Suche

Ferienplan: Gymnastikforum Alterlangen

Download

Sportprogramm Frühling / Sommer 2017

Das Sportprogramm für den Frühling/Sommer 2017. Alle Angbebote des TV im Überblick als PDF Download.

Download

14.06.2017

Termine und Veranstaltungskalender

Turnverein 1848 Erlangen

Wettkämpfe, Vereinsfeiern, Sitzungen und Vorträge… fast jeden Tag finden im Turnverein solche oder ähnliche Veranstaltungen statt. Der Turnverein lebt und bietet viel zu erleben. Daher ist es uns ein großes Anliegen, allen Interessierten einen Überblick über die aktuellen Veranstaltungen zu geben.

Auf unserer Webseite befindet sich unter www.tv48-erlangen.de/termine der Veranstaltungskalender für den gesamten Verein. Um diesen zu füllen und um damit die Vielfalt des (Sport-) Angebots darzustellen rufen wir dazu auf, uns möglichst viele TV-Termine aus den Abteilungen zu melden.

Mit knapp 50.000 Homepage-Besuchern im vergangenen Jahr ist die Webseite ein sehr beliebtes Medium, sich über den Verein zu informieren. Nutzen Sie diese Reichweite und schicken uns Ihre Termine an termine@tv48-erlangen.de. Wir übernehmen die Eintragung und veröffentlichen die Veranstaltungen auch parallel in unserer Vereinszeitung.

Ihr Redaktionsteam

25.07.2017

Offene mittelfränkische Beachtennismeisterschaften 2017

Tennis

Am vergangenen Sonntag fanden nun bereits zum 7.Mal die mittelfränkischen Beachtennismeisterschaften auf der Beachanlage des TV 1848 Erlangen statt. Pünktlich kurz vor Turnierbeginn hörte es auf zu regnen. Sechs Herrendoppel, sechs Mixed und vier Damendoppel spielten im Jeder-gegen Jeden Modus bei schönem Wetter ihre Meister aus. Einen Teilnehmerrekord gab es auch zu vermelden, wenn auch nicht in Spielerzahl, sondern im Alter: Mit Lukas Wilk (Jhg. 2003) und Bastian Schneider (Jhg. 2004) waren die bisher jüngsten Teilnehmer am Start.

Und auch sie lieferten die versprochenen spektakulären Hechts im tiefen weißen Sand.

Bei den Damen gewann die Erlanger Paarung Sandra Vogel (TC RW Erlangen) und Eva Schöppel (TV 1848 Erlangen) vor den beiden Spielerinnen vom TC Roth Julia Lux/Flavia Zaunseder und den beiden Forchheimerinnen Caroline Bregulla (TC) und Sabine Schneider (SpVgg Jahn).

Aus jeder der drei Paarungen tauchte auch eine Spielerin auf dem Podium im Mixed auf. Mit ihrem Partner Nils Hauken vom TSV Altenberg gewann Julia Lux das Mixed, Eva Schöppel landetet mit ihrem Partner Volker Barthelmann, ebenfalls vom TV 1848 Erlangen, auf dem zweiten Platz und Sabine Schneider sicherte sich mit Christian Eisen, wie sie von der SpVgg Jahn Forchheim, den dritten Platz.

Am spannendsten wurde es bei den Herren. Im letzten Herren-Match schlugen die Drittplatzierten Nils Hauken und Stefan Vogelsang, beide vom TSV Altenberg, die bis dahin ungeschlagenen und die Tabelle anführenden Felix Dimaczek und Cornelius Schramm vom TB Erlangen in einem hochklassigen Match mit tollen Ballwechseln 6:7 6:3 und im verkürzten Matchtiebreak 7:5. Dadurch brachten sie die letztjährigen Sieger Christian Eisen und Harald Payrleitner von der SpVgg Jahn Forchheim wieder ins Spiel. Nach einiger Rechnerei stand das Ergebnis fest: Nach Match- und Satzgleichstand gewannen die Forchheimer aufgrund der besseren Differenz bei den Spielen auch in diesem Jahr den Titel ganz knapp vor den beiden Jungs vom TB!

18.07.2017

Als ungeschlagener Tabellenführer steigt die Herren 30 Mannschaft in die Kreisklasse 1 auf.

Tennis

02.07.2017

3:1 zum Abschluss der BOL Saison gegen Mögeldorf

Fußball B1

Im letzten BOL Spiel der Saison 2016/17 war die SpVgg Mögeldorf zu Gast im Stadion am Europapokal.
Die Erlanger, überwiegend mit dem Jungen Jahrgang gestartet, mussten bereits in der 6 Minute den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Eine Flanke von links verwertete der Nürnberger Stürmer per Kopf ins Eck. Der TV brauchte 15 Minuten um das Spiel in die Hand zu nehmen. Großchancen von Thomas und Moritz blieben ungenutzt und so ging es mit einem Rückstand in die Pause.


Im zweiten Spielabschnitt merkte man den Jungs den Willen an, mit einem Sieg die sehr gute Saison beenden zu wollen.
Scheiterte Simon noch alleinstehend vor dem Gästekeeper machte es Lukas in der 46.Minute - zwar glücklich - besser und brachte seine Farben zum Ausgleich. Ein abgewehrter Eckball brachte Moritz die zweite Chance zur Flanke. An vielen Beinen vorbei fand sein Pass den Weg zu Lukas, dessen abgefälschter Schuss den Weg ins Netz fand.
Dann kam die Zeit der Joker. Adem setzte sich in der 54. Minute in seiner zweiten Aktion auf dem linken Flügel durch und seine scharfe flache Hereingabe fand den heraneilenden Luca, der mit seiner ersten Ballberührung das Spiel drehte. Nun drängten die Gäste auf den Ausgleich, ließen jedoch eine glasklare Torchance ungenutzt. Die Entscheidung fiel in der 74. Minute. Nach einem Mögeldorfer Eckball konterte die Heimelf die hochstehende Gästeabwehr lehrbuchmäßig aus und stellte durch Luca den 3:1 Endstand her.


Insgesamt natürlich ein positiver Abschluss einer sensationellen - da unerwartet guten -  Saison, die mit dem zweiten Platz in der BOL Mittelfranken abgeschlossen wurde.

Aufstellung: Dittmar (TW), Takamatsu, Bayer, Wallmann, Perst D., Perst. M. (Horndasch), Gertz (Pulkrabek), Brütting, Beuschel (Schmidt), Müller, Sehring (Daoud)

Tore: 0:1 SpVgg M. Lunz (6. Min), 1:1 Bayer (46. Min), 2:1 Pulkrabek (54. Min), 3:1 Pulkrabek (74. Min)

27.06.2017

Delegiertenversammlung „ordentlich“ über die Bühne gebracht

Turnverein 1848 Erlangen

Am 22. Juni 2017 fand in der Jahnhalle die erste ordentliche Delegiertenversammlung des Jahres statt. Von den 116 eingeladenen Teilnehmern waren es letztendlich 89, die den hochsommerlichen Temperaturen trotzen.

Jörg Bergner begrüßte erstmals in seiner neuen Funktion als 1. Vorsitzender des Turnvereins die anwesenden Delegierten, Abteilungsleiter und Gäste. Große Projekte sind vorerst nicht geplant. Das vom Übergangs-Vorstand verabschiedete Projekt der Sanierung der hinteren Plätze am Kosbacher Weg und der damit verbundene Neubau eines Kunstrasenfeldes soll nach derzeitiger Planung bis Herbst dieses Jahres realisiert worden sein. Für die nächsten Jahre steht dann die Konsolidierung im Vordergrund. Der neue Vorstand habe sowohl ein „leichtes, als auch ein schweres Erbe“ so Bergner. Leicht in Hinblick auf die gute Situation des Vereins, schwer hinsichtlich der großen Fußstapfen seiner Vorgänger. Der vollständige Jahresbericht des Vorstandes wurde bereits im Vorfeld an die Delegierten verschickt und so gab es aus dem Plenum auch keine weiteren Fragen.

Auch Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Beck hielt sich in seinem mündlichen Bericht kurz. Er informierte noch einmal über die ersten Amtshandlungen des neuen Aufsichtsrates. U.a. über die Berufung des Ehrenrats (Fred Milzarek – Ehrenratsvorsitzender, Fritz Löhr und Sepp Kittel) sowie über die Berufung der Beiräte (Heimo Fillibeck - Bau und Sanierung, Fritz Löhr - Gaststätten und Gesellschaftliches, Helmut Arnold - Vereinszeitung). Beck ist sich sicher, dass auch die künftige Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Vorstand genauso erfolgreich sein wird, wie es bislang zwischen Präsidium und Geschäftsführung der Fall war. Er habe „vollstes Vertrauen in Jörg Bergner“ so Wolfgang Beck.

Weiter ging es mit dem stellvertretenden Vorsitzenden und ehemaligen Schatzmeister Ralph Schmid. Dieser stellte den Jahresabschluss 2016 vor. Insbesondere lobte er die hohe Spendenbereitschaft, u.a. in den Abteilungen Judo und Triathlon und Fußball. Zwar musste der Turnverein für 2016 einen kleinen Verlust ausweisen, hat aber demgegenüber auch noch große Zuschussansprüche aus vergangenen Projekten. Diese werden jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt ausbezahlt und wirken sich somit nicht auf das Vereinsergebnis für 2016 aus.

Michael Volk und Heinz Rüger berichteten in ihrer Funktion als Kassenprüfer über die durchgeführte Prüfung. „Die Buchhaltung des Vereins sei in einem sehr guten Zustand“ und daher empfahlen die Kassenprüfer der Delegiertenversammlung die Entlastung des Vorstands für die Geschäftsjahre 2015 und 2016. Diese wurde einstimmig von den Anwesenden beschlossen.

Unter „Verschiedenes“ informierte Jörg Bergner abschließend über die Projekte Vital-Park, die Outdoor-Fitnessstation am Kosbacher Weg und das Pflegegerät für den neuen Kunstrasenplatz. Der Vital-Park konnte dank Spenden und Zuschüsse zu fast 2/3 fremdfinanziert werden. Die beiden Crowdfunding-Projekte bei der VR-Bank konnten mit der Unterstützung der Mitglieder und der von Firmen erfolgreich umgesetzt werden. Nach knapp 90 Minuten beendete der 1. Vorsitzende die erste ordentliche Delegiertenversammlung, welche letztlich ohne große Überraschungen über die Bühne ging.

(JoBa)