
Abteilungsleiter:

Max Bittner
Telefon: 0151/15131813

Jugendleiter
Marc Themann
0170/8178610

Freizeitsport:
Geschäftsstelle
Telefon: 09131 / 42 911
E-Mail: info@tv48-erlangen.de

09.04.2017

B1 entführt 3 Punkte bei der SG Nürnberg/Fürth

Fußball B1

Unermüdlich über 80 Minuten zeigten sich beide Teams, am Ende genügte für den TV die eine entscheidende Szene zu Beginn des Spieles

Ein Arbeitssieg

Ganz anders als das Hinspiel verlief das Rückrunden-Match gegen die SG 83 Nürnberg / Fürth. Konnte man sich in der Hinrunde schön spielerisch mit 7:1 behaupten, so war das am heutigen Tag ganz anders. Ohne Lukas in der Innenverteidigung stellte man gleich auf eine Dreierkette mit Till, Thomas und Kenzo um. Dafür sollten vorne Simon und Luca im Doppel wirbeln. Die Rechnung ging auf, einige schnelle Angriffe stellten die Heimmannschaft unter Druck. Aber es war eine Ecke, die für den frühen Führungstreffer sorgen sollte. Jan fand mit Luca einen Abnehmer, dessen Schulter-Kopfall unhaltbar im Netz landete. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, die SG arbeitete am Ausgleich, unsere Jungs wollten nachlegen. Zwei Hochkaräter folgten noch, Luca setzte einen Schuß an die Latte und Simon scheiterte im direkten Duell am Torwart. Das war dann eine gute erste Halbzeit, der aus unserer Sicht das zweite Tor fehlte.

Es blieb eine enge Kiste. Man hoffte auf das weitere Tor, aber es blieb zunächst bei der 1:0 Führung. Im Hinspiel hatte man ein leichteres Spiel nach den ersten Treffern, heute war dem aber nicht so. Das lag auch an der Disziplin, die der Gegner heute an den Tag legte. Als der Schiri ein Abseits übersah, kam die SG zu zwei fetten Möglichkeiten. Zum Glück konnte irgenwann einer die Kugel aus dem Strafraum dreschen. Es ging 20 Minuten vor Schluß dann Schlag auf Schlag. Simon spielte vor dem Tor auf den heraneilenden Jan, der aber knapp die Kugel verpasste. Gleich danach prüfte Yannik den Heimkeeper mit einem Fernschuß, der aber pariert wurde. Jetzt musste es passieren! Luca wurde dann vor der Strafraumkante gelegt: Nun trat Yannik an und setzte den Freistoß an die Latte, das zweite Aluminium! Das war der Auftakt zu einer hektischen Schlußphase. Nun wäre eine ordnende Hand gut gewesen, das Spiel etwas zu beruhigen. Die SG steckte nicht auf, man hatte auch das Gefühl, dass alle Jungs am konditionellen Limit spielten. Unermüdlich rackerte Simon, der unbedingt seinen Treffer setzen wollte. Aber es reichte am Ende. Ein ganz früher Treffer durch Luca war da schon der entscheidenene gewesen.

 

Aufstellung: Nagel (TW), Takamatsu, Schmidt (Risack), Horndasch, Perst M., Brütting, Wallmann, Beuschel, Gertz, Müller, Pulkrabek

Tore: 1:0 Pulkrabek (3. Min)

02.04.2017

B1 unterliegt Bruck

Fußball B1

Erfolgloses Anrennen, es wollte kein weiterer Treffer gelingen

Ein Abend zum Vergessen

Ein denkwürdiges Derby absolvierten die Jungs vom TV und aus Bruck an einem schönen Abend Anfang April. Es endete mit dem selben Ergebnis wie im Hinspiel, nur dass dieses Mal die TV-Kicker geschlagen vom Platz gehen mussten. Die Spannungskurve ging von Minute 1 (ruhiges Abtasten) bis zur letzen Minute (Platzsturm) schön linear noch oben, quasi von "0" auf "100".

Den Beginn kann man als normal bezeichnen, gegenseitiges Abtasten war angesagt. Allerdings schnellte die Spannungskurve nach oben als Simon nach einem schön durchgesteckten Pass alleine auf den Brucker Torwart zugehen konnte. Simon wollte diesen umkurven, ihm wurde aber im letzten Moment die Beine weggezogen.

So kam es in Minute 12 zur roten Karte für den Brucker Schlußmann und zum Elfmeter für uns. Leider versenkte Paul den Ball in den Erlanger Wolken. Frust machte sich breit, das Stimmungsthermometer schnellte da schon nach oben. Ärgerlich dann, dass wir ziemlich unmotiviert einen Ball in der eigenen Hälfte vertendelten. Sehenswert dann das Solo des Brucker Stürmers, der in der Folge auf Marius Tor zulief. Leider wurde er nicht gestoppt und so kam Bruck zum 1:0 in Unterzahl. Bis zur Pause änderte sich das nicht.

Mit Adem kam dann noch mehr Druck auf der Aussenbahn ins Spiel. Man erwartete nun eine geduldiges Spiel, mit vielen spielerischen Momenten. Allerdings waren unsere Jungs heute nicht in der Lage, das umzusetzen. Man ließ sich von der Hektik anstecken und verzetelte sich viel zu oft im "Klein-Klein" im Mittelfeld. Ein Hoffnungsschimmer dann aber in der 49. Minute: Lukas kurbelte über die Mitte an, flankte nach links zu Adem, der den Ball aussen an Paul weiterleitete. Dessen scharfe Flanke veredelte Luca mit einer Direktannahme zum 1:1. Wenigstens ein Mal hatte es geklappt. Jetzt wollte man mehr, aber weiterhin wurde zu hastig und zu wenig konstruktiv agiert. Bitter war es dann, dass wir Bruck einen Freistoß an der Strafraumkante durch recht ungeschicktes Einsteigen schenkten. Eine schlecht postierte Mauer und ein Granatenschuß ins Torwarteck hatten das 2:1 für Bruck zur Folge. Als dann sogar noch eine weitere rote Karte für Bruck gezückt wurde, hatte man 15 Minuten eine doppelte Überzahl vor sich. Aber mit viel Spielverzögerungen, Bällewegschlagen, endloses Ausführen von Freistößen vergingen diese Minuten trotz Nachspielzeit wie im Flug. Trotzdem kreierte man noch Chancen, eine davon wurde noch von einem Brucker Verteidiger von der Linie gekratzt. Mit dem Schlußpfiff entlud sich aller Frust und Begeisterung der Spieler wie ein Gewitter, ein beherztes Eingreifen von Schiedsrichter und Betreuer kühten allerdings schnell alle Mütchen.

Unterm Strich war dies dann eine verdiente Niederlage. Man konnte zu keiner Zeit den Nachweis erbringen, wirklich Tabellenführer zu sein. Fast 70 Minuten mit einem Mann mehr, am Ende sogar mit 2 Mann Überzahl schaffte man nicht, heute diese Brucker Nuss zu knacken. Das Spiel mutete wie eine Reifeprüfung an, die man nicht bestanden hatte. Es gibt also noch viel zu tun.

 

Aufstellung: Nagel (TW), Schmidt (Sehring), Horndasch, Perst M., Bayer, Brütting (Daoud), Wallmann, Beuschel, Gertz, Müller, Pulkrabek

Tore: 0:1 FSV (32. Min), 1:1 Pulkrabek (49. Min), 1:2 FSV (55. Min)

26.03.2017

B1 pirscht sich an die Tabellenführung

Fußball B1

Nur eines der vielen Laufduelle unter Beobachtung

Knapper Sieg gegen Eltersdorf

Eine ganz enge Kiste lieferten sich unsere Jungs beim SC Eltersdorf, bevor der erhoffte 1:0 Auswärtssieg verbucht werden konnte. Man sah ein umkämpftes enges Match, in dem fußballerisch ansprechende und spielerische Szenen Mangelwaren waren. Wer aber auf viel Kampf, Emotion und Leidenschaft stand, kam am Sonntag Nachmittag bei bestem Fußballwetter voll auf seine Kosten. Es genügte eine sehr schön herausgespielte Chance zum umjubelten Siegtreffer, um zwischenzeitlich auf den ersten Tabellenplatz der BOL zu springen.

Es war schnell zu erkennen, was uns heute erwarten sollte. Sehr früh störende Eltersdorfer versuchten von Beginn an unser Aufbauspiel zu unterbinden. Nach einer Minichance in der 2. Minute dauerte es bis zur 16. Minute bis wir einen ersten Abschluß bieten konnten. Jan hatte auf Simon durchgesteckt, der aber aus spitzem Winkel nur das Aussennetz treffen konnte. Fast im Anschluß dazu kam Yannik zu einem Torschuß, der aber eine sichere Beute des Heim-Keepers war. Es bot sich in der Folge ein sehr zerfahrenes Spiel, es war laut auf dem Platz, man spürte dass Eltersdorf die geleistete Hinrunde mit Einsatz und Willen vergessen machen wollte. In der 20. Minute gab es eine kleine Serie an Ecken für den Gastgeber, die aber allesamt nichts einbrachten. In der 21. Minute musste Marius nach einer Ecke an alter Wirkungsstätte aber alles aufbieten, um einen Kopfball gerade noch über die Latte zu lenken. Eine Großtat unseres genesenen Keepers.

Weiterhin hatten wir bis zur Halbzeit kaum nennenwerte Chancen, es fehlte unseren Mannen der letzte Einsatz und Wille hier dem Gegner die Stirn zu bieten. Man wollte das Match spielerisch angehen und tat sich schwer, kämpferisch dagegenzuhalten.

In Halbzeit 2 sah man sich natürlich weiterhin einem hochengagiertem Gegner gegenüber. Es folgte aber die alles entscheidene Szene des Spieles: David konnte mit einem weiten Paß aus der eigenen linken Spielhälfte Simon auf die Reise schicken, der sich im Zweikampf behaupten konnte und beim Marsch Richtung Strafraummitte Adem anspielen konnte. Der konnte sich den Ball sauber vorlegen und suchte sich überlegt die freie Schußbahn. Er überwand den Torwart und es stand nun nach der ersten herausgespielten Szene 1:0 für uns. Keine Frage, wie es weitergehen sollte. Unsere Jungs waren gezwungen, sich zurückzuziehen und verteidigten aufopferungsvoll das Ergebnis. Wir kamen immer wieder in brenzlige Situationen, aber unsere Abwehr mit Torwart Marius verrichteten ganze Arbeit und hielt dem Druck des Gegners stand. Es lag dann am eingewechselten Paul die Führung zu erhöhen. Paul konnte fast ungehindert durch das Mittelfeld marschieren und konnte zum Torabschluß kommen. Der Abpraller des Eltersdorfer Schlußmannes landete dann bei Simon, der aber freistehend das Tor verfehlte - das war wohl zu überraschend für unseren Torjäger. Die Schlußminuten waren dann gespickt mit Eltersdorfern Angriffen und schnellen Konterchancen unsererseits. Aber es blieb bis zum Schluß trotz einer unverständlich langen Nachspielzeit beim Erlanger 1:0. Man war fix und fertig und hatte kaum Energie zum Feiern - zum ersten Mal war man nun auch sichtbar auf Platz 1 der mittelfränkischen BOL. Schön war am Ende doch zu sehen, dass es dann entgegen dem Charakter des Spieles eine herausgespielte Chance war, die spielentscheidend war.

Aufstellung: Nagel (TW), Schmidt (Horndasch), Perst M. (Daoud), Perst D., Bayer, Brütting (Sehring), Wallmann (Schmidt), Beuschel, Takamatsu, Gertz, Müller

Tore: 1:0 Daoud (59. Min)

19.03.2017

Tabellenführung verpasst

Fußball B1

Am Schluß häuften sich die Torchancen für unsere B1, aber trotz allem Einsatz blieb der Torerfolg aus.

Unentschieden im Spitzenspiel

Das Auftaktspiel zur Rückrunde war für unsere Jungs und ihre Gäste vom SK Lauf das nachgeholte Hinspiel der Vorrunde. Mit einem "Null zu Null" komplettierten beide Teams die Hinrunde und sorgten dafür, dass die Spitze der BOL-Tabelle noch enger zusammenrückte. Bei gutem frischen Frühlings-Wetter fanden die Kicker einen ordentlichen Platz vor, ein ums andere Mal verlor man aber den Halt auf dem feuchten Geläuf, auch ein böiger Wind beschäftigte die Kicker gehörig. Unsere spielberechtigten Jungs waren allesamt im Kader vertreten, auch alle Verletzten meldeten sich wieder fit, das hatte dann gerade noch rechtzeitig geklappt.

 

Zu Beginn der Halbzeit suchten beide Mannschaften noch die Orientierung und tasteten sich erst ein mal ab. Der TV ließ hier die Gäste erst ein Mal kommen, allerdings tat sich offensiv nicht allzu viel Richtung Manuels Tor. Nach knapp 10 Minuten konnte Paul dann einen ersten Schuß auf das Laufer Tor absetzen, allerdings ging sein Volleyschuß ordentlich über den Kasten. Nun wogte das Spiel hin und her. Alle 10 Minuten schienen sich die 2 Teams in ihrer Dominanz abzuwechseln. Mal wirkte Lauf stärker, mal unsere TV-Jungs, man neutralisierte sich und ließ dem Gegner kaum Chancen auf eine offensive Aktion. So spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, während beide Abwehrreihen hinten wenig zuließen. Mit dem 0:0 ging es in die Kabinen.

Trainer Adi tauschte zur Halbzeit leicht positionsgerecht durch. David gab sein Comeback im Mittelfeld und Adem gesellte sich auf die rechte Seite. Zu Beginn der 2. Halbzeit mussten sich unsere Mannen aber erst ein paar Laufer Möglichkeiten erwehren. Eine lange Flanke konnte Marius gerade noch über die Latte lenken. Da musste sich Marius gehörig strecken. Ein Mal rettete uns der Pfosten, bervor Marius noch ein Mal eingreifen und einen Ball zur Ecke klären musste. Nun war es an der Zeit für Erlangen Torchancen. Einen weiten Freistoß von Lukas vom Anstoßpunkt weg konnte Simon nicht verwerten und setze den Kopfball neben den Pfosten. Aktivposten war dann Adem, dessen schnelle Angriffe über rechts immer wieder Möglichkeiten brachten. Adem fütterte ein ums andere Mal unseren Simon mit Flanken, aber auch eine weitere fand nicht den Weg über die Linie, sondern segelte knapp am Pfosten vorbei - schon wieder. Die fetteste Chance bot sich dann wieder über Adem: er konnte sich rechts durchtanken und Yannik bedienen, der konnte eine perfekt getimte Flanke in den Strafraum bringen. Simon segelte heran und setzte einen Lehrbuch-Flugkopfball ..... neben das Tor. Das war dann der verpasste lucky punch. Simon ärgerte sich gewaltig über die verpasste Chance, das aber nur kurz und weiter ging es mit den Erlanger Angriffen.

Es blieb aber bis zum Schluß beim 0:0, am Ende war das sicherlich leistungsgerecht, nur hatten unsere Jungs ab Mitte der 2. Halbzeit die größeren Möglichkeiten, denen man nun hinterhertrauerte. Besser machen kann man es nun am nächsten Wochenende, wenn es zum Rückrunden-Auftakt nach Eltersdorf geht.

19.03.2017

Unsere B1 in der Vorbereitung

Fußball - B1

Schweißtreibendes Aufbau-Training: Unter Anleitung des "Indoorcycling-Instructors" Stefan Dellermann strampelten die Jungs im Vereins-Fitness-Zentrum des TV-Vital und bereiteten sich auf die Rückrunde vor

Die Winterpause nutzen

Nach Abschluß der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft startete das Team sofort in die Rückrunden-Vorbereitung. Zum einen schafften es hier unsere 3 Verletzten, ihre Verletzungen in der Pause auszukurieren und konnten wieder allmählich ins Training einsteigen. Vom Riß des Syndesmoseband bis zum operierten Muskelfaserriß hatten wir dieses Mal alles dabei. Auch konnten wir wieder unseren NLZ-Rückkehrer Luca aus Fürth herzlichen willkommen heißen und integrieren. Neben mehreren Spinning-Einheiten in unserem Fitness-Zentrum im TV-Vital absolvierten die Jungs vier Testspiele. Das gegen den 1. FC Hersbruck sogar gleich im Anschluss nach einer harten Spinning-Einheit.

Die Spiele wurden allesamt ordentlich absolviert. Gegen den ständigen Hallen-Gegner SpVgg Erlangen reichte es zum Einstieg nur zum üblichen Unentschieden. Zu viele Standards auf unser Tor vermasselten das Ergebnis. Gegen Sand und Hersbruck konnte man sich steigern. Gegen den hochklassigsten Gegner der Vorbereitung - dem Landesligisten SG Quelle Fürth - zeigte man sich zu Beginn noch zu zaghaft und musste 2 Tore hinnehmen. Bis zum Schluß blieb es hier aber spannend, auch weil Luca den Anschlusstreffer erzielen konnte und uns so im Rennen hielt. Das letzte Match gegen Memmelsdorf - nun mit allen Rückkehrern - dominierte man dann klar und konnte mit guten Mut dem Saison-Auftagt gegen den SK Lauf entgegenfiebern.

 

12.02.2017 TV 1848 Erlangen SpVgg Erlangen (KL) 4:4
18.02.2017 TV 1848 Erlangen 1. FC Sand (BOL Unterfranken) 4:0
26.02.2017 TV 1848 Erlangen 1. FC Hersbruck (KL) 7:2
03.03.2017 SG Quelle Fürth I (Landesliga Bayern Nord) TV 1848 Erlangen 2:1
11.03.2017 TV 1848 Erlangen SV Memmelsdorf (BOL Obefranken) 5:1